Abo
  • Services:

AmigaDE Player - AmigaDE-Anwendungen unter Linux und Windows

Macht AmigaDE-Software plattformübergreifend

Amiga Inc. hat erneut eine Vorbestellungs-Aktion gestartet, diesmal nicht fürs AmigaDE SDK, sondern für den AmigaDE Player. Dabei handelt es sich um eine ab September für 20,- US-Dollar erhältliche Software, die Anwendungen für die AmigaDE-Plattform auch unter Linux und Windows lauffähig macht.

Artikel veröffentlicht am ,

Ab September
Ab September
Freie und kommerzielle AmigaDE-Anwendungen sollen in Kürze zur Verfügung stehen. Laut Amiga Inc. befinden sich darunter auch diejenigen, die verschiedene Entwickler für Sharps PDA mit AmigaDE-Unterstützung geschaffen haben und die bereits in Japan ausgeliefert werden sollen. Dabei handelt es sich bisher jedoch hauptsächlich um Knobel-Spiele denn um konkrete Anwendungen.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Mannheim
  2. amedes Medizinische Dienstleistungen GmbH, Hamburg

Auch dem AmigaDE Player scheinen hauptsächlich bekannte Spiele wie Reversi, Tic-Tac-Toe, Dame und ein Tetris-Clone beizuliegen, die es sowieso schon zuhauf für alle möglichen Plattformen gibt. Es sollen auch einige Anwendungen beiliegen, doch ob sich mit diesen auch die Leistungsfähigkeit und die Möglichkeiten des als plattformübergreifend und prozessorunabhängig geltenden AmigaDE demonstrieren lassen, muss sich noch zeigen.

AmigaDE Player - Einige der mitgelieferten Spiele
AmigaDE Player - Einige der mitgelieferten Spiele

Um das Interesse anzuheizen, bietet Amiga Inc. in seinem neuen AmigaDE Online-Shop eine Vorbestellmöglichkeit, mit der man 15,- US-Dollar für die Windows- oder die Linux-Version zahlt. Wenn der AmigaDE Player dann im Laufe des Septembers fertig ist und zum Download bereitsteht, werden Vorbesteller informiert. Dann soll der Preis für die nur per Download angebotene Software auf 20,- US-Dollar angehoben werden.

Kommentar:
So recht begeistern kann Amiga mit dieser Ankündigung nicht, da man den AmigaDE Player wohl kaum auf Grund der beiliegenden Billig-Spiele kaufen will. So kann man die Begeisterung von Bill Mc Ewen für diesen "wichtigen Schritt in der Zukunft von AmigaDE" auch nicht nachvollziehen. Deutlich mehr Lock-Wirkung hätten da andere Dinge, wie z.B. 3D-Spiele, E-Mail-Clients, Videoapplikationen und kleinere Office-Anwendungen, die man sowohl auf dem Desktop-Rechner unter AmigaOS, Linux und Windows als auch auf PDAs mit PalmOS respektive WindowsCE nutzen könnte. Das scheint aber noch in weiter Ferne zu liegen. Denn damit entwertet Amiga mit halbherzigen Zwischenschritten seine wirklich interessanten Ideen. Bekanntermaßen kostet Software-Enwicklung Geld, das man aber kaum durch belanglose, überteuerte Software-Pakete reinholen kann.



Anzeige
Top-Angebote
  1. mit Gutschein: SUPERDEALS (u. a. HP Windows Mixed Reality Headset VR1000-100nn für 295,20€ statt...
  2. mit den Gutscheinen: DELL10 (für XPS13/XPS15) und DELL100 (für G3/G5)
  3. mit Gutschein: ASUSZONE (u. a. VivoBook 15.6" FHD mit i3-5005U/8 GB/128 GB für 270,74€ statt...
  4. (u. a. Canon EOS 200D mit Objektiv 18-55 mm für 477€)

Hein Blöd 12. Nov 2001

Warum wird nicht wenigstens das geniale Spiel "Ping" mitgeliefert?? (Alt - 68´er wissen...

User 02. Sep 2001

Irgendwie haben sich die jeweiligen Amiga-Eigner ihre kleine Welt immer zurechtgebogen...

KAMiKAZOW 31. Aug 2001

...denn solche Spiele ziehen bestimmt DOOM3 mit! ;-P


Folgen Sie uns
       


Bethesda E3 2018 Pressekonferenz -Live

Fallout 76 wird Multiplayer bieten, Starfield und Elder Scrolls 6 werden angekündigt und Bethesda bringt mit Rage 2 und Doom Eternal jede Menge Action: Konnte uns das im nächtlichen Stream begeistern?

Bethesda E3 2018 Pressekonferenz -Live Video aufrufen
Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Nach tödlichem Unfall Uber entlässt 100 Testfahrer für autonome Autos
  2. Autonomes Fahren Daimler und Bosch testen fahrerlose Flotte im Silicon Valley
  3. Kooperationen vereinbart Deutschland setzt beim Auto der Zukunft auf China

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Künstliche Intelligenz Vages wagen
  2. KI Mit Machine Learning neue chemische Reaktionen herausfinden
  3. Elon Musk und Deepmind-Gründer Keine Maschine soll über menschliches Leben entscheiden

    •  /