Abo
  • Services:
Anzeige

AmigaDE Player - AmigaDE-Anwendungen unter Linux und Windows

Macht AmigaDE-Software plattformübergreifend

Amiga Inc. hat erneut eine Vorbestellungs-Aktion gestartet, diesmal nicht fürs AmigaDE SDK, sondern für den AmigaDE Player. Dabei handelt es sich um eine ab September für 20,- US-Dollar erhältliche Software, die Anwendungen für die AmigaDE-Plattform auch unter Linux und Windows lauffähig macht.

Anzeige

Ab September
Ab September
Freie und kommerzielle AmigaDE-Anwendungen sollen in Kürze zur Verfügung stehen. Laut Amiga Inc. befinden sich darunter auch diejenigen, die verschiedene Entwickler für Sharps PDA mit AmigaDE-Unterstützung geschaffen haben und die bereits in Japan ausgeliefert werden sollen. Dabei handelt es sich bisher jedoch hauptsächlich um Knobel-Spiele denn um konkrete Anwendungen.

Auch dem AmigaDE Player scheinen hauptsächlich bekannte Spiele wie Reversi, Tic-Tac-Toe, Dame und ein Tetris-Clone beizuliegen, die es sowieso schon zuhauf für alle möglichen Plattformen gibt. Es sollen auch einige Anwendungen beiliegen, doch ob sich mit diesen auch die Leistungsfähigkeit und die Möglichkeiten des als plattformübergreifend und prozessorunabhängig geltenden AmigaDE demonstrieren lassen, muss sich noch zeigen.

AmigaDE Player - Einige der mitgelieferten Spiele
AmigaDE Player - Einige der mitgelieferten Spiele

Um das Interesse anzuheizen, bietet Amiga Inc. in seinem neuen AmigaDE Online-Shop eine Vorbestellmöglichkeit, mit der man 15,- US-Dollar für die Windows- oder die Linux-Version zahlt. Wenn der AmigaDE Player dann im Laufe des Septembers fertig ist und zum Download bereitsteht, werden Vorbesteller informiert. Dann soll der Preis für die nur per Download angebotene Software auf 20,- US-Dollar angehoben werden.

Kommentar:
So recht begeistern kann Amiga mit dieser Ankündigung nicht, da man den AmigaDE Player wohl kaum auf Grund der beiliegenden Billig-Spiele kaufen will. So kann man die Begeisterung von Bill Mc Ewen für diesen "wichtigen Schritt in der Zukunft von AmigaDE" auch nicht nachvollziehen. Deutlich mehr Lock-Wirkung hätten da andere Dinge, wie z.B. 3D-Spiele, E-Mail-Clients, Videoapplikationen und kleinere Office-Anwendungen, die man sowohl auf dem Desktop-Rechner unter AmigaOS, Linux und Windows als auch auf PDAs mit PalmOS respektive WindowsCE nutzen könnte. Das scheint aber noch in weiter Ferne zu liegen. Denn damit entwertet Amiga mit halbherzigen Zwischenschritten seine wirklich interessanten Ideen. Bekanntermaßen kostet Software-Enwicklung Geld, das man aber kaum durch belanglose, überteuerte Software-Pakete reinholen kann.


eye home zur Startseite
Hein Blöd 12. Nov 2001

Warum wird nicht wenigstens das geniale Spiel "Ping" mitgeliefert?? (Alt - 68´er wissen...

User 02. Sep 2001

Irgendwie haben sich die jeweiligen Amiga-Eigner ihre kleine Welt immer zurechtgebogen...

KAMiKAZOW 31. Aug 2001

...denn solche Spiele ziehen bestimmt DOOM3 mit! ;-P



Anzeige

Stellenmarkt
  1. TAIFUN Software AG, Hannover
  2. Rohde & Schwarz Cybersecurity GmbH, München, Köln oder Berlin
  3. Wirecard Communication Services GmbH, Leipzig
  4. über Hays AG, Nordrhein-Westfalen


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 599€ + 5,99€ Versand

Folgen Sie uns
       

  1. Virtuelle Güter

    Activision patentiert Förderung von Mikrotransaktionen

  2. Nervana Neural Network Processor

    Intels KI-Chip erscheint Ende 2017

  3. RSA-Sicherheitslücke

    Infineon erzeugt Millionen unsicherer Krypto-Schlüssel

  4. The Evil Within 2 im Test

    Überleben in der Horror-Matrix

  5. S410

    Getacs modulares Outdoor-Notebook bekommt neue CPUs

  6. Smartphone

    Qualcomm zeigt 5G-Referenz-Gerät

  7. Garmin Speak

    Neuer Alexa-Lautsprecher fürs Auto zeigt den Weg an

  8. Datenrate

    Kunden wollen schnelle Internetzugänge

  9. Essential Phone im Test

    Das essenzielle Android-Smartphone hat ein Problem

  10. Pixel Visual Core

    Googles eigener ISP macht HDR+ schneller



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
APFS in High Sierra 10.13 im Test: Apple hat die MacOS-Dateisystem-Werkzeuge vergessen
APFS in High Sierra 10.13 im Test
Apple hat die MacOS-Dateisystem-Werkzeuge vergessen
  1. MacOS 10.13 Apple gibt High Sierra frei
  2. MacOS 10.13 High Sierra Wer eine SSD hat, muss auf APFS umstellen

Elex im Test: Schroffe Schale und postapokalyptischer Kern
Elex im Test
Schroffe Schale und postapokalyptischer Kern

Indiegames-Rundschau: Fantastische Fantasy und das Echo der Doppelgänger
Indiegames-Rundschau
Fantastische Fantasy und das Echo der Doppelgänger
  1. Verlag IGN übernimmt Indiegames-Anbieter Humble Bundle
  2. Indiegames-Rundschau Cyberpunk, Knetmännchen und Kampfsportkünstler
  3. Indiegames-Rundschau Fantasysport, Burgbelagerungen und ein amorpher Blob

  1. Re: Typisch...

    Ovaron | 17:06

  2. Re: Keine Roboter

    DAUVersteher | 17:00

  3. Re: Wegfall bedeutet kein Recht auf...

    rafterman | 17:00

  4. Re: Bei 30 000 Angestellten hat nur eine Frau...

    chewbacca0815 | 16:59

  5. Re: Spektakulär...

    Kakiss | 16:56


  1. 17:02

  2. 16:35

  3. 15:53

  4. 15:00

  5. 14:31

  6. 14:16

  7. 14:00

  8. 12:56


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel