• IT-Karriere:
  • Services:

Grafische Multitasking-Bedienoberfläche für DOS

Plattformübergreifendes System auch für Linux geplant

Die Software-Schmiede Interactive Studio bietet mit Qube eine Vorschau-Version einer grafischen Bedienoberfläche für die DOS-Plattform kostenlos zum Download an. Noch fehlen einige Funktionen, aber das System macht auf den ersten Blick einen guten Eindruck.

Artikel veröffentlicht am ,

Qube verwendet zahlreiche Elemente bekannter Bedienoberflächen und vereint diese unter einer neuen Oberfläche. So ähneln die Knöpfe und die Launch Bar MacOS, während die Icons stark an BeOS erinnern und die Kontextmenüs aus der Windows-Welt stammen.

Bedienoberfläche von Qube
Bedienoberfläche von Qube
Stellenmarkt
  1. Continental AG, Regensburg
  2. unimed Abrechnungsservice für Kliniken und Chefärzte GmbH, Wadern

Zu den bereits implementierten Funktionen zählt die Einbindung der Netzwerkprotokolle TCP/IP, PPP, SMTP und HTTP. Ein Dateimanager und ein E-Mail-Client sind ebenfalls bereits enthalten. Der Internet-Zugang funktioniert derzeit nur über Modems, eine Unterstützung von Netzwerkkarten ist noch nicht implementiert. Gleiches gilt für einen Web-Browser, an dem bereits gearbeitet wird. Das System beherrscht Multitasking, das ähnlich wie in Windows 95 arbeitet und steuert die Grafikkarte über VESA an.

Eine Linux-Version existiert noch nicht, soll aber wohl in Arbeit sein. Schließlich bewirbt der Hersteller Qube als Multiplattform-System. Für Qube geschriebene Programme sollen dann sowohl auf DOS-Systemen als auch unter Linux funktionieren.

Qube kann derzeit als Vorabversion für DOS kostenlos heruntergeladen werden. Das Zip-Archiv ist knapp 850 KByte groß und passt damit bequem auf eine Diskette. Man benötigt dann nur noch einen Entpacker, um die Installations-Daten (3,4 MByte) unter DOS zu entpacken.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-70%) 11,99€
  2. 23,49€
  3. (-55%) 4,50€
  4. (-67%) 19,99€

Rumbult89 06. Dez 2006

WO KANN ICH DUNLUDEN !!!==????

ezhik 27. Mär 2006

lol, du hast Dir aber schon bemerkt, daß du auf einen 4,5 Jahre alten Thread geantwortet...

Chris... 20. Feb 2006

Ich finde den Screenshoz gut aber finde keinen Downloadlink könnte mir jeamnd helfen ?

Niemand 05. Sep 2001

Na, Win95,98 und ME sind auch nur DOS-Shell Deluxe

Stephan Elter 04. Sep 2001

Ich habe mir Qube kurz angesehen und finde es sehr recht gut - auch wenn optisch recht...


Folgen Sie uns
       


Mechwarrior 5 - 8 Minuten Gameplay

In Mechwarrior 5 setzen wir uns einmal mehr in einen tonnenschweren Kampfroboter und schmelzen die gegnerischen Metallungetüme. Zuvor rüsten wir unseren stampfenden Mech aber mit entsprechenden Waffen aus.

Mechwarrior 5 - 8 Minuten Gameplay Video aufrufen
Dreams im Test: Bastelwastel im Traumiversum
Dreams im Test
Bastelwastel im Traumiversum

Bereits mit Little Big Planet hat das Entwicklerstudio Media Molecule eine Kombination aus Spiel und Editor produziert, nun geht es mit Dreams noch ein paar Schritte weiter. Mit dem PS4-Titel muss man sich fast schon anstrengen, um nicht schöne Eigenkreationen zu erträumen.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Ausdiskutiert Sony schließt das Playstation-Forum
  2. Sony Absatz der Playstation 4 geht weiter zurück
  3. PS4-Rücktasten-Ansatzstück im Test Tuning für den Dualshock 4

Grünheide: Umweltbewegung agiert bei Tesla-Fabrik unglücklich
Grünheide
Umweltbewegung agiert bei Tesla-Fabrik unglücklich

Es gibt gute Gründe, die Elektromobilität nicht nur unkritisch zu bejubeln. Einige Umweltverbände und Klimaaktivisten machen im Fall der Tesla-Fabrik in Grünheide dabei aber keine besonders gute Figur.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Gigafactory Berlin Der "Tesla-Wald" ist fast gefällt
  2. Grünheide Tesla darf Wald weiter roden
  3. Gigafactory Grüne kritisieren Grüne Liga wegen Baumfällstopp für Tesla

Generationenübergreifend arbeiten: Bloß nicht streiten
Generationenübergreifend arbeiten
Bloß nicht streiten

Passen Generation Silberlocke und Generation Social Media in ein IT-Team? Ganz klar: ja! Wenn sie ihr Wissen teilen, kommt am Ende sogar Besseres heraus. Entscheidend ist die gleiche Wertschätzung beider Altersgruppen und keine Konflikte in den altersgemischten Teams.
Von Peter Ilg

  1. Frauen in der Technik Von wegen keine Vorbilder!
  2. Arbeit Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen
  3. Arbeit Was IT-Recruiting von der Bundesliga lernen kann

    •  /