Abo
  • Services:

Grafische Multitasking-Bedienoberfläche für DOS

Plattformübergreifendes System auch für Linux geplant

Die Software-Schmiede Interactive Studio bietet mit Qube eine Vorschau-Version einer grafischen Bedienoberfläche für die DOS-Plattform kostenlos zum Download an. Noch fehlen einige Funktionen, aber das System macht auf den ersten Blick einen guten Eindruck.

Artikel veröffentlicht am ,

Qube verwendet zahlreiche Elemente bekannter Bedienoberflächen und vereint diese unter einer neuen Oberfläche. So ähneln die Knöpfe und die Launch Bar MacOS, während die Icons stark an BeOS erinnern und die Kontextmenüs aus der Windows-Welt stammen.

Bedienoberfläche von Qube
Bedienoberfläche von Qube
Stellenmarkt
  1. DESY Deutsches Elektronen Synchrotron, Hamburg
  2. amedes Medizinische Dienstleistungen GmbH, Hamburg

Zu den bereits implementierten Funktionen zählt die Einbindung der Netzwerkprotokolle TCP/IP, PPP, SMTP und HTTP. Ein Dateimanager und ein E-Mail-Client sind ebenfalls bereits enthalten. Der Internet-Zugang funktioniert derzeit nur über Modems, eine Unterstützung von Netzwerkkarten ist noch nicht implementiert. Gleiches gilt für einen Web-Browser, an dem bereits gearbeitet wird. Das System beherrscht Multitasking, das ähnlich wie in Windows 95 arbeitet und steuert die Grafikkarte über VESA an.

Eine Linux-Version existiert noch nicht, soll aber wohl in Arbeit sein. Schließlich bewirbt der Hersteller Qube als Multiplattform-System. Für Qube geschriebene Programme sollen dann sowohl auf DOS-Systemen als auch unter Linux funktionieren.

Qube kann derzeit als Vorabversion für DOS kostenlos heruntergeladen werden. Das Zip-Archiv ist knapp 850 KByte groß und passt damit bequem auf eine Diskette. Man benötigt dann nur noch einen Entpacker, um die Installations-Daten (3,4 MByte) unter DOS zu entpacken.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. mit Gutschein: HARDWARE50 (nur für Neukunden, Warenwert 104 - 1.000 Euro)
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. 164,90€ + Versand

Rumbult89 06. Dez 2006

WO KANN ICH DUNLUDEN !!!==????

ezhik 27. Mär 2006

lol, du hast Dir aber schon bemerkt, daß du auf einen 4,5 Jahre alten Thread geantwortet...

Chris... 20. Feb 2006

Ich finde den Screenshoz gut aber finde keinen Downloadlink könnte mir jeamnd helfen ?

Niemand 05. Sep 2001

Na, Win95,98 und ME sind auch nur DOS-Shell Deluxe

Stephan Elter 04. Sep 2001

Ich habe mir Qube kurz angesehen und finde es sehr recht gut - auch wenn optisch recht...


Folgen Sie uns
       


Blackberry Key 2 - Hands on

Das Key2 ist das Nachfolgemodell des Keyone. Das Grundprinzip ist gleich. Im unteren Gehäuseteil gibt es eine fest verbaute Hardware-Tastatur. Darüber befindet sich ein Display im 3:2-Format. Das Schreiben auf der Tastatur ist angenehm. Im Juli 2018 kommt das Key2 zum Preis von 650 Euro auf den Markt.

Blackberry Key 2 - Hands on Video aufrufen
Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Esa Sonnensystemforschung ohne Plutonium
  2. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  3. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

    •  /