• IT-Karriere:
  • Services:

Tomorrow macht 7,6 Millionen Euro Verlust im 1. Halbjahr

Umsatzwachstum um 67 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum

Die Tomorrow Internet AG gab heute ihre Zahlen für das erste Halbjahr 2001 bekannt. Im Konzern wurden Umsatzerlöse in Höhe von insgesamt 10,5 Millionen Euro erzielt, was einem Anstieg um 67 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum entspricht.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Fehlbetrag (IAS) beläuft sich in den ersten sechs Monaten des laufenden Geschäftsjahres auf 7,6 Millionen Euro und sei zum Teil auf die Anlauf-Investitionen der Tochtergesellschaften Tomorrow Technologies GmbH und BELLEVUE AG zurückzuführen.

Dabei konnte Tomorrow den Anteil der gegenüber dem Vorjahreszeitraum leicht gestiegenen Advertising-Erlöse am Gesamtumsatz von 86 Prozent im Geschäftsjahr 2000 auf nunmehr 55 Prozent im ersten Halbjahr 2001 reduzieren. 7,1 Millionen Euro des Umsatzes entfielen dabei auf die Tomorrow Internet AG, 3,2 Millionen Euro auf die Bellevue AG und 0,2 Millionen Euro auf Sonstiges.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. 860 Evo 500 GB SSD für 74,00€, Portable T5 500 GB 86,00€)
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Folgen Sie uns
       


Looking Glass Holo-Display angesehen (CES 2020)

Der Looking Glass 8K ist ein Monitor, der mittels Lichtfeldtechnologie 3D-Inhalte als Hologramm anzeigen kann. Golem.de hat sich das Display auf der CES 2020 genauer angeschaut.

Looking Glass Holo-Display angesehen (CES 2020) Video aufrufen
Huawei-Gründer Ren Zhengfei: Der Milliardär, der im Regen auf ein Taxi wartet
Huawei-Gründer Ren Zhengfei
Der Milliardär, der im Regen auf ein Taxi wartet

Huawei steht derzeit im Zentrum des Medieninteresses - und so wird auch mehr über den Gründer und Chef Ren Zhengfei bekannt, der sich bisher so gut wie möglich aus der Öffentlichkeit ferngehalten hatte.
Ein Porträt von Achim Sawall

  1. ORAN Open-Source-Mobilfunk ist nicht umweltfreundlich
  2. US-Handelsboykott Ausnahmeregelung für Geschäfte mit Huawei erneut verlängert
  3. "Eindeutiger Beweis" US-Regierung holt ihre "Smoking Gun" gegen Huawei heraus

Gebrauchtwagen: Was beim Kauf eines gebrauchten Elektroautos wichtig ist
Gebrauchtwagen
Was beim Kauf eines gebrauchten Elektroautos wichtig ist

Noch steht der Markt für gebrauchte Teslas und andere Elektroautos am Anfang der Entwicklung. Für eine verlässliche Wertermittlung benötigen Käufer ein Akku-Zertifikat. Das bieten private Verkaufsberater an. Ein österreichisches Startup will die Idee groß rausbringen.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Elektroautos EU-Kommission billigt höheren Umweltbonus
  2. Elektroauto Jaguar muss I-Pace-Produktion mangels Akkus pausieren
  3. 900 Volt Lucid stellt Serienversion seines Luxus-Elektroautos vor

Frauen in der Technik: Von wegen keine Vorbilder!
Frauen in der Technik
Von wegen keine Vorbilder!

Technik, also auch Computertechnik, war schon immer ein männlich dominiertes Feld. Das heißt aber nicht, dass es in der Geschichte keine bedeutenden Programmiererinnen gab. Besonders das Militär zeigte reges Interesse an den Fähigkeiten von Frauen.
Von Valerie Lux

  1. Arbeit Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen
  2. Arbeit Was IT-Recruiting von der Bundesliga lernen kann
  3. Arbeit Wer ein Helfersyndrom hat, ist im IT-Support richtig

    •  /