• IT-Karriere:
  • Services:

Sega und Synovial wollen Segaspiele auf PDAs bringen

Virtuelles Game Gear für Pocket PCs

Sega forciert seine Strategie, seine Spiele auf alle möglichen Plattformen zu portieren, mit einem Abkommen mit dem Wireless Multimedia Platform Provider Synovial. Sega will mit diesem einen Teil seiner Spiele auf verschiedene Mobiltelefone und Handhelds wie den Compaq iPAQ Pocket PC portieren. Dabei soll das Synovial Development Toolkit SYN Verwendung finden.

Artikel veröffentlicht am ,

Als erstes Produkt der Partnerschaft entstand ein virtuelles Game Gear für den Pocket PC. Damit wird ein original Game Gear emuliert, das zudem noch Sega-Spiele enthält. Dazu gehört "Sonic The Hedgehog" und das Puzzlespiel "Baku Baku Animal". Für eine angeblich geringe, aber noch nicht benannte Gebühr sollen Anwender aus dem Netz weitere Spiele herunterladen können.

Stellenmarkt
  1. Concardis GmbH, Eschborn
  2. Südpfalzwerkstatt gGmbH, Offenbach

Das echte Gamegear stammt aus den frühen 90er Jahren und stellte eine farbige tragbare Spielekonsole mit einer 160 x 146er Auflösung sowie einer Z80 CPU dar, die über einsteckbare Module mit neuer Spielesoftware versorgt wurde.

Zurzeit arbeitet Sega nach eigenen Angaben mit Herstellern von Windows-CE-Geräten, PalmOS-PDAs sowie Java-fähigen Mobiltelefonen zusammen. Mit Motorola will man Spiele für deren iDEN-Mobiltelefone entwickeln, die in den USA von Nextel und in Kanada von Clearnet vertrieben werden. Die Handys werden mit dem "Borkov"-Puzzlespiel ausgeliefert.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-62%) 7,50€
  2. 1,99€
  3. (-78%) 7,99€
  4. 2,44€

Folgen Sie uns
       


SSD-Kompendium

Sie werden alle SSDs genannt und doch gibt es gravierende Unterschiede. Golem.de-Hardware-Redakteur Marc Sauter stellt die unterschiedlichen Formfaktoren vor, spricht über Protokolle, die Geschwindigkeit und den Preis.

SSD-Kompendium Video aufrufen
Confidential Computing: Vertrauen ist schlecht, Kontrolle besser
Confidential Computing
Vertrauen ist schlecht, Kontrolle besser

Die IT-Welt zieht in die Cloud und damit auf fremde Rechner. Beim Confidential Computing sollen Daten trotzdem während der Nutzung geschützt werden, und zwar durch die Hardware - keine gute Idee!
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Gaia-X Knoten in Altmaiers Cloud identifzieren sich eindeutig
  2. Gaia-X Altmaiers Cloud-Pläne bleiben weiter wolkig
  3. Cloud Ex-SAP-Chef McDermott will Servicenow stark expandieren

Von Microsoft zu Linux und zurück: Es gab bei Limux keine unlösbaren Probleme
Von Microsoft zu Linux und zurück
"Es gab bei Limux keine unlösbaren Probleme"

Aus Ärger über Microsoft stieß er den Wechsel der Stadt München auf Linux an. Kaum schied er aus dem Amt des Oberbürgermeisters, wurde Limux rückgängig gemacht. Christian Ude über Seelenmassage von Ballmer und Gates, die industriefreundliche CSU, eine abtrünnige Grüne und umfallende SPD-Genossen.
Ein Interview von Jan Kleinert


    Indiegames-Rundschau: Der letzte Kampf des alten Cops
    Indiegames-Rundschau
    Der letzte Kampf des alten Cops

    Rollenspiel deluxe mit einem abgehalfterten Polizisten in Disco Elysium, unmöglich-verdrehte Architektur in Manifold Garden und eine höllische Feier in Afterparty: Golem.de stellt die aktuellen Indiegames vor.
    Von Rainer Sigl

    1. Indiegames-Rundschau Killer trifft Gans
    2. Indiegames-Rundschau Überleben im Dschungel und tausend Tode im Dunkeln
    3. Indiegames-Rundschau Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten

      •  /