Abo
  • Services:
Anzeige

Post-Nachsendeaufträge jetzt online einrichtbar

Bequemer und mit zusätzlichen Leistungen für Umziehende

Unter www.umzugservice.com bietet die Deutsche Post ab sofort Hilfe im Umzugsstress an. Dort kann man den Nachsendeauftrag per Internet an die Deutsche Post senden, Firmen über Adressänderungen informieren und den gesamten Umzug strukturiert planen.

Anzeige

Damit nicht jeder die Post seiner Feinde "entführen" kann, wird zum einen die Postadresse geprüft und mit einem herkömmlichen Brief ein Aktivierungscode geschickt, den man wiederum in ein Online-Forumular eintragen muss. Danach soll der passwortgeschützte Service dann auch für alle weiteren Umzügen genutzt werden können und so das Ende des Papierkrieges einleiten.

Der Nachsendeauftrag ist allerdings auf sechs Monate begrenzt und sorgt lediglich dafür, dass die Post an die neue Anschrift geschickt wird. Die Absender erfahren aber nicht automatisch vom Umzug. Wer sichergehen möchte, dass alle seine Sendungen auf Dauer ankommen, sollte deshalb die Absender direkt informieren. Hierfür bietet der Umzugservice Online den Benachrichtigungs-Service an. Hier kann sich der Umziehende bei Firmen, Verlagen, Behörden und Vereinen um-, ab- oder neu anmelden. Die so genannten Benachrichtigungspartner sind dabei in übersichtlichen Kategorien wie Verkehr, Gas/Wasser/Strom oder Reisen & Tourismus gelistet und alphabetisch geordnet.

Ein Beispiel: Max Mustermann zieht von München nach Hamburg. Über den neuen Service teilt er seiner Krankenkasse und seiner Bank die neue Adresse mit, meldet sich bei seinen Münchener Vereinen ab und abonniert eine Hamburger Tageszeitung.

Anfangs stehen den Umziehenden Briefvorlagen zum Ausdrucken zur Verfügung. Sobald sich die aufgeführten Unternehmen von der Deutschen Post als Partner registrieren lassen, wird deren Benachrichtigung per E-Mail möglich sein.

Ein Umzugsratgeber mit Tipps und Checklisten zur besseren Organisation des Umzugs rundet das Angebot ab. Der Umzugservice Online ist für Umziehende kostenlos. Zum Angebot gehört auch eine kostenlose E-Mail-Adresse nach dem Muster Vorname.Nachname@ePost.de, an die auch alle Bestätigungs-E-Mails im Rahmen von Umzugservice Online gesandt werden.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ARI-Armaturen Albert Richter GmbH & Co. KG, Schloß Holte-Stukenbrock
  2. Robert Bosch GmbH, Böblingen
  3. Mainzer Stadtwerke AG, Mainz
  4. ELEKTRISOLA Dr. Gerd Schildbach GmbH & Co. KG, Reichshof-Eckenhagen


Anzeige
Top-Angebote
  1. 99,90€ statt 149,90€
  2. und Destiny 2 gratis erhalten
  3. 9,49€ + Versandkosten (Steam Link einzeln kostet sonst 54,99€ und das Spiel regulär 11,99€)

Folgen Sie uns
       

  1. Windows 10

    Fall Creators Update macht Ryzen schneller

  2. Gesundheitskarte

    T-Systems will Konnektor bald ausliefern

  3. Galaxy Tab Active 2

    Samsungs neues Ruggedized-Tablet kommt mit S-Pen

  4. Jaxa

    Japanische Forscher finden riesige Höhle im Mond

  5. Deep Descent

    Aquanox lädt in Tiefsee-Beta

  6. Android-Apps

    Google belohnt Fehlersuche im Play Store

  7. Depublizierung

    7-Tage-Löschfrist für ARD und ZDF im Internet fällt weg

  8. Netzneutralität

    Telekom darf Auflagen zu Stream On länger prüfen

  9. Spielebranche

    Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Pro und X erwartet

  10. Thunderobot ST-Plus im Praxistest

    Da gehe ich doch lieber wieder draußen spielen!



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
ZFS ausprobiert: Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
ZFS ausprobiert
Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
  1. Librem 5 Purism zeigt Funktionsprototyp für freies Linux-Smartphone
  2. Pipewire Fedora bekommt neues Multimedia-Framework
  3. Linux-Desktops Gnome 3.26 räumt die Systemeinstellungen auf

Verschlüsselung: Niemand hat die Absicht, TLS zu knacken
Verschlüsselung
Niemand hat die Absicht, TLS zu knacken
  1. TLS-Zertifikate Zertifizierungsstellen müssen CAA-Records prüfen
  2. Apache-Lizenz 2.0 OpenSSL-Lizenzwechsel führt zu Code-Entfernungen
  3. Certificate Transparency Webanwendungen hacken, bevor sie installiert sind

Zotac Zbox PI225 im Test: Der Kreditkarten-Rechner
Zotac Zbox PI225 im Test
Der Kreditkarten-Rechner

  1. Re: Leistung fürs Geld oder gar dauerhaft...

    lear | 23:41

  2. Re: Asse 2.0

    Ach | 23:37

  3. Re: Unity hat mich damals von Ubuntu weggetrieben

    ManMashine | 23:34

  4. Re: Versichertenstammdatenmanagement

    Ftee | 23:31

  5. Re: Arme Selbsständige...

    Ftee | 23:31


  1. 22:38

  2. 18:00

  3. 17:47

  4. 16:54

  5. 16:10

  6. 15:50

  7. 15:05

  8. 14:37


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel