Abo
  • Services:
Anzeige

Spieletest: MechCommander 2 - Fordernde Roboterschlachten

Echtzeitstrategie in 3D

Nicht erst seit dem kürzlich erschienenen MechWarrior 4 weiß man, dass Microsoft sich im BattleTech-Universum durchaus zu Hause fühlt - die dort angesiedelten Spieleprodukte konnten bisher allesamt überzeugen. Auch MechCommander 2 - die Fortsetzung des vor knapp drei Jahren veröffentlichten Strategiespieles - steht den bisherigen Titeln kaum nach.

Anzeige

Dabei hielt man sich bei spielerischen Neurungen sehr zurück, wer den ersten Teil bereits erfolgreich durchstanden hat, wird auch mit dem aktuellen Spiel schnell zurechtkommen. Auffälligste Neuerung ist zweifellos die Grafik, die nun in 3D erstrahlt und sich auch auf das Spielgeschehen auswirkt. So lassen sich nun etwa Anhöhen und Schluchten als Verstecke ausnutzen, Gegner können zudem erst beschossen werden, sobald sie sich zumindest auf gleicher Höhe befinden, auch wenn sie bereits vorher auf dem Radar ausgemacht werden können.

Screenshot #1
Screenshot #1
Optisch sieht dies auch durchaus beeindruckend aus, denn die Mechs und die Anlagen sind äußerst detailreich modelliert. Auch die vielen kleinen Effekte sind gelungen, Explosionen beeindrucken ebenso wie die herumfliegenden und gut zu verfolgenden Geschosse. Ganz anders hingegen sieht es bei den Zwischensequenzen aus: Abgesehen davon, dass die Videos recht verwaschen aussehen, wirken die Akteure oft ein wenig unbeholfen, und die ansonsten überzeugende Sprachausgabe passt leider zumeist nicht so recht zu den Lippenbewegungen der Charaktere.

Screenshot #3
Screenshot #3
Wie bei früheren BattleTech-Spielen steht man auch beim MechCommander 2 in Diensten eines der in diesem Fall drei sich bekriegenden mächtigen Herrrschaftshäuser, allerdings wird man im Laufe der Kampagne mehrmals die Seite wechseln und so gegen unterschiedliche Feinde kämpfen. Die einzelnen Missionen laufen dabei interessanterweise nicht unbedingt linear ab; zwar gilt es immer, eine Reihe von Aufträgen pro Mission auszuführen, durch unterschiedliche Sekundäraufgaben, deren Erfüllung dem Spieler oft freigestellt ist, lässt sich das Ziel aber auf unterschiedlichste Weise erreichen.

Spieletest: MechCommander 2 - Fordernde Roboterschlachten 

eye home zur Startseite
Morthwulf 27. Nov 2002

Nun denn... Also ich fand das Game selbst sehr gut gelungen, die "niedlichen...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. T-Systems International GmbH, Leinfelden-Echterdingen
  2. Dataport - Anstalt des öffentlichen Rechts, Altenholz / Kiel
  3. SCA Schucker GmbH & Co. KG, Bretten
  4. operational services GmbH & Co. KG, Sindelfingen


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  2. Einzelne Folge für 2,99€ oder ganze Staffel für 19,99€ kaufen (Amazon Video)
  3. für 1€ über Sky Ticket (via App auch auf Smartphone/Tablet, Apple TV, PS3, PS4, Xbox One...

Folgen Sie uns
       


  1. Umweltbundesamt

    Software-Updates für Diesel reichen nicht

  2. Acer Nitro 5 Spin

    Auf dem Gaming-Convertible spielen und zeichnen

  3. Galaxy Note 8 im Hands on

    Auch das Galaxy Note sieht jetzt doppelt - für 1.000 Euro

  4. Microsoft

    Git-Umzug von Windows-Team abgeschlossen

  5. Play Store

    Google entfernt 500 Android-Apps mit 100 Millionen Downloads

  6. DreamHost

    US-Regierung will nun doch keine Daten von Trump-Gegnern

  7. Project Brainwave

    Microsoft beschleunigt KI-Technik mit Cloud-FPGAs

  8. Microsoft

    Im Windows Store gibt es viele illegale Streaming-Apps

  9. Alpha-One

    Lamborghini-Smartphone für über 2.000 Euro vorgestellt

  10. Wireless-AC 9560

    Intel packt WLAN in den Prozessor



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Nach Anschlag in Charlottesville: Nazis raus - aber nur aus PR-Gründen
Nach Anschlag in Charlottesville
Nazis raus - aber nur aus PR-Gründen
  1. Bundesinnenministerium Neues Online-Bürgerportal kostet 500 Millionen Euro
  2. EU-Transparenz EuGH bekräftigt nachträglichen Zugang zu Gerichtsakten
  3. Rücknahmepflicht Elektronikschrott wird kaum zurückgegeben

Radeon RX Vega 64 im Test: Schnell und durstig mit Potenzial
Radeon RX Vega 64 im Test
Schnell und durstig mit Potenzial
  1. Vega 64 Strix ausprobiert Asus' Radeon macht fast alles besser
  2. Radeon RX Vega Mining-Treiber steigert MH/s deutlich
  3. Radeon RX Vega 56 im Test AMD positioniert sich in der Mitte

Threadripper 1950X und 1920X im Test: AMD hat die schnellste Desktop-CPU
Threadripper 1950X und 1920X im Test
AMD hat die schnellste Desktop-CPU
  1. Ryzen AMD bestätigt Compiler-Fehler unter Linux
  2. CPU Achtkerniger Threadripper erscheint Ende August
  3. Ryzen 3 1300X und 1200 im Test Harte Gegner für Intels Core i3

  1. Re: Nur für Rechtshänder?

    quasides | 03:01

  2. Re: Hoffentlich läufts in 1080p auf Raven-Ridge

    LinuxMcBook | 02:49

  3. Re: Umweltpremie für Touareg - ein Witz

    ArcherV | 02:43

  4. Liquid Metal???

    skyynet | 02:15

  5. Re: vom Autoschrauber zum Softwarepfuscher

    quasides | 01:59


  1. 17:51

  2. 17:08

  3. 17:00

  4. 16:55

  5. 16:38

  6. 16:08

  7. 15:54

  8. 14:51


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel