• IT-Karriere:
  • Services:

Gerüchte um GSM-Smartphones von Handspring

Neue Produktfamilie hört auf den Namen Treo; Produktfotos bereits verfügbar

Mit CNet und Visorcentral berichten zwei amerikanische News-Magazine unabhängig voneinander über den bevorstehenden Marktstart zweier GSM-Smartphones aus dem Hause Handspring. Das wären damit die ersten PDAs mit Telefonfunktionen des kalifornischen Herstellers. Zahlreiche Produktfotos sind bereits auf Visorcentral zu finden.

Artikel veröffentlicht am ,

Beide Magazine nennen übereinstimmend Dokumente der FCC (Federal Communications Commission) als Quelle. Demnach begründen die beiden Geräte von Handspring eine neue Produktfamilie Namens Treo. Laut Visorcentral besitzen sie keinen Steckplatz für Springboard-Module, was der Grund für Handspring gewesen sein könnte, eine neue Produktfamilie ins Leben zu rufen.

Stellenmarkt
  1. Vodafone GmbH, Düsseldorf
  2. über duerenhoff GmbH, Stuttgart

Der Treo g180 nutzt zur Texteingabe ein Graffiti-Feld, wie man es von PalmOS-Organizern kennt, während der Treo k180 eine Mini-Tastatur zur Texteingabe besitzt. Die nicht in Europa angebotenen E-Mail-Pager BlackBerry von Research In Motion weisen ebenfalls eine solche Mini-Tastatur auf. Beide Treo-Smartphones sollen im 900-MHz-Netz funken können und wären damit auch für den deutschen Markt geeignet.

Die Smartphones sollen den Handspring-eigenen Web-Browser Blazer und ähnliche Telefonfunktionen wie das VisorPhone enthalten. Die Stromversorgung übernimmt ein Akku, der zwei Stunden Sprechzeit und 72 Stunden Stand-by-Zeit liefern soll. Der Lautsprecher befindet sich im Deckel der Geräte, so dass dieser zum Telefonieren aufgeklappt werden muss.

Die Datensynchronisation geschieht über ein passendes USB-Ladekabel; eine Dockingstation soll nicht mitgeliefert werden. Außer dem USB-Anschluss besitzen die Geräte eine Infrarot-Schnittstelle. Als erste Handspring-Modelle enthalten die beiden Smartphones ein Drehrad (Jog-Dial) zur leichten Einhand-Steuerung. Eingehende Anrufe werden per Klingelton oder mit der eingebauten Vibrationsfunktion signalisiert.

Wann mit der Auslieferung der ersten Treo-Geräte zu rechnen ist, wusste die Gerüchteküche noch nicht zu berichten. Visorcentral bietet im Internet bereits zahlreiche Produktfotos der neuen Treo-Modelle an. Handspring kommentierte - wie in solchen Fällen üblich - die Gerüchte nicht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote

Folgen Sie uns
       


Xiaomi Mi 10 Pro - Test

Das Mi 10 Pro ist Xiaomis jüngstes Top-Smartphone. Im Test überzeugt vor allem die Kamera.

Xiaomi Mi 10 Pro - Test Video aufrufen
Drohnen in der Stadt: Schneller als jeder Rettungswagen
Drohnen in der Stadt
Schneller als jeder Rettungswagen

Im Hamburg wird getestet, wie sich Drohnen in Städten einsetzen lassen. Unter anderem entsteht hier ein Drohnensystem, das Ärzten helfen soll.
Ein Bericht von Friedrich List

  1. Umweltschutz Schifffahrtsamt will Abgasverstöße mit Drohnen verfolgen
  2. Coronakrise Drohnen liefern Covid-19-Tests auf schottische Insel
  3. Luftfahrt Baden-Württemberg testet Lufttaxis und Drohnen

FAQ: Was man über die Corona-App der Regierung wissen muss
FAQ
Was man über die Corona-App der Regierung wissen muss

Golem.de beantwortet die wichtigsten Fragen zu Technik, Nutzen und Datenschutz der Tracing-App der Bundesregierung.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Gegen Zwangsinstallation Grüne Justizminister fordern Gesetz für Corona-App
  2. Auf Github Telekom und SAP veröffentlichen Quellcode der Corona-App
  3. Github Entwickler veröffentlichen Screenshots der Corona-Warn-App

Realme 6 und 6 Pro im Test: Starke Konkurrenz für Xiaomi
Realme 6 und 6 Pro im Test
Starke Konkurrenz für Xiaomi

Das Realme 6 und 6 Pro bieten eine starke Ausstattung für relativ wenig Geld - und gehören damit aktuell zu den interessantesten Mittelklasse-Smartphones.
Ein Test von Tobias Költzsch


      •  /