Abo
  • Services:

Turbolinux geht Joint Venture mit Samsung ein

Unternehmens-Linux für Asien und den Nahen Osten

Turbolinux ist mit Samsung SDS eine Kooperation eingegangen, die zum Ziel hat, bei der technologischen Entwicklung, Vermarktung und Beratung bei der Implementierung von Linux-Unternehmenslösungen zusammenzuarbeiten.

Artikel veröffentlicht am ,

Die beiden Unternehmen wollen so den Unternehmens-Linuxmarkt für Südkorea, Nord- und Südwestasien sowie den Mittleren Osten erschließen. Samsung und Turbolinux wollen zudem Produktzertifizierungen und Schulungsprogramme anbieten.

Auch mit IBM hat Turbolinux seit Anfang 2001 eine globale Allianz, unter der gemeinsam E-Business-Lösungen für Datenbank-Management, integriertes Messaging und E-Commerce auf Linux-Basis vermarktet werden. Dabei vertreibt Turbolinux alle Linux-E-Business-Software-Lösungen von IBM.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 299€
  2. 499€ + Versand
  3. (-80%) 3,99€

Folgen Sie uns
       


Cryorig Taku - Test

Das Cryorig Taku ist ein ungewöhnliches Desktop-Gehäuse, bei dem die Montage leider fummelig ausfällt.

Cryorig Taku - Test Video aufrufen
Thermalright ARO-M14 ausprobiert: Der den Ryzen kühlt
Thermalright ARO-M14 ausprobiert
Der den Ryzen kühlt

Mit dem ARO-M14 bringt Thermalright eine Ryzen-Version des populären HR-02 Macho Rev B. Der in zwei Farben erhältliche CPU-Kühler leistet viel und ist leise, zudem hat Thermalright die Montage etwas verbessert.
Ein Hands on von Marc Sauter


    Physik: Maserlicht aus Diamant
    Physik
    Maserlicht aus Diamant

    Ein Stickstoff-Fehlstellen-basierter Maser liefert kontinuierliche und kohärente Mikrowellenstrahlung bei Raumtemperatur. Eine mögliche Anwendung ist die Kommunikation mit Satelliten.
    Von Dirk Eidemüller

    1. Colorfab 3D-gedruckte Objekte erhalten neue Farbgestaltung
    2. Umwelt China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung
    3. Crayfis Smartphones sollen kosmische Strahlung erfassen

    Adblock Plus: Bundesgerichtshof erlaubt Einsatz von Werbeblockern
    Adblock Plus
    Bundesgerichtshof erlaubt Einsatz von Werbeblockern

    Der Bundesgerichtshof hat im Streit um die Nutzung von Werbeblockern entschieden: Eyeo verstößt mit Adblock Plus gegen keine Gesetze. Axel Springer hat nach dem Urteil angekündigt, Verfassungsbeschwerde einreichen zu wollen.

    1. Urheberrecht Easylist muss Anti-Adblocker-Domain entfernen

      •  /