Abo
  • Services:
Anzeige

Personal Cinema - GeForce als Videorekorder (Update)

NVidia will ATIs All-in-Wonder-Karten Konkurrenz machen

Mit NVidias "Personal Cinema" sollen sich PCs mit speziellen GeForce-Grafikkarten zur Multimedia-Zentrale inkl. Videorekorder-Funktionalität ausbauen lassen. Zumindest zwei Hersteller, VisionTek und Compro Technologie werden laut NVidia entsprechende Pakete aus externer Box mit TV-Tuner (nur für GeForce-Grafikkarten mit Video-in/Video-Out-Anschlüssen), Fernbedienung und Software anbieten, ähnlich wie es ATI (All-in-Wonder-Grafikkarten) und Matrox (Marvel G450 eTV Grafikkarte) bereits seit längerem tun.

Anzeige

Breakout-Box und Grafikkarte
Breakout-Box und Grafikkarte
Personal Cinema erlaubt das Aufnehmen von Fernsehsendungen über den integrierten TV-Tuner und externe, analoge Videoquellen im MPEG1- oder MPEG2-Format in verschiedenen Qualitätsstufen. Die maximale Aufzeichnungsqualität ist dabei wie bei den erwähnten Konkurrenzlösungen von der Rechenleistung des Systems abhängig, da ein Großteil der Berechnungen per Software-Codec zu erfolgen scheint: Erst ab Pentium III 866 MHz ist DVD-ähnliche Qualität bei 640 x 480 Bildpunkten möglich.

Dabei soll bereits während der manuell oder zeitgesteuerten Aufzeichnung eine zeitversetzte Wiedergabe ("Time-Shift") möglich sein. Unter anderem kann man dadurch während der Aufzeichnung beliebige Zeitlupenwiederholungen bei Sportsendungen starten oder die Wiedergabe pausieren und zu einem beliebigen Zeitpunkt wieder starten.

Dank eines TV-Ausgangs lässt sich ein Fernseher an das Personal Cinema anschließen. Als Software liefert NVidia TV-Tuner-Software mit Programmführer, DVD-Wiedergabe- und eine Video-Editing-Software mit.

Das entsprechende Referenzdesign für Grafikkartenhersteller soll schon seit längerem fertig sein, allerdings wollte NVidia erst mal den Handel darauf vorbereiten. Im Herbst sollen die Personal-Cinema-Pakete von VisionTek und Compro Technologie zumindest in den USA auf den Markt kommen. Ob es sich dabei um Erweiterungs-Kits oder um Bundles aus Grafikkarten mit Personal-Cinema-Zubehör handelt und wie viel das Ganze kosten wird, gab NVidia nicht bekannt.

Nachtrag:
In Europa soll Personal Cinema von Creative Labs Europe vermarktet und vertrieben werden.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR), Berlin
  2. Bulthaup GmbH & Co. KG, Bodenkirchen
  3. Axians IT Solutions GmbH, Düsseldorf, Münster
  4. Norddeutsche Seekabelwerke GmbH & Co. KG, Nordenham bei Bremerhaven


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)

Folgen Sie uns
       

  1. Firefox

    Mozilla verärgert Nutzer mit ungefragter Addon-Installation

  2. Knights Mill

    Intel hat drei Xeon Phi für Deep Learning

  3. Windows 10

    Kritische Lücke in vorinstalliertem Passwortmanager

  4. Kaufberatung

    Die richtige CPU und Grafikkarte

  5. Bandai Namco

    Black Clover und andere Anime-Neuheiten

  6. Panono

    Crowdfunder können Kamera zu Produktionskosten kaufen

  7. Elon Musk

    The Boring Company baut einen Tunnel in Maryland

  8. Chinesischer Anbieter

    NIO will Elektro-SUV mit Wechsel-Akku anbieten

  9. Chipkarten-Hersteller

    Thales übernimmt Gemalto

  10. Porsche

    Betriebsratschef will E-Mails in der Freizeit löschen lassen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Star Wars - Die letzten Jedi: Viel Luke und zu viel Unfug
Star Wars - Die letzten Jedi
Viel Luke und zu viel Unfug
  1. Star Wars Jedi Challenges im Test Lichtschwertwirbeln im Wohnzimmer
  2. Star Wars Neue Trilogie ohne Skywalker und Darth Vader angekündigt
  3. Electronic Arts Entwicklungsneustart für Star Wars Ragtag

360-Grad-Kameras im Vergleich: Alles so schön rund hier
360-Grad-Kameras im Vergleich
Alles so schön rund hier
  1. USB-C DxO zeigt Ansteckkamera für Android-Smartphones
  2. G1 X Mark III Erste Kompaktkamera mit APS-C-Sensor von Canon
  3. Ozo Nokia hat keine Lust mehr auf VR-Hardware

E-Ticket Deutschland bei der BVG: Bewegungspunkt am Straßenstrich
E-Ticket Deutschland bei der BVG
Bewegungspunkt am Straßenstrich
  1. Handy-Ticket in Berlin BVG will Check-in/Be-out-System in Bussen testen
  2. VBB Schwarzfahrer trotz Handy-Ticket

  1. Re: Die Maßnahme schießt am Ziel vorbei

    ClausWARE | 13:29

  2. Re: Und schon wieder ist Deutschland aus - kein...

    chefin | 13:29

  3. Gute Lösung

    Lorphos | 13:29

  4. Re: Festplatten inbegriffen?

    berritorre | 13:28

  5. Alle diskutieren am Problem vorbei...

    xyks | 13:28


  1. 13:35

  2. 12:49

  3. 12:32

  4. 12:00

  5. 11:57

  6. 11:26

  7. 11:00

  8. 10:45


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel