Abo
  • Services:

Ximian Desktop - Desktop-Paket für Linux und Unix

Gnome-basiertes Desktop-Paket mit zahlreichen Applikationen

Auf der Linux World Expo in San Francisco (vom 28. August bis zum 30. August) stellt Ximian mit "Ximian Desktop" ein Desktop-Paket für Linux und Unix vor. Es enthält neben der Desktop-Umgebung Ximian Gnome auch weitere Applikationen von Ximian und anderen Herstellern.

Artikel veröffentlicht am ,

Ximian Desktop bietet Applikationen wie eine Textverarbeitung, einen Web-Browser, E-Mail-Client und Personal Information Management Software, eine Dokumentation sowie webbasierten technischen Support und eine CD mit den Quellcodes. Dabei kommt Ximian Desktop als Standard oder Professional Edition daher.

Stellenmarkt
  1. Dataport, Hamburg
  2. Computacenter AG & Co. oHG, München

Die Ximian Desktop Standard Edition kombiniert Ximian Gnome mit dem Software Management Service Ximian Red Carpet und bietet zudem eine Preview-Version der Groupware-Software Ximian Evolution. Zudem sind Applikationen anderer Hersteller wie Mozilla, AbiWord, Gnumeric und GIMP im Paket enthalten. Zudem gibt es 30 Tage webbasierten technischen Support. Die Ximian Desktop Professional Edition enthält zudem Suns StarOffice und 90 Tage webbasierten Support.

Ximian Desktop ist ab sofort für viele gängige Linux- und Unix-Systeme wie Red Hat Linux 6.2, 7.0 und 7.1, Linux Mandrake 7.0, 7.1, 7.2 und 8.0, SuSE 6.4, 7.0, 7.1 und 7.2, Debian GNU/Linux 2.2 (Potato), TurboLinux 6.0, Solaris 7 und 8, Yellow Dog Linux 1.2 und 2.0 sowie Linux PPC 2000 verfügbar. Die Standard Edition kostet 29,95 US-Dollar, während es die Professional Edition für 49,95 US-Dollar gibt. Beide Versionen sind über www.ximian.org erhältlich. Wer den Support nicht benötigt, erhält das Software-Paket auch kostenlos als Download.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 44,98€ + USK-18-Versand
  2. 4,99€
  3. 3,99€
  4. 39,99€

Folgen Sie uns
       


Huawei Mate 20 Pro - Hands on

Huaweis neues Mate 20 Pro hat eine neue Dreifachkamera, die zusätzlich zum Weitwinkel- und Teleobjektiv jetzt noch ein Ultraweitwinkelobjektiv bietet. In einem ersten Kurztest macht das neue Smartphone einen guten Eindruck.

Huawei Mate 20 Pro - Hands on Video aufrufen
Athlon 200GE im Test: Celeron und Pentium abgehängt
Athlon 200GE im Test
Celeron und Pentium abgehängt

Mit dem Athlon 200GE belebt AMD den alten CPU-Markennamen wieder: Der Chip gefällt durch seine Zen-Kerne und die integrierte Vega-Grafikeinheit, die Intel-Konkurrenz hat dem derzeit preislich wenig entgegenzusetzen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Threadripper erhalten dynamischen NUMA-Modus
  2. HP Elitedesk 705 Workstation Edition Minitower mit AMD-CPU startet bei 680 Euro
  3. Ryzen 5 2600H und Ryzen 7 2800H 45-Watt-CPUs mit Vega-Grafik für Laptops sind da

Neuer Echo Dot im Test: Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen
Neuer Echo Dot im Test
Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen

Echo Dot steht bisher für muffigen, schlechten Klang. Mit dem neuen Modell zeigt Amazon, dass es doch gute smarte Mini-Lautsprecher mit dem Alexa-Sprachassistenten bauen kann, die sogar gegen die Konkurrenz von Google ankommen.
Ein Test von Ingo Pakalski


    Mobile-Games-Auslese: Bezahlbare Drachen und dicke Bären
    Mobile-Games-Auslese
    Bezahlbare Drachen und dicke Bären

    Rundenbasierte Strategie auf dem Smartphone mit Chaos Reborn Adventure Fantasy von Nintendo in Dragalia Lost - und dicke Alpha-Bären: Die Mobile Games des Monats bieten spannende Unterhaltung für jeden Geschmack.
    Von Rainer Sigl

    1. Mobile-Games-Auslese Städtebau und Lebenssimulation für unterwegs
    2. Mobile-Games-Auslese Barbaren und andere knuddelige Fantasyhelden
    3. Seismic Games Niantic kauft Entwickler von Marvel Strike Force

      •  /