Abo
  • Services:

QSC senkt Umsatzprognosen

Verlust weiterhin hoch - geringerer Liquiditätsabfluss ab Q3 erwartet

Der DSL-Anbieter QSC erzielte im ersten Halbjahr 2001 einen Umsatz von 12,4 Millionen Euro, eine deutliche Steigerung gegenüber dem ersten Halbjahr 2000 mit 0,4 Millionen Euro. Dabei hatte man zum 30. Juni 15.636 DSL-Leitungen verkauft. Der Verlust vor Steuern liegt aber auch im ersten Halbjahr 2001 mit 54,7 Millionen Euro hoch.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Verlust auf EBITDA-Basis lag bei 45,7 Millionen Euro. Im Vorjahr waren es in diesem Zeitraum nur 25,1 Millionen Euro.

Stellenmarkt
  1. Fresenius Netcare GmbH, Bad Homburg vor der Höhe
  2. engelbert strauss GmbH & Co. KG, Biebergemünd

Zudem zeichnet sich im dritten Quartal eine schwächere Umsatzentwicklung ab. Geschäftskunden würden angesichts des drastischen Konjunktureinbruchs Investitionen in IT- und TK-Dienste zurückhalten und die hohe DSL-Nachfrage von Privatkunden könne die Verlangsamung des Wachstums im Geschäftskundenbereich nicht voll ausgleichen. Daher senkt die QSC AG ihre Umsatzprognose für das laufende Geschäftsjahr von bislang 38 bis 46 Millionen Euro auf 26 bis 34 Millionen Euro bei unverändert 40.000 bis 50.000 verkauften DSL-Leitungen.

Zugleich nimmt man aber auch die Verlust-Prognose auf EBITDA-Basis von bislang 90 bis 120 Millionen Euro auf 85 bis 100 Millionen Euro zurück. Auch geht QSC weiter davon aus, im Jahr 2003 ein positives Ergebnis auf EBITDA-Basis zu erreichen.

Per 30. Juni 2001 war die QSC AG nahezu schuldenfrei (0,3 Millionen Euro Finanzschulden) und verfügte über eine Liquidität in Höhe von 211,4 Millionen Euro. Vor einem Jahr waren dies noch 294,8 Millionen Euro. Ab dem dritten Quartal rechnet das Unternehmen mit einem verringerten Liquiditätsabfluss.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 99,99€
  2. (-75%) 14,99€
  3. 39,99€
  4. (-73%) 7,99€

Folgen Sie uns
       


Akustische Kamera Soundcam - Bericht

Lärm ist etwas für die Ohren? Nicht nur: Eine akustische Kamera macht Geräuschquellen sichtbar. Damit lassen sich beispielsweise fehlerhafte Teile in einer Maschine erkennen oder der laute Lüfter im Computer aufspüren. Wir haben es ausprobiert.

Akustische Kamera Soundcam - Bericht Video aufrufen
Thermalright ARO-M14 ausprobiert: Der den Ryzen kühlt
Thermalright ARO-M14 ausprobiert
Der den Ryzen kühlt

Mit dem ARO-M14 bringt Thermalright eine Ryzen-Version des populären HR-02 Macho Rev B. Der in zwei Farben erhältliche CPU-Kühler leistet viel und ist leise, zudem hat Thermalright die Montage etwas verbessert.
Ein Hands on von Marc Sauter


    Patscherkofel: Gondelbahn mit Sicherheitslücken
    Patscherkofel
    Gondelbahn mit Sicherheitslücken

    Die Steuerungsanlage der neuen Gondelbahn am Innsbrucker Patscherkofel ist ohne Sicherheitsmaßnahmen im Netz zu finden gewesen. Ein Angreifer hätte die Bahn aus der Ferne übernehmen können - trotzdem beschwichtigt der Hersteller.
    Von Hauke Gierow

    1. Hamburg Sensoren melden freie Parkplätze
    2. Edge Computing Randerscheinung mit zentraler Bedeutung
    3. Software AG Cumulocity IoT bringt das Internet der Dinge für Einsteiger

    Datenschutz: Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach
    Datenschutz
    Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach

    Verbraucher verstehen die Texte oft nicht wirklich, in denen Unternehmen erklären, wie ihre Daten verarbeitet werden. Datenschutzexperten und -forscher suchen daher nach praktikablen Lösungen.
    Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

    1. Soziales Netzwerk Facebook ermöglicht Einsprüche gegen Löschungen
    2. Soziales Netzwerk Facebook will in Deutschland Vertrauen wiedergewinnen
    3. Denial of Service Facebook löscht Cybercrime-Gruppen mit 300.000 Mitgliedern

      •  /