• IT-Karriere:
  • Services:

Philips und Streaming Networks: Echtzeit-MPEG-4 Videoencoder

MPEG-4 für Consumer-Applikationen

Philips Semiconductors kündigte heute an, dass Streaming Networks einen Echtzeit-MPEG-4-Videoencoder für den Verbrauchermarkt liefern wird, der für den TriMedia-VLIW-(Very-Long-Instruction-Word-)Medienprozessor entwickelt wurde. Diese Partnerschaft bringt eine Single-Chip-Lösung hervor, die für Applikationen wie Sicherheits- und Überwachungssysteme, Videostreaming und Video-on-Demand geeignet sein soll.

Artikel veröffentlicht am ,

Der MPEG-4-Encoder kann Bitstreams produzieren, die kompatibel zu MPEG-4 ISO/IEC 14496 2 Simple Visual Profile und Main Visual Profile sind. Der Rate-Controller ist für Bitraten von 384 Kbits bis hin zu 4 Mbits pro Sekunde gedacht und kann unter anderem fehlertolerante Videostreams generieren und unterstützt die zeitgleiche Codierung multipler rechteckiger Videoobjekte in Echtzeit. Außerdem unterstützt der Encoder sowohl progressive als auch Interlaced-Videos sowie diverse Kompressionswerkzeuge.

Stellenmarkt
  1. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm
  2. Bühler Motor GbmH, Monheim

"Die Kombination der MPEG-4-Erfahrung von Streaming Networks und der TriMedia-VLIW-Medienprozessortechnologie von Philips Semiconductors ermöglicht unseren Kunden, eine neue Produktgeneration schnell zur Marktreife zu bringen", so Ayub Khan, President Streaming Networks. "Diese Kombination des TriMedia-VLIW-Medienprozessors und des MPEG-4-Videoencoders ist ein Schlüsselelement für jedes Internetgerät oder für jede Streaming-Videolösung."

"Die Kooperation von Philips Semiconductors und Streaming Networks bringt eine Single-Chip-Lösung hervor, die MPEG-4-Videocodierung und -decodierung leisten kann", sagte Eric Freid, Business Development Manager, Business Line Media Processing, Philips Semiconductors.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-79%) 21,00€
  2. 12,49€
  3. (-28%) 42,99€
  4. (-70%) 2,99€

andirola 28. Aug 2001

Hoffentlich gibts sowas dann auch als "Offline"-PCI-Karte oder PC-Card, z.B in einer "All...


Folgen Sie uns
       


Jedi Fallen Order - Fazit

Wer Fan von Star Wars ist und neben viel Macht auch eine gewisse Frusttoleranz in sich spürt, sollte Jedi Fallen Order eine Chance geben.

Jedi Fallen Order - Fazit Video aufrufen
Verkehr: Das Kaltstart-Dilemma der Autos mit Hybridantrieb
Verkehr
Das Kaltstart-Dilemma der Autos mit Hybridantrieb

Bei Hybridautos und Plugin-Hybriden kommt es häufiger zu Kaltstarts als bei normalen Verbrennungsmotoren - wenn der Verbrennungsmotor ausgeht und der Elektromotor das Auto durch die Stadt schiebt. Wie schnell lässt sich der Katalysator vorwärmen, damit er Abgase dennoch gut reinigen kann?
Von Rainer Klose

  1. Renault City K-ZE Dacia plant City-Elektroauto
  2. Elektroautos EU-Kommission billigt höheren Umweltbonus
  3. Elektroauto Jaguar muss I-Pace-Produktion mangels Akkus pausieren

Geforce Now im Test: Nvidia nutzt einzigartige CPU und GPU
Geforce Now im Test
Nvidia nutzt einzigartige CPU und GPU

Wer mit Nvidias Geforce Now spielt, bekommt laut Performance Overlay eine RTX 2060c oder RTX 2080c, tatsächlich aber werden eine Tesla RTX T10 als Grafikkarte und ein Intel CC150 als Prozessor verwendet. Die Performance ist auf die jeweiligen Spiele abgestimmt, vor allem mit Raytracing.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Cloud Gaming Activision Blizzard zieht Spiele von Geforce Now zurück
  2. Nvidia-Spiele-Streaming Geforce Now kostet 5,49 Euro pro Monat
  3. Geforce Now Nvidias Cloud-Gaming-Dienst kommt noch 2019 für Android

Mythic Quest: Spielentwickler im Schniedelstress
Mythic Quest
Spielentwickler im Schniedelstress

Zweideutige Zweckentfremdung von Ingame-Extras, dazu Ärger mit Hackern und Onlinenazis: Die Apple-TV-Serie Mythic Quest bietet einen interessanten, allerdings nur stellenweise humorvollen Einblick in die Spielebrache.
Eine Rezension von Peter Steinlechner

  1. Apple TV TVOS 13 mit Mehrbenutzer-Option erschienen

    •  /