Abo
  • Services:
Anzeige

DVD-Verkauf erreicht zum ersten Mal VHS-Umsatzzahlen

Umsätze mit DVD verdreifachten sich im ersten Halbjahr

Laut dem GfK-Konsumentenpanel wurde im Video-Kaufmarkt ein DVD-Umsatz von 303,1 Millionen erwirtschaftet. Im Vergleich zum ersten Halbjahr 2000 stellt dieser Wert eine Verdreifachung dar. Dies berichtet der Bundesverband Video.

Anzeige

Nach einem 46-prozentigen Umsatzanteil im ersten Quartal dieses Jahres hat die DVD im zweiten Quartal die Schallmauer durchbrochen und mit 50 Prozent des gesamten Kaufmarktumsatzes erstmalig genauso viel erwirtschaftet wie durch den Verkauf von VHS-Kassetten erzielt wird.

Insgesamt erreicht die Videobranche in 2001 einen Halbjahresumsatz nach Konsumentenpreisen in Höhe von 955,9 Millionen DM, der sich zu zwei Dritteln aus Kaufmarktumsätzen (636,4 Millionen DM) und zu einem Drittel aus dem Vermietumsatz von Bildtonträgern (Millionen 319,5 DM) zusammensetzt.

Der VHS-Kaufkassettenumsatz hat sich dagegen auf hohem Niveau stabilisiert, so, dass der mit 11 Prozent moderate Abschwung im VHS-Markt auf 333,3 Millionen DM im ersten Halbjahr 2001 vom Wachstum des DVD-Segments mehr als kompensiert wird.

Geht man davon aus, dass, wie in der Vergangenheit auch, der weitaus größere Teil des Gesamtumsatzes erst in der zweiten Jahreshälfte - insbesondere durch das Weihnachtsgeschäft - erzielt wird, kann man für das Gesamtjahr 2001 einen Rekordumsatz von über 2 Milliarden DM erwarten, so der Bundesverband Video.

In den 666 Millionen DM Umsatz, die im vergangenen Jahr insgesamt durch den Verleih von Bildtonträgern erwirtschaftet wurden, sind 24,7 Millionen DM auf die Vermietung von DVDs zurückzuführen. Nach einem DVD-Verleihergebnis von 3,1 Millionen DM in 1999 entspricht dieser Zuwachs einer Steigerungrate von 700 Prozent.

Der durchschnittliche DVD-Käufer hatte im vergangenen Jahr mit Ausgaben in Höhe von 176,- DM (150,- DM in 1999) mehr als dreimal soviel in seine DVD-Sammlung investiert als die VHS-Nutzer (53,- DM) im Schnitt ausgegeben hatten (59,- DM in 1999). Ein Grund für die höheren Aufwendungen der DVD-Liebhaber liegt u.a. darin, dass ältere Lieblingsfilme noch einmal auf digitalem Bildtonträger angeschafft werden. Diese hohe Kaufintensität ist umso bemerkenswerter, da die Silberscheiben mit Durchschnittspreisen von 40,60 DM (39,64 DM in 1999) etwa doppelt so viel kosten wie herkömmliche VHS-Kassetten (Durchschnittspreis: 23,13 DM nach 23,46 DM in 1999).

Die Penetration von DVD-Abspielgeräten hat sich von 0,9 Prozent in 1999 auf 3,1 Prozent in 2000 mehr als verdreifacht. Ende 2000 hat die GfK ermittelt, dass bereits ca. 1,1 Millionen deutsche Haushalte über einen DVD-Player verfügen. Nach 0,32 Millionen Geräten in 1999 ergibt das eine Zunahme dieser Hardware-Artikel um 250 Prozent. Außer DVD-Playern wird zukünftig auch die wachsende Ausstattung mit DVD-kompatiblen Geräten wie Spiele-Konsolen und PC-Laufwerken für erhöhten DVD-Softwareabsatz sorgen. Laut GfK wurden bis Ende 2000 insgesamt ca. 900.000 PCs mit DVD-Laufwerken ausgeliefert. Zusätzlich hatten bis Februar 2001 bereits 200.000 deutsche Haushalte die Sony PlayStation 2 erworben. Insbesondere diese DVD-abspielfähigen Spielekonsolen könnten dazu beitragen, neue Kundensegmente zu generieren, so der Bundesverband Video.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Hanseatisches Personalkontor Bodensee, Salem
  2. Meierhofer AG, München, Hannover, Berlin
  3. Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB, Karlsruhe
  4. Rodenstock GmbH, München


Anzeige
Top-Angebote
  1. 299,00€
  2. 47,99€
  3. 29,97€

Folgen Sie uns
       

  1. Netzneutralität

    Warum die Telekom mit Stream On noch scheitern könnte

  2. Polestar

    Volvo will seine Elektroautos nicht verkaufen

  3. Ivoxia NVX 200

    Tischtelefon für die Apple Watch 3

  4. Ultrabook

    Razer steckt vier Kerne in das Blade Stealth

  5. Flughafen

    Mercedes Benz räumt autonom Schnee

  6. Kündigungen

    Tesla soll Mitarbeiter zur Kostensenkung entlassen haben

  7. Datenbank

    Microsofts privater Bugtracker ist 2013 gehackt worden

  8. Windows 10

    Fall Creators Update wird von Microsoft offiziell verteilt

  9. Robert Bigelow

    Aufblasbare Raumstation um den Mond soll 2022 starten

  10. Axon M

    ZTE stellt Smartphone mit zwei klappbaren Displays vor



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Xperia Touch im Test: Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
Xperia Touch im Test
Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
  1. Roboter Sony lässt Aibo als Alexa-Konkurrenten wieder auferstehen
  2. Sony Xperia XZ1 Compact im Test Alternativlos für Freunde kleiner Smartphones
  3. Sony Xperia XZ1 und XZ1 Compact sind erhältlich

Arktika 1 im Test: Monster-verseuchte Eiszeitschönheit
Arktika 1 im Test
Monster-verseuchte Eiszeitschönheit
  1. TPCast Oculus Rift erhält Funkmodul
  2. Oculus Go Alleine lauffähiges VR-Headset für 200 US-Dollar vorgestellt
  3. Virtual Reality Update bindet Steam-Rift in Oculus Home ein

ZFS ausprobiert: Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
ZFS ausprobiert
Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
  1. Librem 5 Purism zeigt Funktionsprototyp für freies Linux-Smartphone
  2. Pipewire Fedora bekommt neues Multimedia-Framework
  3. Linux-Desktops Gnome 3.26 räumt die Systemeinstellungen auf

  1. Re: Zumindest beim Preis beweisen sie Mut

    Trollversteher | 09:47

  2. Re: Berechnung stimmt nicht...

    countzero | 09:47

  3. Re: Warum bitte 600PS

    Psy2063 | 09:47

  4. Re: Akkus des E-Golfs und Motorleistung eines Teslas

    Azzuro | 09:46

  5. Re: Der normale Wahnsinn.

    lanG | 09:46


  1. 09:01

  2. 08:36

  3. 07:59

  4. 07:46

  5. 07:34

  6. 07:23

  7. 21:08

  8. 19:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel