Abo
  • Services:

Infineon liefert DRAM-Module mit reduzierter Bauhöhe

Low-Profile-DIMMs für flache Server

Infineon Technologies bietet jetzt erste Muster von SDRAM- und DDR-Speicherprodukten mit reduzierter Bauhöhe von 1,2 Zoll (ca. 3 cm) an. Diese Low-Profile-DIMMs (Dual Inline Memory Modules) wurden speziell für den Einsatz in flachen Internet-Serversystemen entwickelt, die mit einer Gehäusehöhe von nur 1,7 Zoll (ca. 4,5 cm ) für die Anordnung in Regalgestellen vorgesehen sind.

Artikel veröffentlicht am ,

Durch den zunehmenden Einsatz der flachen Server, in die DIMMs mit normaler Bauhöhe von 1,7 Zoll bis 1,75 Zoll (ca. 4,3 cm) nicht senkrecht eingebaut werden können, sei der Bedarf an "registered" DIMMs mit reduzierter Bauhöhe erheblich angestiegen. In die flachen Internet-Server werden derzeitig DIMMs mit normaler Bauhöhe in speziellen Sockeln im 54-Grad-Winkel geneigt eingebaut, was viel Platinenfläche verbraucht und die Zirkulation für Luftkühlung verschlechtert. DIMMs mit reduzierter Bauhöhe von 1,2 Zoll können hingegen in normale Sockel gesteckt werden.

Stellenmarkt
  1. MailStore Software GmbH, Viersen
  2. Tecmata GmbH, Mannheim

Alle Low-Profile-DIMMs von Infineon sind kompatibel zu den bisherigen 1,7 Zoll hohen "registered" DIMMs. Dadurch will man gewährleisten, dass Kunden bei Bedarf ihre Server-Typen komplett auf die neuen DIMMs umstellen können, um so Kosten für die Bevorratung der Speichermodule einzusparen.

Das US-amerikanische Standardisierungs-Gremium JEDEC hat für elektronische Bauelemente den Industrie-Standard für "Low-Profile-DIMMs" mit ECC (Prüfsummenfunktion) für PC133 herausgegeben, zu dem die neuen "1U-DIMMs" von Infineon für PC133 kompatibel sind.

"Mit den neuen Low-Profile-DIMMs vervollständigen wir unser Modulangebot für den Servermarkt", sagte Axel Hahn, Senior Director Product Marketing von Infineons Memory Products Division. "Wir können nunmehr den gesamten Systemspeicherbedarf unserer Serverkunden von Server-Appliances bis zu den High-End-Mainframes abdecken." Infineons Produktpalette von Low-Profile-DIMMs für PC133 reicht von 128 Megabyte bis 1 Gigabyte. Muster sind verfügbar, die Serienproduktion wird im 4. Quartal dieses Jahres aufgenommen. Muster der DDR-Versionen der 1U-DIMMs gibt es in den Geschwindigkeiten PC1600 und PC2100 sowie in den Kapazitäten 256 Megabyte, 512 Megabyte und 1 Gigabyte. Ab dem 4. Quartal sollen Muster der DDR-Module mit 128 Megabyte folgen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 99,98€
  2. ab 399€
  3. 119,90€

Folgen Sie uns
       


BMW stellt seinen Formel-E-Rennwagen vor - Bericht

BMW setzt auf elektrischen Motorsport: Die Münchener treten als zweiter deutscher Autohersteller in der Rennserie Formel E an. BMW hat in München das Fahrzeug für die Saison 2018/19 vorgestellt.

BMW stellt seinen Formel-E-Rennwagen vor - Bericht Video aufrufen
Gigabit: 5G-Planungen gehen völlig an den Nutzern vorbei
Gigabit
5G-Planungen gehen völlig an den Nutzern vorbei

Fast täglich hören wir Erklärungen aus der Telekommunikationsbranche, was 5G erfüllen müsse und warum sonst das Ende der Welt drohe. Wir haben die Konzerngruppen nach Interessenlage kartografiert.
Ein IMHO von Achim Sawall

  1. Fixed Wireless Access Nokia bringt mehrere 100 MBit/s mit LTE ins Festnetz
  2. Funklöcher Telekom bietet freiwillig hohe 5G-Netzabdeckung an
  3. 5G Telekom hat ihr Mobilfunknetz mit Glasfaser versorgt

Mate 20 Pro im Hands on: Huawei bringt drei Brennweiten und mehr für 1.000 Euro
Mate 20 Pro im Hands on
Huawei bringt drei Brennweiten und mehr für 1.000 Euro

Huawei hat mit dem Mate 20 Pro seine Dreifachkamera überarbeitet: Der monochrome Sensor ist einer Ultraweitwinkelkamera gewichen. Gleichzeitig bietet das Smartphone zahlreiche technische Extras wie einen Fingerabdrucksensor unter dem Display und einen sehr leistungsfähigen Schnelllader.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Keine Spionagepanik Regierung wird chinesische 5G-Ausrüster nicht ausschließen
  2. Watch GT Huawei bringt Smartwatch ohne Wear OS auf den Markt
  3. Ascend 910/310 Huaweis AI-Chips sollen Google und Nvidia schlagen

Shine 3: Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort
Shine 3
Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort

Die Tolino-Allianz bringt das Nachfolgemodell des Shine 2 HD auf den Markt. Das Shine 3 erhält mehr Ausstattungsdetails aus der E-Book-Reader-Oberklasse. Vor allem beim Lesen macht sich das positiv bemerkbar.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. E-Book-Reader Update macht Tolino-Geräte unbrauchbar

    •  /