Abo
  • Services:
Anzeige

ATI: High-End Notebook-Grafikchip mit Stromsparfunktion

Mobility Radeon 7500 verbraucht weniger als ein halbes Watt

Mit dem Mobility Radeon 7500 stellt ATI jetzt einen neuen Notebook-Grafikchip vor, der neben höherer Leistung und neuen Funktionen dank der neuen Powerplay-Technologie vor allem den Stromverbrauch verringern soll. Erstmals unterstützt ATI mit dem Chip auch DDR-Speicher im Bereich der Notebook-Grafik.

Anzeige

Durch die neue Powerplay-Technik soll der Grafikchip im Stromsparmodus mit gedrosselter Taktfrequenz und geringerer Spannung unter einem halben Watt Strom verbrauchen. So soll bei der DVD-Wiedergabe die Akkulaufzeit um etwa 25 Prozent steigen. Ähnlich den von CPU bekannten Verfahren passt Powerplay die Taktfrequenz an, sobald der Anwender sein Notebook an eine Steckdose anschließt. Aber auch eine manuelle Anpassung der Taktfrequenz ist möglich.

Der Mobility Radeon 7500 bietet zudem einen integrierten TV-out Encoder, einen TMDS-Transmitter (Transmission-Minimized-Differential-Signaling) zum Anschluss von DVI-Falchdisplays und unterstützt iDCT (inverse Discrete Cosine Transform) sowie Motion Compensation. Der Chip ist mit bis zu 32 MB integriertem oder als Version mit insgesamt 64 MB externem DDR-Speicher erhältlich.

Darüber hinaus unterstützt er die ATI-Technologien HydraVision für Multi-Monitor Management und kommt mit ATIs Geometrie Engine "Charisma Engine", der Rendering Engine Pixel Tapestry und Hyper Z zur Steigerung der Speicherbandbreite.


eye home zur Startseite
Steen Nielsen 07. Jul 2002

Verstehe ich das richtig: Der ATI Radeon Mobility 7500 Grafikchip ist bei Dell in...

Sebastian S. 23. Jan 2002

Hi, nicht meckern sondern fragen steht auf dem Programm :-) Auf der Dell Seite ist es...

Ferdinand 16. Jan 2002

Hallo, in Amerika gibts den schon im Dell Inspiron 8100 und zwar schon eine ganze Zeit...

peter egger 28. Sep 2001

ich denk im neuen supersonic an oktober ?!

FMax 02. Sep 2001

Ab wann wird man diesen tollen Chip in Notebooks (welcher Hersteller?) wiederfinden ?



Anzeige

Stellenmarkt
  1. KOSTAL Gruppe, Dortmund
  2. ALDI SÜD, Mülheim an der Ruhr
  3. ARI Fleet Germany GmbH, Eschborn, Stuttgart
  4. Elizabeth Arden GmbH, Wiesbaden


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Asus Gaming-Monitor 299€, iPhone 8 64 GB 799€, Game of Thrones, Konsolen)
  2. (heute u. a. Gaming-Artikel von Lioncast und Blu-ray-Angebote)
  3. (u. a. 5 Blu-rays für 25€, 3-für-2-Aktion und Motorola Moto G5 für 129€)

Folgen Sie uns
       

  1. Augmented Reality

    Google stellt Project Tango ein

  2. Uber vs. Waymo

    Uber spionierte Konkurrenten aus

  3. Die Woche im Video

    Amerika, Amerika, BVG, Amerika, Security

  4. HTTPS

    Fritzbox bekommt Let's Encrypt-Support und verrät Hostnamen

  5. Antec P110 Silent

    Gedämmter Midi-Tower hat austauschbare Staubfilter

  6. Pilotprojekt am Südkreuz

    De Maizière plant breiten Einsatz von Gesichtserkennung

  7. Spielebranche

    WW 2 und Battlefront 2 gewinnen im November-Kaufrausch

  8. Bauern

    Deutlich über 80 Prozent wollen FTTH

  9. Linux

    Bolt bringt Thunderbolt-3-Security für Linux

  10. Streit mit Bundesnetzagentur

    Telekom droht mit Ende von kostenlosem Stream On



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
E-Golf auf Tour: Reichweitenangst oder: Wie wir lernten, Lidl zu lieben
E-Golf auf Tour
Reichweitenangst oder: Wie wir lernten, Lidl zu lieben
  1. Fuso eCanter Daimler liefert erste Elektro-Lkw aus
  2. Sattelschlepper Thor ET-One soll Teslas Elektro-Lkw Konkurrenz machen
  3. Einkaufen und Laden Kostenlose Elektroauto-Ladesäulen mit 50 kW bei Kaufland

Alexa-Geräte und ihre Konkurrenz im Test: Der perfekte smarte Lautsprecher ist nicht dabei
Alexa-Geräte und ihre Konkurrenz im Test
Der perfekte smarte Lautsprecher ist nicht dabei
  1. Alexa und Co. Wirtschaftsverband sieht Megatrend zu smarten Lautsprechern
  2. Smarte Lautsprecher Google unterstützt indirekt Bau von Alexa-Geräten
  3. UE Blast und Megablast Alexa-Lautsprecher sind wasserfest und haben einen Akku

4K UHD HDR: Das ZDF hat das Internet nicht verstanden
4K UHD HDR
Das ZDF hat das Internet nicht verstanden
  1. Cisco und Lancom Wenn Spionagepanik auf Industriepolitik trifft
  2. Encrypted Media Extensions Web-DRM ist ein Standard für Nutzer

  1. Re: Netzneutralität gab es nie

    lanG | 21:47

  2. Wer ein iPhone benutzt kann nicht ernst genommen...

    jose.ramirez | 21:41

  3. Re: Preis

    friespeace | 21:35

  4. Re: "Die Wahrheit ist, Verbraucher lieben es...

    teenriot* | 21:35

  5. Re: AGesVG

    User_x | 21:16


  1. 12:47

  2. 11:39

  3. 09:03

  4. 17:47

  5. 17:38

  6. 16:17

  7. 15:50

  8. 15:25


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel