Abo
  • Services:

e-LAN - die größte LAN-Party der Welt in Berlin (Update)

EA veranstaltet LAN-Party mit 4000 Teilnehmern in Berlin

Electronic Arts will am 2. und 3. November 2001 in Berlin das größte Computerspiele-Turnier der Welt ausrichten. Die "e-LAN" genannte Veranstaltung ist ein Weltrekordversuch im Bereich der Local-Area-Network-(LAN-)Partys, der im Falle des Gelingens in das Guinness-Buch der Rekorde eingetragen werden soll. Geplant ist, dass 4000 Teilnehmer 24 Stunden lang Turniere mit unterschiedlichen Titeln aus den Gebieten Echtzeitstrategie und Sport spielen. Insgesamt stehen Preisgelder in Höhe von 40.000 Mark zur Verfügung.

Artikel veröffentlicht am ,

Teilnehmer ab 18 Jahren können sich ab sofort auf der Internet-Seite http://www.e-lan.de anmelden. Die Teilnahmeberechtigung ist dabei Bestandteil zweier umfangreicher "e-LAN Packs", zwischen denen Interessierte wählen können. Die Pakete ab 99,- DM enthalten neben T-Shirt und Cap auch ein Fast-Food-Menü und ein aktuelles EA-Spiel.

Stellenmarkt
  1. Scout24 AG, München
  2. Hella Gutmann Solutions GmbH, Ihringen

"Dieses Event ist ein Novum in der Geschichte unseres Unternehmens", so Oliver Kaltner, EA Marketing Director Central Region. "e-LAN bietet uns eine optimale Möglichkeit, den Bekanntheitsgrad unserer Marken EA Sports und EA Games in der Öffentlichkeit zielgerichtet auszubauen. Zudem ist es heute wichtig, seine Kunden dort abzuholen, wo sie sich wohl fühlen. LAN-Veranstaltungen haben in den letzten Jahren immer stärker eine tragende Rolle im Freizeitbereich von Jugendlichen und jungen Erwachsenen eingenommen. e-LAN soll in diesem Zusammenhang ein ganz besonderes Ereignis werden."

Die Umsetzung der Veranstaltung übernimmt die Frankfurter Agentur Brand Factory Sales (BFS), als Sponsoren sind Unternehmen wie Fujitsu-Siemens, Hewlett-Packard, ELSA, McDonalds, Computerbild Spiele und Sennheiser dabei.

Als Spiel stehen unter anderem "Emperor - Schlacht um Dune", "C&C Alarmstufe Rot 2", "Black & White", "Need For Speed Porsche" und, sofern bis dahin verfügbar, "F1 2001", "NHL 2002" sowie "NBA Live 2002" zur Verfügung. Die Computer-Ausrüstung, einen Rechner mit 1,3-GHz-Prozessor, ELSA-Gladiac-920-(GeForce 3-)Grafikkarte und einen 19"-Monitor, stellt der Veranstalter.

Nachtrag:
EA hat die Veranstaltung leider abgesagt und nennt unvorhergesehene logistische Probleme als Grund. Näheres dazu findet sich hier.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 39,99€ (Release 14.11.)
  2. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 14.11.)
  3. (-5%) 23,79€
  4. 13,99€

Moni 17. Sep 2001

Tja, das war wohl nix.... www.e-lan.de Aber mir wurde, weil ich mich angemeldet habe, das...

shithappens 28. Aug 2001

sollen sich das geld sparen und die preise für die spiele senken. aber ich denke die 4000...

Moni 28. Aug 2001

EA hat keine 3D-Shooter! ???

cmon_scum 28. Aug 2001

Hmmm das wird wohl problematisch für die Veranstalter werden... Der Großteil der Zocker...

Nüüls 28. Aug 2001

Hab' ich das jetzt richtig mitbekommen: der Veranstalter stellt die Hardware? Die bauen...


Folgen Sie uns
       


Google Pixel 3 XL - Test

Das Pixel 3 XL ist eines von zwei neuen Smartphones von Google. Das Gerät soll dank Algorithmen besonders gute Fotos machen - in unserem Test kann Google dieses Versprechen aber nur bedingt halten.

Google Pixel 3 XL - Test Video aufrufen
Norsepower: Stahlsegel helfen der Umwelt und sparen Treibstoff
Norsepower
Stahlsegel helfen der Umwelt und sparen Treibstoff

Der erste Test war erfolgreich: Das finnische Unternehmen Norsepower hat zwei weitere Schiffe mit Rotorsails ausgestattet. Der erste Neubau mit dem Windhilfsantrieb ist in Planung. Neue Regeln der Seeschifffahrtsorganisation könnten bewirken, dass künftig mehr Schiffe saubere Antriebe bekommen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Car2X Volkswagen will Ampeln zuhören
  2. Innotrans Die Schiene wird velosicher
  3. Logistiktram Frankfurt liefert Pakete mit Straßenbahn aus

Galaxy A9 im Hands on: Samsung bietet vier
Galaxy A9 im Hands on
Samsung bietet vier

Samsung erhöht die Anzahl der Kameras bei seinen Smartphones weiter: Das Galaxy A9 hat derer vier, zudem ist auch die restliche Ausstattung nicht schlecht. Aus verkaufspsychologischer Sicht könnte die Einstufung in die A-Mittelklasse bei einem Preis von 600 Euro ein Problem sein.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Auftragsfertiger Samsung startet 7LPP-Herstellung mit EUV
  2. Galaxy A9 Samsung stellt Smartphone mit vier Hauptkameras vor
  3. Galaxy J4+ und J6+ Samsung stellt neue Smartphones im Einsteigerbereich vor

Neuer Echo Dot im Test: Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen
Neuer Echo Dot im Test
Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen

Echo Dot steht bisher für muffigen, schlechten Klang. Mit dem neuen Modell zeigt Amazon, dass es doch gute smarte Mini-Lautsprecher mit dem Alexa-Sprachassistenten bauen kann, die sogar gegen die Konkurrenz von Google ankommen.
Ein Test von Ingo Pakalski


      •  /