Abo
  • Services:

IFA: Toshiba zeigt Digitalkamera mit 4,13 Millionen Pixeln

Auch Modell mit 3,4 Megapixel Auflösung vorgestellt

Auch Toshiba will in das Spitzenfeld der digitalen Fotografie vordringen und stellt bis Ende August seine neue Digitalkamera PDR-M 81 auf der IFA in Berlin vor. Die beachtlichen Leistungsdaten der Kamera fordern allerdings auch einen stolzen Preis.

Artikel veröffentlicht am , ra

PDR-M 81
PDR-M 81
Für 2.299,- DM ist die Kamera mit einem optischen Dreifach-Zoom ausgestattet und bannt die Bilder auf einen 4,2 Millionen Pixel CCD. Das Objektiv entspricht einer Brennweite von 35 bis 98 mm bei Kleinbildkameras, dessen Linsen asphärisch geschliffen sind. Für die Bildkontrolle ist zum einen ein 1,5-Zoll-TFT-Display und ein Sucher integriert. Für kreative Arbeiten sorgen mehrere Programmautomatiken und die Möglichkeit, Zeit- und Blendeneinstellung manuell vorzunehmen. Die Bilder werden mit einer maximalen Auflösung von 2.400 x 1.600 Pixeln gespeichert und können per USB-Schnittstelle an den Computer übertragen werden.

Stellenmarkt
  1. comemso GmbH, Ostfildern
  2. Computacenter AG & Co. oHG, Verschiedene Standorte

Als Datenspeicher stehen 16 MB interner Speicherplatz zur Verfügung und eine SmartMedia-Schnittstelle. Eine 8-MB-SmartMedia-Card ist bereits im Lieferumfang enthalten. Ebenfalls integriert ist Toshibas Print-Image-Matching-Technologie (PIM), womit sich Bilder der Digitalkamera ohne weitere Hardware direkt ausdrucken lassen. Dabei sollen auch ohne Nachbearbeiten der Bilder gute Ergebnisse erzielt werden.

Im Quicktime-Format kann die Kamera auch noch bis zu fünf Minuten Video aufzeichnen und diese über einen wählbaren PAL- oder NTSC-Ausgang wiedergeben. Mit identischer Ausstattung, jedoch mit einem 3,4-Millionen-Pixel-Sensor wird gleichzeitig das Modell PDR-M 71 vorgestellt, das ein komplett schwarzes Gehäuse umgibt. Die PDR-M 81 soll ab Ende August für 2.299,- DM zu haben sein. Gleichzeitig soll auch die PDR-M 71 zum Preis von 1.699,- DM auf den Markt kommen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 31,49€
  2. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 14.11.)
  3. 15,49€
  4. 53,99€ statt 69,99€

Folgen Sie uns
       


Dragon Quest 11 - Test

Der 11. der Teil der Dragon-Quest-Reihe bleibt bei den Wurzeln der über 30 Jahre alten Serie und macht damit fast alles richtig.

Dragon Quest 11 - Test Video aufrufen
Norsepower: Stahlsegel helfen der Umwelt und sparen Treibstoff
Norsepower
Stahlsegel helfen der Umwelt und sparen Treibstoff

Der erste Test war erfolgreich: Das finnische Unternehmen Norsepower hat zwei weitere Schiffe mit Rotorsails ausgestattet. Der erste Neubau mit dem Windhilfsantrieb ist in Planung. Neue Regeln der Seeschifffahrtsorganisation könnten bewirken, dass künftig mehr Schiffe saubere Antriebe bekommen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Car2X Volkswagen will Ampeln zuhören
  2. Innotrans Die Schiene wird velosicher
  3. Logistiktram Frankfurt liefert Pakete mit Straßenbahn aus

Life is Strange 2 im Test: Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
Life is Strange 2 im Test
Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller

Keine heile Teenagerwelt mit Partys und Liebeskummer: Allein in den USA der Trump-Ära müssen zwei Brüder mit mexikanischen Wurzeln in Life is Strange 2 nach einem mysteriösen Unfall überleben. Das Adventure ist bewegend und spannend - trotz eines grundsätzlichen Problems.
Von Peter Steinlechner

  1. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

Neuer Echo Dot im Test: Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen
Neuer Echo Dot im Test
Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen

Echo Dot steht bisher für muffigen, schlechten Klang. Mit dem neuen Modell zeigt Amazon, dass es doch gute smarte Mini-Lautsprecher mit dem Alexa-Sprachassistenten bauen kann, die sogar gegen die Konkurrenz von Google ankommen.
Ein Test von Ingo Pakalski


      •  /