IFA: Die Zukunft der SD Memory Card

Bis 2004 will Panasonic SD-Cards mit 4 GB Kapazität anbieten

Aktuell gibt es die von Panasonic, Toshiba und Sandisk entwickelte SD Memory Card nur mit maximal 64 MB Kapazität. Bereits im Dezember bringt Panasonic aber Speicherkarten mit 256 MB Kapazität in Deutschland auf den Markt. Bis 2004 will man schließlich Karten mit bis zu 4 GB Kapazität anbieten.

Artikel veröffentlicht am ,

Dabei wird nicht nur die Kapazität gesteigert, sondern auch die Datentransferraten deutlich angehoben, welche die kleinen Speicherkarten, die z.B. in den aktuellen Palm PDAs m500 und m505 Platz finden, bieten. So erhöht Panasonic mit der im Dezember erscheinenden 256 MB SD Memory Card die Datentransfergeschwindigkeit von 2 MB pro Sekunde auf 10 MB pro Sekunde. Genug, um MPEG2-Filme in DVD-Qualität direkt von der Karte abzuspielen, wie Panasonic auf der IFA zeigte.

Stellenmarkt
  1. Auditorin / Auditor (w/m/d) für Informationssicherheit
    Präsidium Technik, Logistik, Service der Polizei, Stuttgart
  2. Facheinkäufer*in (IT/TK und Consulting)
    GASAG AG, Berlin
Detailsuche

Doch das Ende der Fahnenstange ist damit noch lange nicht erreicht. Bereits Anfang 2002 soll eine Karte mit 512 MB Kapazität folgen und Ende 2002 sollen bereits 1 GB geboten werden. Dann wird auch die Datentransferrate auf 20 MB pro Sekunde erhöht. Ende 2003 plant Panasonic dann die Einführung einer 2-GB-SD-Card und 2004 sollen dann Karten mit 4 GB im Handel sein.

Die im Dezember auch in Deutschland erscheinende 256 MB SD Memory Card soll etwa 450,- Euro kosten.

Ferner zeigt Panasonic auf der IFA denkbare Erweiterungen in Form der SD-Cards, die allesamt noch nicht das Prototypen-Stadium erreicht haben und nur als Konzept-Studien zu sehen sind. Dazu gehören etwa ein kleiner Scanner, ein TV-Empfänger, ein Fingerabdrucksensor, eine Digitalkamera, ein GPS- sowie ein GSM-Modul.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


TRADER 111 27. Aug 2001

weiss jemand ob auch demnächst grössere MMC-Cards in diesem Zuge herauskommen bzw. wann...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Probefahrt mit Toyota bZ4X
Starker Auftritt mit kleinen Schwächen

Das erste Elektroauto von Toyota kommt spät - und weist trotzdem noch Schwachpunkte auf. Der Hersteller verspricht immerhin schnelle Abhilfe.
Ein Bericht von Franz W. Rother

Probefahrt mit Toyota bZ4X: Starker Auftritt mit kleinen Schwächen
Artikel
  1. Franziska Giffey: Deepfake von Klitschko täuscht Berlins Bürgermeisterin
    Franziska Giffey
    Deepfake von Klitschko täuscht Berlins Bürgermeisterin

    Berlins Regierende Bürgermeisterin Franziska Giffey (SPD) hat per Videokonferenz mit einem Deepfake von Vitali Klitschko gesprochen. Der Betrug flog auf.

  2. Datenpanne: IT-Mitarbeiter verliert USB-Stick mit Meldedaten einer Stadt
    Datenpanne
    IT-Mitarbeiter verliert USB-Stick mit Meldedaten einer Stadt

    Die Tasche mit dem USB-Stick wurde über ein in ihr ebenfalls enthaltenes Smartphone geortet und gefunden.

  3. Mond: US-Sonde findet Einschlagstelle des unbekannten Raketenteils
    Mond
    US-Sonde findet Einschlagstelle des unbekannten Raketenteils

    Die Nasa hat die Stelle auf dem Mond gefunden, wo im März ein noch unidentifiziertes Raketenteil abgestürzt ist. Der Krater ist überraschend groß.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MSI 323CQRDE (WQHD, 165 Hz) 399€ • LG OLED 48C17LB 919€ • Samsung 980 PRO (PS5-komp.) 2 TB 234,45€ • Apple HomePod Mini 84€ • 16.000 Artikel günstiger bei Media Markt • MindStar (u. a. AMD Ryzen 7 5700G 239€, Samsung 970 EVO Plus 250 GB 39€ und Corsair Crystal 680X RGB 159€) [Werbung]
    •  /