Abo
  • Services:

IFA: Die Zukunft der SD Memory Card

Bis 2004 will Panasonic SD-Cards mit 4 GB Kapazität anbieten

Aktuell gibt es die von Panasonic, Toshiba und Sandisk entwickelte SD Memory Card nur mit maximal 64 MB Kapazität. Bereits im Dezember bringt Panasonic aber Speicherkarten mit 256 MB Kapazität in Deutschland auf den Markt. Bis 2004 will man schließlich Karten mit bis zu 4 GB Kapazität anbieten.

Artikel veröffentlicht am ,

Dabei wird nicht nur die Kapazität gesteigert, sondern auch die Datentransferraten deutlich angehoben, welche die kleinen Speicherkarten, die z.B. in den aktuellen Palm PDAs m500 und m505 Platz finden, bieten. So erhöht Panasonic mit der im Dezember erscheinenden 256 MB SD Memory Card die Datentransfergeschwindigkeit von 2 MB pro Sekunde auf 10 MB pro Sekunde. Genug, um MPEG2-Filme in DVD-Qualität direkt von der Karte abzuspielen, wie Panasonic auf der IFA zeigte.

Stellenmarkt
  1. Alfred Kärcher SE & Co. KG, Winnenden bei Stuttgart
  2. Eckelmann AG, Wiesbaden

Doch das Ende der Fahnenstange ist damit noch lange nicht erreicht. Bereits Anfang 2002 soll eine Karte mit 512 MB Kapazität folgen und Ende 2002 sollen bereits 1 GB geboten werden. Dann wird auch die Datentransferrate auf 20 MB pro Sekunde erhöht. Ende 2003 plant Panasonic dann die Einführung einer 2-GB-SD-Card und 2004 sollen dann Karten mit 4 GB im Handel sein.

Die im Dezember auch in Deutschland erscheinende 256 MB SD Memory Card soll etwa 450,- Euro kosten.

Ferner zeigt Panasonic auf der IFA denkbare Erweiterungen in Form der SD-Cards, die allesamt noch nicht das Prototypen-Stadium erreicht haben und nur als Konzept-Studien zu sehen sind. Dazu gehören etwa ein kleiner Scanner, ein TV-Empfänger, ein Fingerabdrucksensor, eine Digitalkamera, ein GPS- sowie ein GSM-Modul.



Anzeige
Top-Angebote
  1. mit Gutschein: SUPERDEALS (u. a. HP Windows Mixed Reality Headset VR1000-100nn für 295,20€ statt...
  2. mit den Gutscheinen: DELL10 (für XPS13/XPS15) und DELL100 (für G3/G5)
  3. mit Gutschein: ASUSZONE (u. a. VivoBook 15.6" FHD mit i3-5005U/8 GB/128 GB für 270,74€ statt...
  4. (u. a. Canon EOS 200D mit Objektiv 18-55 mm für 477€)

TRADER 111 27. Aug 2001

weiss jemand ob auch demnächst grössere MMC-Cards in diesem Zuge herauskommen bzw. wann...


Folgen Sie uns
       


Volocopter auf der Cebit 2018 angesehen

Im autonomen Volocopter haben zwei Personen mit zusammen höchstens 160 Kilogramm Platz - wir haben uns auf der Cebit 2018 trotzdem reingesetzt.

Volocopter auf der Cebit 2018 angesehen Video aufrufen
Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Nach tödlichem Unfall Uber entlässt 100 Testfahrer für autonome Autos
  2. Autonomes Fahren Daimler und Bosch testen fahrerlose Flotte im Silicon Valley
  3. Kooperationen vereinbart Deutschland setzt beim Auto der Zukunft auf China

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

    •  /