Abo
  • Services:
Anzeige

IFA: Panasonic DVD-RAM/DVD-R Videorecorder ab Oktober

Bis zu zwölf Stunden Aufzeichnung auf einer DVD-RAM

Mit dem DMR-E20 soll im Oktober Panasonics erster DVD-Videorecorder auf dem deutschen Markt erscheinen. Im Gegensatz zu den meisten anderen auf der IFA angekündigten Geräten setzt Panasonic aber auf DVD-RAM- respektive DVD-R-Medien. Das Gerät beherrscht das bisher nur von digitalen Videorecordern auf Basis von Festplatten bekannte Feature Time Slip alias Time Shift.

Anzeige

Der neue DVD-Videorecorder DMR-E20 kann wahlweise auf wiederbeschreibbaren DVD-RAM-Medien mit bis zu 9,7 Gigabyte Kapazität oder auf einfach beschreibbaren DVD-R-Medien mit bis zu 4,7 Gigabyte Speicherplatz aufzeichnen. Der DMR-E20 wird bereits seit Juli in Japan angeboten und soll ab Oktober auch in Deutschland für 1.499,- Euro (rund 2.940,- DM) zu haben sein.

Allerdings lassen sich die wiederbeschreibbaren DVD-RAM-Medien anders als DVD+RW-Scheiben nicht in normalen DVD-Playern abspielen. Mit den einmal beschreibbaren DVD-R-Medien ist dies auch in Verbindung mit dem DMR-E20 möglich. Zudem erlaubt das Gerät die Wiedergabe einer Aufzeichnung, die noch nicht beendet ist, während die Aufnahme weiterläuft, was Panasonic Time Slip nennt und sonst als Time Shift bekannt ist.

Der EP-Modus ermöglicht darüber hinaus sehr lange Videoaufnahmen sowohl auf DVD-RAM- als auch auf DVD-R-Discs. Bei DVD-RAM-Discs sind Aufzeichnungen von bis zu zwölf Stunden (9,4 GB) möglich, DVD-R-Discs fassen bis zu sechs Stunden (4,7 GB).

Für eine leichte Bedienung soll eine Direktnavigations-Funktion sorgen, die eine Liste der auf der Disc aufgezeichneten Programme anzeigt. Der Cursor wird einfach nur auf das gewünschte Programm bewegt, das dann augenblicklich gestartet wird. Die Bezeichnungen der Aufnahmen bezieht das Gerät - wenn möglich - aus dem Teletext. Die "Playlist"-Wiedergabefunktion läuft über eine Fernbedienung, durch die der Anwender eine breite Palette von Editieroptionen nutzen kann. Dazu zählt unter anderen das Löschen und Speichern von Titeln, die Neuanordnung der Reihenfolge von Programmpassagen und das Kopieren von Ausschnitten.

Neben dem neuen DVD-RAM-Recorder DMR-E20 bringt Matsushita neue DVD-RAM- und DVD-R-Discs sowie das DVD-RAM/R-Laufwerk LF-D321JD auf den Markt. Dieses kann als weltweit erstes Laufwerk sowohl auf DVD-RAM- als auch auf DVD-R-Discs aufnehmen.

Die DVD-R-(4,7-GB-)Medien will Panasonic ab Oktober für 14,99 Euro (rund 30,- DM) anbieten, die DVD-RAM-Medien (4,7 GB) gibt es mit Case ab 24,99 Euro (knapp 49,- DM) bzw. 39,99 Euro (etwa 49,- DM) für doppelseitige Medien mit 9,4 GB Speicherplatz. Ohne Case sind die DVD-RAM-Medien mit 4,7 GB ab 22,99 Euro (rund 45,- DM) zu haben.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Daimler AG, Germersheim
  2. ZytoService Deutschland GmbH, Hamburg
  3. Nordischer Maschinenbau Rud. Baader GmbH & Co. KG, Lübeck
  4. Universitätsklinikum Bonn, Bonn


Anzeige
Top-Angebote
  1. für 169€ statt 199 Euro
  2. (u. a. Tekken 7 für 26,99€, Dark Souls III für 19,99€ und Cities: Skylines für 6,66€)
  3. 564,90€ + 3,99€ Versand

Folgen Sie uns
       

  1. Spieleklassiker

    Mafia digital bei GoG erhältlich

  2. Air-Berlin-Insolvenz

    Bundesbeamte müssen videotelefonieren statt zu fliegen

  3. Fraport

    Autonomer Bus im dichten Verkehr auf dem Flughafen

  4. Mixed Reality

    Microsoft verdoppelt Sichtfeld der Hololens

  5. Nvidia

    Shield TV ohne Controller kostet 200 Euro

  6. Die Woche im Video

    Wegen Krack wie auf Crack!

  7. Windows 10

    Fall Creators Update macht Ryzen schneller

  8. Gesundheitskarte

    T-Systems will Konnektor bald ausliefern

  9. Galaxy Tab Active 2

    Samsungs neues Ruggedized-Tablet kommt mit S-Pen

  10. Jaxa

    Japanische Forscher finden riesige Höhle im Mond



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Dokumentarfilm Pre-Crime: Wenn Computer Verbrechen vorhersagen
Dokumentarfilm Pre-Crime
Wenn Computer Verbrechen vorhersagen

Programmiersprache für Android: Kotlin ist auch nur eine Insel
Programmiersprache für Android
Kotlin ist auch nur eine Insel
  1. Programmiersprache Fetlang liest sich "wie schlechte Erotikliteratur"
  2. CMS Drupal 8.4 stabilisiert Module
  3. Vespa Yahoos Big-Data-Engine wird Open-Source-Projekt

Core i7-8700K und Core i5-8400 im Test: Ein Sechser von Intel
Core i7-8700K und Core i5-8400 im Test
Ein Sechser von Intel
  1. Core i7-8700K Ultra Edition Overclocking-CPU mit Silber-IHS und Flüssigmetall
  2. Intel Coffee Lake Von Boost-Betteln und Turbo-Tricks
  3. Coffee Lake Intel verkauft sechs Kerne für unter 200 Euro

  1. Re: Besser als GTA

    p4m | 23:06

  2. Re: Anderorts wird schon das Ende der eGK...

    Faksimile | 22:59

  3. Re: MS könnte ja auch mal das Core Hopping...

    DetlevCM | 22:45

  4. Re: Wir kolonialisieren

    Eheran | 22:42

  5. Re: Dann eben nicht

    violator | 22:40


  1. 17:14

  2. 16:25

  3. 15:34

  4. 13:05

  5. 11:59

  6. 09:03

  7. 22:38

  8. 18:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel