Abo
  • Services:

IFA: Panasonic DVD-RAM/DVD-R Videorecorder ab Oktober

Bis zu zwölf Stunden Aufzeichnung auf einer DVD-RAM

Mit dem DMR-E20 soll im Oktober Panasonics erster DVD-Videorecorder auf dem deutschen Markt erscheinen. Im Gegensatz zu den meisten anderen auf der IFA angekündigten Geräten setzt Panasonic aber auf DVD-RAM- respektive DVD-R-Medien. Das Gerät beherrscht das bisher nur von digitalen Videorecordern auf Basis von Festplatten bekannte Feature Time Slip alias Time Shift.

Artikel veröffentlicht am ,

Der neue DVD-Videorecorder DMR-E20 kann wahlweise auf wiederbeschreibbaren DVD-RAM-Medien mit bis zu 9,7 Gigabyte Kapazität oder auf einfach beschreibbaren DVD-R-Medien mit bis zu 4,7 Gigabyte Speicherplatz aufzeichnen. Der DMR-E20 wird bereits seit Juli in Japan angeboten und soll ab Oktober auch in Deutschland für 1.499,- Euro (rund 2.940,- DM) zu haben sein.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Bonn, Meckenheim
  2. TGW Software Services GmbH, Regensburg, Teunz

Allerdings lassen sich die wiederbeschreibbaren DVD-RAM-Medien anders als DVD+RW-Scheiben nicht in normalen DVD-Playern abspielen. Mit den einmal beschreibbaren DVD-R-Medien ist dies auch in Verbindung mit dem DMR-E20 möglich. Zudem erlaubt das Gerät die Wiedergabe einer Aufzeichnung, die noch nicht beendet ist, während die Aufnahme weiterläuft, was Panasonic Time Slip nennt und sonst als Time Shift bekannt ist.

Der EP-Modus ermöglicht darüber hinaus sehr lange Videoaufnahmen sowohl auf DVD-RAM- als auch auf DVD-R-Discs. Bei DVD-RAM-Discs sind Aufzeichnungen von bis zu zwölf Stunden (9,4 GB) möglich, DVD-R-Discs fassen bis zu sechs Stunden (4,7 GB).

Für eine leichte Bedienung soll eine Direktnavigations-Funktion sorgen, die eine Liste der auf der Disc aufgezeichneten Programme anzeigt. Der Cursor wird einfach nur auf das gewünschte Programm bewegt, das dann augenblicklich gestartet wird. Die Bezeichnungen der Aufnahmen bezieht das Gerät - wenn möglich - aus dem Teletext. Die "Playlist"-Wiedergabefunktion läuft über eine Fernbedienung, durch die der Anwender eine breite Palette von Editieroptionen nutzen kann. Dazu zählt unter anderen das Löschen und Speichern von Titeln, die Neuanordnung der Reihenfolge von Programmpassagen und das Kopieren von Ausschnitten.

Neben dem neuen DVD-RAM-Recorder DMR-E20 bringt Matsushita neue DVD-RAM- und DVD-R-Discs sowie das DVD-RAM/R-Laufwerk LF-D321JD auf den Markt. Dieses kann als weltweit erstes Laufwerk sowohl auf DVD-RAM- als auch auf DVD-R-Discs aufnehmen.

Die DVD-R-(4,7-GB-)Medien will Panasonic ab Oktober für 14,99 Euro (rund 30,- DM) anbieten, die DVD-RAM-Medien (4,7 GB) gibt es mit Case ab 24,99 Euro (knapp 49,- DM) bzw. 39,99 Euro (etwa 49,- DM) für doppelseitige Medien mit 9,4 GB Speicherplatz. Ohne Case sind die DVD-RAM-Medien mit 4,7 GB ab 22,99 Euro (rund 45,- DM) zu haben.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  2. (u. a. 4 Blu-rays für 20€, 2 TV-Serien für 20€)

Folgen Sie uns
       


Amazons Echo Dot (2018) - Test

Echo Dot steht eigentlich für muffigen Klang. Das ändert sich grundlegend mit dem neuen Echo Dot. Amazons neuer Alexa-Lautsprecher ist damit durchaus zum Musikhören geeignet. Für einen 60 Euro teuren Lautsprecher bietet der neue Echo Dot eine gute Klangqualität.

Amazons Echo Dot (2018) - Test Video aufrufen
Norsepower: Stahlsegel helfen der Umwelt und sparen Treibstoff
Norsepower
Stahlsegel helfen der Umwelt und sparen Treibstoff

Der erste Test war erfolgreich: Das finnische Unternehmen Norsepower hat zwei weitere Schiffe mit Rotorsails ausgestattet. Der erste Neubau mit dem Windhilfsantrieb ist in Planung. Neue Regeln der Seeschifffahrtsorganisation könnten bewirken, dass künftig mehr Schiffe saubere Antriebe bekommen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Car2X Volkswagen will Ampeln zuhören
  2. Innotrans Die Schiene wird velosicher
  3. Logistiktram Frankfurt liefert Pakete mit Straßenbahn aus

Künstliche Intelligenz: Wie Computer lernen
Künstliche Intelligenz
Wie Computer lernen

Künstliche Intelligenz, Machine Learning und neuronale Netze zählen zu den wichtigen Buzzwords dieses Jahres. Oft wird der Eindruck vermittelt, dass Computer bald wie Menschen denken können. Allerdings wird bei dem Thema viel durcheinandergeworfen. Wir sortieren.
Von Miroslav Stimac

  1. Informationsfreiheitsbeauftragte Algorithmen für Behörden müssen diskriminierungsfrei sein
  2. Innotrans KI-System identifiziert Schwarzfahrer
  3. USA Pentagon fordert KI-Strategie fürs Militär

Probefahrt mit Tesla Model 3: Wie auf Schienen übers Golden Gate
Probefahrt mit Tesla Model 3
Wie auf Schienen übers Golden Gate

Die Produktion des Tesla Model 3 für den europäischen Markt wird gerade vorbereitet. Golem.de hat einen Tag in und um San Francisco getestet, was Käufer von dem Elektroauto erwarten können.
Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

  1. 1.000 Autos pro Tag Tesla baut das hunderttausendste Model 3
  2. Goodwood Festival of Speed Tesla bringt Model 3 erstmals offiziell nach Europa
  3. Elektroauto Produktionsziel des Tesla Model 3 erreicht

    •  /