Abo
  • Services:

Vobis mit 1 GHz Notebook für 2.499,- DM

Preiskampf bei Billig-Notebooks mit Desktop-Prozessoren

Ab Montag bietet Vobis das Highscreen Notebook XI 14-1000 MHz mit einem 1 GHz getakteten Intel-Pentium-III-Desktop-Prozessor bundesweit in allen Filialen für 2.499,- DM an. Ein mit einem DVD-Laufwerk ausgestattetes Notebook mit 1,1-GHz-Prozessor gibt es ab 2.799,- DM. Allerdings sind beide Geräte mit normalen Desktop-Prozessoren ausgestattet, die einen hohen Stromverbrauch aufweisen und eines entsprechend starken und lauten Lüfters bedürfen.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Highscreen Notebook XI 14-1000 MHz verfügt dabei über ein 14,1 Zoll großes Display, 128 MB RAM, eine 10-GB-Festplatte, ein 3,5"-Floppy-Laufwerk und ein 24x-CD-ROM-Laufwerk. Zum weiteren Lieferumfang gehören ein 56k-Modem, ein Netzwerk-Anschluss 10/100 Mbit und ein SIS-Grafikchip mit bis zu 16 MB shared memory. Das Gerät ist in einem silberfarbenen Gehäuse untergebracht.

Stellenmarkt
  1. Bosch Sicherheitssysteme GmbH, Grasbrunn bei München
  2. Universität Hamburg, Hamburg

Vom Highscreen XI 14-1100 MHz senkt Vobis den Preis um 200,- DM auf 2.799,- DM und erhöht gleichzeitig die Ausstattung. Das silberne Notebook bietet ein 14,1-TFT-Display, eine 10-GB-Festplatte und ein 8x-DVD-Laufwerk. Neu dabei sind ein TV-Ausgang, der integrierte SIS-Grafikchip mit bis zu 64 MB shared memory und der auf 256 MB RAM erweiterte Arbeitsspeicher.

Die Highscreen Notebooks werden mit IBM PC DOS 2000 ausgeliefert. Auf beide Geräte gewährt Vobis einen 24-monatigen Pick-up-Service.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 199€ (Vergleichspreis 265,99€)
  2. 269€ (Vergleichspreis 319€)HP Pavilion 32
  3. 3,82€

olligee 27. Aug 2001

das mit der kurzen akkulaufzeit ist wohl war, aber ich sehe die zielgruppe eines solches...

gerhard wolski 27. Aug 2001

das ist kein technsicher fortschritt, sondern ein rückschritt. das 30-minuten notebook...


Folgen Sie uns
       


Bundesregierung über Lernsoftware gehackt - Bericht

Der Hacker-Angriff auf die Bundesregierung erfolgte offenbar über eine Lernsoftware.

Bundesregierung über Lernsoftware gehackt - Bericht Video aufrufen
Thermalright ARO-M14 ausprobiert: Der den Ryzen kühlt
Thermalright ARO-M14 ausprobiert
Der den Ryzen kühlt

Mit dem ARO-M14 bringt Thermalright eine Ryzen-Version des populären HR-02 Macho Rev B. Der in zwei Farben erhältliche CPU-Kühler leistet viel und ist leise, zudem hat Thermalright die Montage etwas verbessert.
Ein Hands on von Marc Sauter


    Physik: Maserlicht aus Diamant
    Physik
    Maserlicht aus Diamant

    Ein Stickstoff-Fehlstellen-basierter Maser liefert kontinuierliche und kohärente Mikrowellenstrahlung bei Raumtemperatur. Eine mögliche Anwendung ist die Kommunikation mit Satelliten.
    Von Dirk Eidemüller

    1. Colorfab 3D-gedruckte Objekte erhalten neue Farbgestaltung
    2. Umwelt China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung
    3. Crayfis Smartphones sollen kosmische Strahlung erfassen

    Adblock Plus: Bundesgerichtshof erlaubt Einsatz von Werbeblockern
    Adblock Plus
    Bundesgerichtshof erlaubt Einsatz von Werbeblockern

    Der Bundesgerichtshof hat im Streit um die Nutzung von Werbeblockern entschieden: Eyeo verstößt mit Adblock Plus gegen keine Gesetze. Axel Springer hat nach dem Urteil angekündigt, Verfassungsbeschwerde einreichen zu wollen.

    1. Urheberrecht Easylist muss Anti-Adblocker-Domain entfernen

      •  /