• IT-Karriere:
  • Services:

Teles verkauft Apple-Händler Gravis AG

Gravis-Gründer übernehmen das Unternehmen wieder komplett

Im Rahmen der Neuausrichtung des Konzerns hat der Teles-Vorstand jetzt entschieden, sich wieder vom Apple-Einzelhändler Gravis AG in Form eines Management Buy Outs (MBO) zu trennen. Teles hatte Gravis erst Ende 1999 übernommen.

Artikel veröffentlicht am ,

Unmittelbare Ursache für den Verkauf der Gravis AG sei der Wunsch ihres aus den Unternehmensgründern bestehenden Managements, sich zukünftig auch im europäischen Markt als kompetenter Vermarkter von Apple-Produkten zu positionieren. Um die für diese Expansion notwendigen Voraussetzungen zu schaffen, hat das Management alle Gravis-Anteile von Teles zurückerworben.

Stellenmarkt
  1. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin
  2. Universität Passau, Passau

Diese Vermarktungskooperation zwischen Gravis und Teles ist von dem MBO nicht berührt und bleibe bis 2004 vertraglich gesichert.

Die Wirksamkeit dieser Verkaufsentscheidung des TELES-Vorstandes steht noch unter Aufsichtsrats- und kurzfristigem Finanzierungsvorbehalt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. Cashback-Aktion von MSI)
  2. 79€ (Bestpreis mit Saturn)
  3. (u. a. Logitech G402 Hero für 39€ und G502 Lightspeed für 85€)
  4. (u. a. PX701HD für 414€ statt 483,14€ im Vergleich)

NewEco (nicht Öko) 24. Aug 2001

na die versuchen es doch kleiner zu machen mit den ganzen verkäufen

Dealer 24. Aug 2001

Warum hat eigentlich noch keiner der Aktionäre Teles verklagt ? Das Minus von denen muss...


Folgen Sie uns
       


Razer Eracing Simulator ausprobiert (CES 2020)

Der Eracing Simulator von Razer versucht, das Fahrgefühl in einem Rennwagen wiederzugeben. Dank Motoren und einer großen Leinwand ist die Immersion sehr gut, wie Golem.de im Hands on feststellen konnte.

Razer Eracing Simulator ausprobiert (CES 2020) Video aufrufen
Login-Dienste: Wer von der Klarnamenpflicht profitieren könnte
Login-Dienste
Wer von der Klarnamenpflicht profitieren könnte

Immer wieder bringen Politiker einen Klarnamenzwang oder eine Identifizierungspflicht für Nutzer im Internet ins Spiel. Doch welche Anbieter könnten von dieser Pflicht am ehesten einen Vorteil erzielen?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Europäische Netzpolitik Die Rückkehr des Axel Voss
  2. Mitgliederentscheid Netzpolitikerin Esken wird SPD-Chefin
  3. Nach schwerer Krankheit FDP-Netzpolitiker Jimmy Schulz gestorben

Dauerbrenner: Bis dass der Tod uns ausloggt
Dauerbrenner
Bis dass der Tod uns ausloggt

Jedes Jahr erscheinen mehr Spiele als im Vorjahr. Trotzdem bleiben viele Gamer über Jahrzehnte hinweg technisch veralteten Onlinerollenspielen wie Tibia treu. Woher kommt die anhaltende Liebe für eine virtuelle Welt?
Von Daniel Ziegener

  1. Unchained Archeage bekommt Parallelwelt ohne Pay-to-Win
  2. Portal Knights Computerspielpreis-Gewinner bekommt MMO-Ableger

Generationenübergreifend arbeiten: Bloß nicht streiten
Generationenübergreifend arbeiten
Bloß nicht streiten

Passen Generation Silberlocke und Generation Social Media in ein IT-Team? Ganz klar: ja! Wenn sie ihr Wissen teilen, kommt am Ende sogar Besseres heraus. Entscheidend ist die gleiche Wertschätzung beider Altersgruppen und keine Konflikte in den altersgemischten Teams.
Von Peter Ilg

  1. Frauen in der Technik Von wegen keine Vorbilder!
  2. Arbeit Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen
  3. Arbeit Was IT-Recruiting von der Bundesliga lernen kann

    •  /