Abo
  • Services:

debitel steigert Kundenzahl um 51 Prozent

Gewinn steigt trotz geringen Umsatzwachstums weiter deutlich

Die debitel AG konnte ihren Teilnehmerbestand im ersten Halbjahr 2001 europaweit um 900.000 Kunden auf rund 9,5 Millionen steigern. Im Vergleich zum ersten Halbjahr 2000 bedeutet das ein Plus von 51 Prozent. Nach US-GAAP bilanziert, beziffert sich der Umsatz der debitel-Gruppe auf rund 1,2 Milliarden Euro, was im Vergleich zum ersten Halbjahr 2000 einer Steigerung von fünf Prozent entspricht.

Artikel veröffentlicht am ,

Das gegenüber dem Vergleichszeitraum geringere Umsatzwachstum sei auf weitere Preissenkungen zurückzuführen. Außerdem wirkten sich die geringeren Umsätze der im Vorjahr stark gewachsenen Kundengruppe der Wenigtelefonierer (Prepaid) aus. Die debitel-Gruppe steigerte im Vergleich zum Vorjahreszeitraum den EBIT um 79 Prozent auf 43 Millionen Euro. Der EBITDA erhöhte sich im gleichen Zeitraum um 63 Prozent auf 62 Millionen Euro.

In Deutschland zählt debitel zum Stichtag 30. Juni 2001 über 7,3 Millionen Teilnehmer, ein Plus von 65 Prozent im Vergleich zu den ersten sechs Monaten des Vorjahres. Das inländische Mobilfunkgeschäft liefert weiterhin den größten Beitrag zu Umsatz und Ergebnis. Der entsprechende Umsatz in Deutschland stieg um zwei Prozent auf 855 Millionen Euro. Der EBIT liegt mit 41 Millionen Euro auf Vorjahresniveau. Darin enthalten sind Einmaleffekte aus dem ergebnisseitig nachlaufenden Prepaid-Geschäft und dem Verkauf von debitel Belgium.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 14.11.)
  2. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 05.10.)
  3. 2,99€

Folgen Sie uns
       


Logitechs MX Vertical und Ankers vertikale Maus im Vergleichstest

Die MX Vertical ist Logitechs erste vertikale Maus. Sie hat sechs Tasten und kann wahlweise über Blueooth, eine Logitech-eigene Drahtlostechnik oder Kabel verwendet werden. Die spezielle Bauform soll Schmerzen in der Hand, dem Handgelenk und den Armen verhindern. Wem es vor allem darum geht, eine vertikale Sechstastenmaus nutzen zu können, kann sich das deutlich günstigere Modell von Anker anschauen, das eine vergleichbare Bauform hat. Logitech verlangt für die MX Vertical 110 Euro, das Anker-Modell gibt es für um die 20 Euro.

Logitechs MX Vertical und Ankers vertikale Maus im Vergleichstest Video aufrufen
Gigabit: 5G-Planungen gehen völlig an den Nutzern vorbei
Gigabit
5G-Planungen gehen völlig an den Nutzern vorbei

Fast täglich hören wir Erklärungen aus der Telekommunikationsbranche, was 5G erfüllen müsse und warum sonst das Ende der Welt drohe. Wir haben die Konzerngruppen nach Interessenlage kartografiert.
Ein IMHO von Achim Sawall

  1. Fixed Wireless Access Nokia bringt mehrere 100 MBit/s mit LTE ins Festnetz
  2. Funklöcher Telekom bietet freiwillig hohe 5G-Netzabdeckung an
  3. 5G Telekom hat ihr Mobilfunknetz mit Glasfaser versorgt

Life is Strange 2 im Test: Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
Life is Strange 2 im Test
Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller

Keine heile Teenagerwelt mit Partys und Liebeskummer: Allein in den USA der Trump-Ära müssen zwei Brüder mit mexikanischen Wurzeln in Life is Strange 2 nach einem mysteriösen Unfall überleben. Das Adventure ist bewegend und spannend - trotz eines grundsätzlichen Problems.
Von Peter Steinlechner

  1. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

Neuer Echo Dot im Test: Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen
Neuer Echo Dot im Test
Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen

Echo Dot steht bisher für muffigen, schlechten Klang. Mit dem neuen Modell zeigt Amazon, dass es doch gute smarte Mini-Lautsprecher mit dem Alexa-Sprachassistenten bauen kann, die sogar gegen die Konkurrenz von Google ankommen.
Ein Test von Ingo Pakalski


      •  /