Abo
  • Services:

Neue Produkte für die GIS-Familie von Autodesk

Workflowlösungen für Geoinformationssysteme und Landschaftsplanung

Mit fünf Neuheiten aus dem GIS-Bereich erweitert Autodesk die projektweite und firmenübergreifende Zusammenarbeit, die Datenintegration und die Bereitstellung von GIS-Daten direkt am Einsatzort. Autodesk Map 5, Autodesk Land Desktop 3 sowie OnSite Enterprise 2 sind ab September 2001 auf dem deutschen Markt verfügbar.

Artikel veröffentlicht am ,

Bisher waren Geodaten hauptsächlich für Kartographie-, Planungs- und GIS- Abteilungen relevant und wurden vorwiegend als reine Sach- und Geometriedaten verwaltet. Mittlerweile kommen Geodaten aber in großem Umfang auch außerhalb der Vermessung, Kartographie und Landschaftsplanung zum Einsatz. So liegt zum Beispiel bei Energieversorgern und Telekommunikationsunternehmen der Schwerpunkt vor allem auf der Umwandlung der reinen Geodaten in aussagekräftige, geographische Informationen.

Stellenmarkt
  1. SHW Automotive GmbH, Aalen, Bad Schussenried
  2. Derby Cycle Werke GmbH, Cloppenburg

Den jeweiligen Abteilungen soll es möglich gemacht werden, im Rahmen der täglichen Geschäftsprozesse Kartographie-, Konstruktions-, Planungs- und Entwurfsdaten selbst zu visualisieren und zu bearbeiten. Grundlage für eine nahtlose und rasche Übertragung digitaler Geoinformationen, Konstruktions- und Sachdaten bildet der Autodesk GIS Design Server. Über ihn werden die relevanten Daten direkt auf die Desktops der Ingenieure und Konstrukteure oder auf die Handheld-Geräte der Mitarbeiter übertragen.

Eine der weitreichendsten Neuerungen ist die Integration von Oracle Spatial in Autodesk Map 5. Jetzt können Elemente aus DWG-Dateien in einer Oracle-Spatial-Datenbank redundanzfrei verwaltet, bearbeitet und Informationen selektiv abgefragt werden. Autodesk Land Desktop 3 unterstützt ein zentrales Projektmanagement in allen Phasen der Landschaftsplanung sowie bei Vermessungs- und Tiefbauprojekten. Autodesk OnSite 2 soll mobile Anwendungen in unternehmensspezifische Lösungen integriert und einen schnellen Zugriff auf Geodaten - zum Beispiel über Handhelds - erlauben.

Der Server verbindet die Planungs-, Konstruktions- und Kartographiefunktionalitäten von Autodesk Map mit den Kommunikationsfähigkeiten von Autodesk MapGuide und Autodesk OnSite Enterprise. Dadurch soll der Zugriff auf die entsprechenden Daten über Web-Browser und mobile Geräte ermöglicht werden.

Autodesk Map 5 ist seit Juli 2001 erhältlich. Autodesk Land Desktop 3 und Autodesk OnSite Enterprise sind ab September 2001 verfügbar. Autodesk Map 5 ist für 4.925,- Euro, Autodesk Land Desktop 3 für 5.575,- Euro und OnSite Enterprise ab 8.950,- Euro zu beziehen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 119,90€

Folgen Sie uns
       


Logitechs MX Vertical und Ankers vertikale Maus im Vergleichstest

Die MX Vertical ist Logitechs erste vertikale Maus. Sie hat sechs Tasten und kann wahlweise über Blueooth, eine Logitech-eigene Drahtlostechnik oder Kabel verwendet werden. Die spezielle Bauform soll Schmerzen in der Hand, dem Handgelenk und den Armen verhindern. Wem es vor allem darum geht, eine vertikale Sechstastenmaus nutzen zu können, kann sich das deutlich günstigere Modell von Anker anschauen, das eine vergleichbare Bauform hat. Logitech verlangt für die MX Vertical 110 Euro, das Anker-Modell gibt es für um die 20 Euro.

Logitechs MX Vertical und Ankers vertikale Maus im Vergleichstest Video aufrufen
Athlon 200GE im Test: Celeron und Pentium abgehängt
Athlon 200GE im Test
Celeron und Pentium abgehängt

Mit dem Athlon 200GE belebt AMD den alten CPU-Markennamen wieder: Der Chip gefällt durch seine Zen-Kerne und die integrierte Vega-Grafikeinheit, die Intel-Konkurrenz hat dem derzeit preislich wenig entgegenzusetzen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Threadripper erhalten dynamischen NUMA-Modus
  2. HP Elitedesk 705 Workstation Edition Minitower mit AMD-CPU startet bei 680 Euro
  3. Ryzen 5 2600H und Ryzen 7 2800H 45-Watt-CPUs mit Vega-Grafik für Laptops sind da

Neuer Echo Dot im Test: Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen
Neuer Echo Dot im Test
Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen

Echo Dot steht bisher für muffigen, schlechten Klang. Mit dem neuen Modell zeigt Amazon, dass es doch gute smarte Mini-Lautsprecher mit dem Alexa-Sprachassistenten bauen kann, die sogar gegen die Konkurrenz von Google ankommen.
Ein Test von Ingo Pakalski


    Campusnetze: Das teure Versäumnis der Telekom
    Campusnetze
    Das teure Versäumnis der Telekom

    Die Deutsche Telekom muss anderen Konzernen bei 5G-Campusnetzen entgegenkommen. Jahrzehntelang von Funklöchern auf dem Lande geplagt, wollen Siemens und die Automobilindustrie nun selbst Mobilfunknetze aufspannen. Auch der öffentliche Rundfunk will selbst 5G machen.
    Eine Analyse von Achim Sawall

    1. Stadtnetzbetreiber 5G-Netz kann auch aus der Box kommen
    2. Achim Berg "In Sachen Gigabit ist Deutschland ein großer weißer Fleck"
    3. Telefónica Bündelung von Bandbreiten aus 4G und 5G ist doch möglich

      •  /