Abo
  • Services:

Nikon - Zwei neue Kameras der Coolpix-Serie

Auf der IFA zu sehen: Coolpix 775 und Coolpix 885

Nikon stellt auf der IFA 2001 in Berlin zwei neue Digitalkameras vor. Die Coolpix 775 liefert 2 Megapixel bei einer Auflösung von 1.600 x 1.200 Pixeln und wird für 1.098,- DM angeboten. Der große Bruder Coolpix 885 beherrscht bei einer Auflösung von 2048 x 1536 Bildpunkten 3,34 Megapixel und kostet 1.649,- DM. Beide unterstützen Nikons neues Online-Fotoalbum FotoShare.

Artikel veröffentlicht am , ra

Coolpix 775
Coolpix 775
Das neue Einsteigermodell Coolpix 775 hat einen CCD-Chip mit einer maximalen Auflösung von 1.600 x 1.200 Bildpunkten bzw. rund 2 Megapixel. Neben einem Brennweitenbereich von 5,8 bis 17,4 mm, was 38 bis 115 mm bei Kleinbildkameras entspricht, einem integrierten Blitz und einem optischen Dreifach-Zoom-Objektiv bietet die Digicam auch einen 2,5fachen digitalen Zoom. Für die einfache Handhabung der Kamera soll eine Programmautomatik sorgen, die von der Verschlusszeit bis zur Blende alles selbst reguliert. Insgesamt stehen sieben Programme für Porträts, Innenaufnahmen, Landschaftsbilder, Sonnenuntergänge, Nachtporträts, Gegenlichtaufnahmen sowie Strand- und Schnee-Bedingungen zur Verfügung.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Frankfurt am Main
  2. Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS, Erlangen

Verschiedene Kontrolltasten ermöglichen den automatischen Bildtransfer über ein USB-Kabel zum PC und die Manipulation weiterer Funktionen der Coolpix 775. Im Lieferumfang findet sich neben der Kamera auch ein passendes USB- und ein Videokabel, eine 8-MB-CompactFlash-Karte und ein Lithium-Ionen-Akku samt Ladegerät. Die Kamera soll ab September erhältlich sein und 1.098,- DM kosten.

Coolpix 885
Coolpix 885
In der 3,34-Megapixel-Klasse ist dahingegen die neue Digitalkamera Coolpix 885 anzusiedeln, die mit einer Bildauflösung von 2048 x 1536 Pixel auch höheren Ansprüchen gerecht wird. Zur einfachen Bildkomposition ist die Kamera mit einem Multifeld-Autofokus ausgestattet, der eine simultane Schärfenmessung an fünf verschiedenen Stellen des Bildes erlaubt. Darüber hinaus werden zwölf Motivprogramme geboten sowie eine automatische Rauschunterdrückung für bessere Bildqualität bei langen Belichtungszeiten und die Möglichkeit, Weißabgleichsreihen zu machen. Zusätzlich zum optischen Dreifach-Zoom von 8 bis 24 mm (entspricht 38 bis 114 mm bei Kleinbild) ist ein 4fach-Digitalzoom mit 20 Stufen integriert. Die Kamera ist wie die Coolpix 775 mit Funktionstasten für den Bildtransfer zum PC per USB-Kabel ausgerüstet. Die Coolpix 885 soll ebenfalls ab September erhältlich sein und 1.649,- DM kosten.

Beide neuen Coolpix-Kameras haben sowohl einen Sucher als auch ein ausklappbares Niedertemperatur-Polysilizium-TFT-Display mit 110.000 Bildpunkten und einer Bilddiagonalen von 3,8 cm. Bilder werden jeweils im JPEG-Format gesichert.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 54,95€
  2. (-79%) 7,77€
  3. 13,99€
  4. 20,99€ - Release 07.11.

Folgen Sie uns
       


Drahtlos bezahlen per App ausprobiert

In Deutschland können Smartphone-Besitzer jetzt unter anderem mit Google Pay und der Sparkassen-App Mobiles Bezahlen ihre Rechnungen begleichen. Wir haben die beiden Anwendungen im Alltag miteinander verglichen.

Drahtlos bezahlen per App ausprobiert Video aufrufen
Norsepower: Stahlsegel helfen der Umwelt und sparen Treibstoff
Norsepower
Stahlsegel helfen der Umwelt und sparen Treibstoff

Der erste Test war erfolgreich: Das finnische Unternehmen Norsepower hat zwei weitere Schiffe mit Rotorsails ausgestattet. Der erste Neubau mit dem Windhilfsantrieb ist in Planung. Neue Regeln der Seeschifffahrtsorganisation könnten bewirken, dass künftig mehr Schiffe saubere Antriebe bekommen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Car2X Volkswagen will Ampeln zuhören
  2. Innotrans Die Schiene wird velosicher
  3. Logistiktram Frankfurt liefert Pakete mit Straßenbahn aus

Galaxy A9 im Hands on: Samsung bietet vier
Galaxy A9 im Hands on
Samsung bietet vier

Samsung erhöht die Anzahl der Kameras bei seinen Smartphones weiter: Das Galaxy A9 hat derer vier, zudem ist auch die restliche Ausstattung nicht schlecht. Aus verkaufspsychologischer Sicht könnte die Einstufung in die A-Mittelklasse bei einem Preis von 600 Euro ein Problem sein.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Auftragsfertiger Samsung startet 7LPP-Herstellung mit EUV
  2. Galaxy A9 Samsung stellt Smartphone mit vier Hauptkameras vor
  3. Galaxy J4+ und J6+ Samsung stellt neue Smartphones im Einsteigerbereich vor

Neuer Echo Dot im Test: Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen
Neuer Echo Dot im Test
Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen

Echo Dot steht bisher für muffigen, schlechten Klang. Mit dem neuen Modell zeigt Amazon, dass es doch gute smarte Mini-Lautsprecher mit dem Alexa-Sprachassistenten bauen kann, die sogar gegen die Konkurrenz von Google ankommen.
Ein Test von Ingo Pakalski


      •  /