Abo
  • Services:

Amazon.de verrät deutsche Preise von Windows XP

Vorbestellung ab sofort online möglich

Der deutsche Ableger des Online-Händlers Amazon.de bietet ab sofort die Möglichkeit, das kommende Microsoft-Betriebssystem Windows XP in allen ab Oktober erhältlichen Versionen vorzubestellen. Damit stehen jetzt auch die deutschen Preise des neuen Betriebssystems fest.

Artikel veröffentlicht am ,

So soll die Home Edition von Windows XP in der Vollversion 489,- DM kosten und das Upgrade für 249,- DM zu haben sein. Der Preis für das Upgrade der Professional-Version beträgt 489,- DM und kostet damit genau so viel wie die Vollversion der Home Edition. Die Vollversion der Professional Edition führt Amazon.de nicht, wie der Händler auf Nachfrage mitteilte und nennt daher auch keinen Preis.

Bei Amazon.de findet man die Produkte nur über die Suchfunktion, indem man dort nach "Windows XP" suchen lässt. In der normalen Übersicht der Windows-Betriebssysteme taucht die Software nicht auf. Vorbestellungen will Amazon.de pünktlich zum Marktstart von Windows XP am 25. Oktober 2001 ausliefern.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 9,99€
  2. + Prämie (u. a. Far Cry 5, Elex, Assassins Creed Origins) für 62€
  3. 16,99€
  4. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

cleaner 25. Aug 2001

hier ein paar urls: http://www.microsoft.com/germany/ms/windowsxp/pro/vergleich.htm...

cleaner 24. Aug 2001

genau weis ichs auch nicht aber die professional edition ist der nachfolger für win2k...

Quercus 24. Aug 2001

Ich bin mal gespannt, wie lange ich mich noch mit meinem Win98 zurecht komme. Aber ein...

cleaner 24. Aug 2001

ne, ne ;-) so teuer, dass ich linux installiere, kanns nicht werden.


Folgen Sie uns
       


Nintendo E3 2018 Direct - Golem.de Live

Wir zeigen uns enttäuscht von fehlenden Infos zu Metroid 4, erfreut vom neuen Super Smash und entzückt vom neuen Fire Emblem.

Nintendo E3 2018 Direct - Golem.de Live Video aufrufen
Deutsche Siri auf dem Homepod im Test: Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen
Deutsche Siri auf dem Homepod im Test
Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen

In diesem Monat kommt der dritte digitale Assistent auf einem smarten Lautsprecher nach Deutschland: Siri. Wir haben uns angehört, was die deutsche Version auf dem Homepod leistet.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Patentantrag von Apple Neues Verfahren könnte Siri schlauer machen
  2. Siri vs. Google Assistant Apple schnappt sich Googles KI-Chefentwickler
  3. Digitaler Assistent Apple will Siri verbessern

IT-Jobs: Fünf neue Mitarbeiter in fünf Wochen?
IT-Jobs
Fünf neue Mitarbeiter in fünf Wochen?

Startups müssen oft kurzfristig viele Stellen besetzen. Wir waren bei dem Berliner Unternehmen Next Big Thing dabei, als es auf einen Schlag Bewerber für fünf Jobs suchte.
Ein Bericht von Juliane Gringer

  1. Frauen in IT-Berufen Programmierte Klischees
  2. Bitkom Research Höherer Frauenanteil in der deutschen IT-Branche
  3. Recruiting IT-Experten brauchen harte Fakten

Elektroautos: Ladesäulen und die Tücken des Eichrechts
Elektroautos
Ladesäulen und die Tücken des Eichrechts

Wenn Betreiber von Ladestationen das Wort "eichrechtskonform" hören, stöhnen sie genervt auf. Doch demnächst soll es mehr Lösungen geben, die die Elektromobilität mit dem strengen deutschen Eichrecht in Einklang bringen. Davon profitieren Anbieter und Fahrer gleichermaßen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. WE Solutions Günstige Elektroautos aus dem 3D-Drucker
  2. Ladesäulen Chademo drängt auf 400-kW-Ladeprotokoll für E-Autos
  3. Elektromobiltät UPS kauft 1.000 Elektrolieferwagen von Workhorse

    •  /