• IT-Karriere:
  • Services:

Offiziell: Otelo wird zum 1. November eingestellt (Update)

Arcor übernimmt Kunden

Wie Arcor-Chef Harald Stöber nun auf der IFA bekannt gab, wird die Tochtergesellschaft Otelo als eigenständige Marke eingestellt: "Die Zeit der Zwei-Marken-Strategie ist vorbei." Damit bestätigte sich der Bericht der Süddeutschen Zeitung vom Anfang der Woche.

Artikel veröffentlicht am ,

Arcor hatte den früheren Veba/RWE-Sprössling Otelo im April 1999 übernommen. Als Grund der Schließung nannte Stöber auch, dass Otelo die letzten Preissenkungen nicht durch die Gewinnung neuer Kunden kompensieren konnte. Bestehende Otelo-Kunden sollen nun von Arcor übernommen werden.

Stellenmarkt
  1. Stromnetz Hamburg GmbH, Hamburg
  2. S-Kreditpartner GmbH, Bielefeld

Arcor übernimmt dabei alle Preselection-Kunden von Otelo, die Tarife bleiben aber bestehen, d.h. Preselection-Kunden von Otelo telefonieren auch weiterhin ohne Mindestumsatz. Lediglich die 01011 bleibt für das Call-by-Call geschäft vorerst weiter offen.

Auf der IFA ist indes nur noch die Muttergesellschaft Arcor vertreten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de

R. aus L. 13. Dez 2004

Arcor ist auch nicht besser als die Telekom! Noch dazu sind deren Mitarbeiter im...

homer 30. Okt 2001

die deutsche telekom ist ein absoluter haufen sch**ß*!!!! ich habe mein kennwort 2x per...

DH 23. Aug 2001

Da ARCOR ausser bunter Werbung und eingeschränktem Webauftritt (OPERA untauglich) nix zu...

jka 23. Aug 2001

und warum. Nur weil die besser sind wie die rothaarigen Diletanten.

Grossmogul 23. Aug 2001

Bin o.tel.o-Kunde und werde nie, nie, nie zu Arcor wechseln. Arcor konnte schneller DSL...


Folgen Sie uns
       


    •  /