• IT-Karriere:
  • Services:

Vergleichstest: Vier Tastaturen für PDAs

KeySync-Tastatur
Den dürftigsten Eindruck nicht nur bezüglich der Einbindung in das PDA-Betriebssystem hinterlässt die KeySync-Tastatur von iBIZ, was auch die geringe Verbreitung in der PDA-Gemeinde erklärt. Auch sie ist nur mit englischem Tasten-Layout erhältlich. Es existiert auch keine nachträgliche Anpassung an deutsche Bedürfnisse. Als einzige Vertreterin im Test benötigt die KeySync separate Batterien (3x AAA-Batterien). Da eine Anzeige über den Füllstand der Batterien fehlt, kann es leicht passieren, dass unterwegs der Strom für die Tastatur ausfällt.

Stellenmarkt
  1. Dataport, verschiedene Einsatzorte (Home-Office möglich)
  2. CITTI Handelsgesellschaft mbH & Co. KG, Kiel

KeySync-Tastatur
KeySync-Tastatur
Die KeySync-Tastatur von iBIZ weist auf den ersten Blick eine große Ähnlichkeit zur GoType! Pro auf, allerdings fehlt ihr sowohl der schützende Klappdeckel als auch ein Anschluss für den PDA. Die Macher der KeySync verwenden dazu die Dockingstation des PDA, weswegen man zum Einsatz immer einen Tisch oder eine andere stabile Ablage benötigt. Was zunächst als großer Nachteil erscheint, bringt aber auch Vorteile: Beim Wechsel zu einer anderen PDA-Plattform kann man diese Tastatur weiter verwenden.

Die 27 cm breite, 11,5 cm tiefe und knapp 4 cm hohe Tastatur bietet einen präzisen Druckpunkt sowie einen angenehmen Tastenhub von 2,3 mm bei 16 mm großen Tasten. Ohne Dockingstation kommt die Tastatur auf ein Gewicht von etwas über 280 Gramm. Wie auch bei der GoType! Pro kann man gut im Zehnfingersystem schreiben, keine allzu großen Finger vorausgesetzt.

Die Tastatur unterstützt nur sehr wenige PalmOS-spezifischen Funktionen, beherrscht dafür aber Windows-konforme Zwischenablage-Befehle und PC-übliche Sprung- und Markierungskürzel. Über sechs Funktionstasten kann der Treiber maximal sechs Programme starten. Auf Grund der unzureichenden Implementierung in das PDA-Betriebssystem muss man häufig zwischen Tastatur und Stift wechseln, was den Arbeitsfluss stark bremst. Das fehlende deutsche Layout und die ungewohnt angeordneten Cursor-Tasten erschweren somit die Einarbeitung.

KeySync mit Klapp-Cradle
KeySync mit Klapp-Cradle
Die KeySync-Tastatur ist ausschließlich mit englischem Layout zum Preis von 69,99 US-Dollar erhältlich und enthält neben einer Treiber-Diskette ein englisches PDF-Handbuch. Da die Tastatur auf die beim PDA mitgelieferten Dockingstationen setzt, verträgt es sich mit allen erhältlichen PDA-Plattformen, die über eine serielle Schnittstelle an den Rechner angeschlossen werden. So werden Palm-Geräte ebenso wie Clié-Modelle und zahlreiche WindowsCE-Geräte, wie etwa Casios Cassiopeia, HP Jornada, Compaq Aero iPaq unterstützt. Eine Anpassung an ein deutsches Tastenlayout plant iBIZ derzeit nicht.

Aber Achtung: Handspring-Anwender können nicht die mitgelieferte USB-Dockingstation von Handspring verwenden, weil die keine serielle Schnittstelle besitzt. Der Hersteller iBIZ bietet als Zubehör klappbare Dockingstationen für Visor-PDAs zum Preis von 34,99 US-Dollar an, was aber den Anschaffungspreis erhöht. Für die Palm-Serie sind solche Klapp-Cradles ebenfalls erhältlich und kosten 29,99 US-Dollar. Eine Version für den Visor Edge gibt es nicht

Für Eilige: Hier geht's direkt zum Fazit.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Vergleichstest: Vier Tastaturen für PDAsVergleichstest: Vier Tastaturen für PDAs 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7. 6
  8.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. externe HDDs für PS4/XBO reduziert und Transformers 5 Movie Collection für 19,99€)
  2. (aktuell u. a. Acer XB241YU 165 Hz/WQHD für 349€ + Versand statt 438,44€ im Vergleich)
  3. 49,90€ + Versand (Vergleichspreis ca. 69€ + Versand)
  4. (u. a. Hitman 2 für 7,99€ und Ghost Recon Wildlands für 12,99€)

Klaus Schilder 15. Mär 2002

Hallo, bin seit ein paar Tagen im Besitz eines Casio E200G. Gibt es eine der Tastaturen...

Gerald 29. Dez 2001

Ich habe www.fellowes.com etwas gesehen, das ich schlichtweg genial finde: Das Keyboard...

ip (Golem.de) 12. Nov 2001

zum Zeitpunkt des Artikels lagen uns - wie beschrieben - noch keine Informationen...

Kullimatsch 12. Nov 2001

Wo kann man in Deutschland eine deutsche Stowaway-Tastatur für CE-Handhelds beziehen und...

ip (Golem.de) 31. Okt 2001

Hallo, in Deutschland wird es verdammt schwer sein, einer der beiden Tastaturen zu...


Folgen Sie uns
       


Macbook Pro 16 Zoll - Test

Das Macbook Pro 16 stellt sich in unserem Test als eine echte Verbesserung dar. Das liegt auch daran, dass Apple einen Schritt zurückgeht, das Butterfly-Keyboard fallenlässt und die physische Escape-Taste zurückbringt.

Macbook Pro 16 Zoll - Test Video aufrufen
Nitropad im Test: Ein sicherer Laptop, der im Alltag kaum nervt
Nitropad im Test
Ein sicherer Laptop, der im Alltag kaum nervt

Das Nitropad schützt vor Bios-Rootkits oder Evil-Maid-Angriffen. Dazu setzt es auf die freie Firmware Coreboot, die mit einem Nitrokey überprüft wird. Das ist im Alltag erstaunlich einfach, nur Updates werden etwas aufwendiger.
Ein Praxistest von Moritz Tremmel und Sebastian Grüner

  1. Nitropad X230 Nitrokey veröffentlicht abgesicherten Laptop
  2. LVFS Coreboot-Updates sollen nutzerfreundlich werden
  3. Linux-Laptop System 76 verkauft zwei Laptops mit Coreboot

Alphakanal: Gimp verrät Geheimnisse in Bildern
Alphakanal
Gimp verrät Geheimnisse in Bildern

Wer in Gimp in einem Bild mit Transparenz Bildbereiche löscht, der macht sie nur durchsichtig. Dieses wenig intuitive Verhalten kann dazu führen, dass Nutzer ungewollt Geheimnisse preisgeben.


    Mythic Quest: Spielentwickler im Schniedelstress
    Mythic Quest
    Spielentwickler im Schniedelstress

    Zweideutige Zweckentfremdung von Ingame-Extras, dazu Ärger mit Hackern und Onlinenazis: Die Apple-TV-Serie Mythic Quest bietet einen interessanten, allerdings nur stellenweise humorvollen Einblick in die Spielebrache.
    Eine Rezension von Peter Steinlechner

    1. Apple TV TVOS 13 mit Mehrbenutzer-Option erschienen

      •  /