Vergleichstest: Vier Tastaturen für PDAs

KeySync-Tastatur
Den dürftigsten Eindruck nicht nur bezüglich der Einbindung in das PDA-Betriebssystem hinterlässt die KeySync-Tastatur von iBIZ, was auch die geringe Verbreitung in der PDA-Gemeinde erklärt. Auch sie ist nur mit englischem Tasten-Layout erhältlich. Es existiert auch keine nachträgliche Anpassung an deutsche Bedürfnisse. Als einzige Vertreterin im Test benötigt die KeySync separate Batterien (3x AAA-Batterien). Da eine Anzeige über den Füllstand der Batterien fehlt, kann es leicht passieren, dass unterwegs der Strom für die Tastatur ausfällt.

Stellenmarkt
  1. Systementwickler DevOps Remote Services (m/w/d)
    KHS GmbH, Dortmund
  2. Softwareentwickler:in Java / Selenium / Cloud
    HUK-COBURG Versicherungsgruppe, Coburg
Detailsuche

KeySync-Tastatur
KeySync-Tastatur
Die KeySync-Tastatur von iBIZ weist auf den ersten Blick eine große Ähnlichkeit zur GoType! Pro auf, allerdings fehlt ihr sowohl der schützende Klappdeckel als auch ein Anschluss für den PDA. Die Macher der KeySync verwenden dazu die Dockingstation des PDA, weswegen man zum Einsatz immer einen Tisch oder eine andere stabile Ablage benötigt. Was zunächst als großer Nachteil erscheint, bringt aber auch Vorteile: Beim Wechsel zu einer anderen PDA-Plattform kann man diese Tastatur weiter verwenden.

Die 27 cm breite, 11,5 cm tiefe und knapp 4 cm hohe Tastatur bietet einen präzisen Druckpunkt sowie einen angenehmen Tastenhub von 2,3 mm bei 16 mm großen Tasten. Ohne Dockingstation kommt die Tastatur auf ein Gewicht von etwas über 280 Gramm. Wie auch bei der GoType! Pro kann man gut im Zehnfingersystem schreiben, keine allzu großen Finger vorausgesetzt.

Die Tastatur unterstützt nur sehr wenige PalmOS-spezifischen Funktionen, beherrscht dafür aber Windows-konforme Zwischenablage-Befehle und PC-übliche Sprung- und Markierungskürzel. Über sechs Funktionstasten kann der Treiber maximal sechs Programme starten. Auf Grund der unzureichenden Implementierung in das PDA-Betriebssystem muss man häufig zwischen Tastatur und Stift wechseln, was den Arbeitsfluss stark bremst. Das fehlende deutsche Layout und die ungewohnt angeordneten Cursor-Tasten erschweren somit die Einarbeitung.

Golem Akademie
  1. Jira für Anwender: virtueller Ein-Tages-Workshop
    10. November 2021, virtuell
  2. PowerShell Praxisworkshop: virtueller Vier-Tage-Workshop
    20.–23. Dezember 2021, virtuell
Weitere IT-Trainings

KeySync mit Klapp-Cradle
KeySync mit Klapp-Cradle
Die KeySync-Tastatur ist ausschließlich mit englischem Layout zum Preis von 69,99 US-Dollar erhältlich und enthält neben einer Treiber-Diskette ein englisches PDF-Handbuch. Da die Tastatur auf die beim PDA mitgelieferten Dockingstationen setzt, verträgt es sich mit allen erhältlichen PDA-Plattformen, die über eine serielle Schnittstelle an den Rechner angeschlossen werden. So werden Palm-Geräte ebenso wie Clié-Modelle und zahlreiche WindowsCE-Geräte, wie etwa Casios Cassiopeia, HP Jornada, Compaq Aero iPaq unterstützt. Eine Anpassung an ein deutsches Tastenlayout plant iBIZ derzeit nicht.

Aber Achtung: Handspring-Anwender können nicht die mitgelieferte USB-Dockingstation von Handspring verwenden, weil die keine serielle Schnittstelle besitzt. Der Hersteller iBIZ bietet als Zubehör klappbare Dockingstationen für Visor-PDAs zum Preis von 34,99 US-Dollar an, was aber den Anschaffungspreis erhöht. Für die Palm-Serie sind solche Klapp-Cradles ebenfalls erhältlich und kosten 29,99 US-Dollar. Eine Version für den Visor Edge gibt es nicht

Für Eilige: Hier geht's direkt zum Fazit.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Vergleichstest: Vier Tastaturen für PDAsVergleichstest: Vier Tastaturen für PDAs 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7. 6
  8.  


Klaus Schilder 15. Mär 2002

Hallo, bin seit ein paar Tagen im Besitz eines Casio E200G. Gibt es eine der Tastaturen...

Gerald 29. Dez 2001

Ich habe www.fellowes.com etwas gesehen, das ich schlichtweg genial finde: Das Keyboard...

ip (Golem.de) 12. Nov 2001

zum Zeitpunkt des Artikels lagen uns - wie beschrieben - noch keine Informationen...

Kullimatsch 12. Nov 2001

Wo kann man in Deutschland eine deutsche Stowaway-Tastatur für CE-Handhelds beziehen und...

ip (Golem.de) 31. Okt 2001

Hallo, in Deutschland wird es verdammt schwer sein, einer der beiden Tastaturen zu...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Resident Evil (1996)
Grauenhaft gut

Resident Evil zeigte vor 25 Jahren, wie Horror im Videospiel auszusehen hat. Wir schauen uns den Klassiker im Golem retro_ an.

Resident Evil (1996): Grauenhaft gut
Artikel
  1. Streaming: Chromecast erhält spezielle Youtube-Fernbedienung
    Streaming
    Chromecast erhält spezielle Youtube-Fernbedienung

    Die Steuerung von Youtube auf einem Chromecast soll mit einer neuen Funktion deutlich komfortabler werden.

  2. Studie: Kinder erhalten Smartphone meist zwischen 6 und 11 Jahren
    Studie
    Kinder erhalten Smartphone meist zwischen 6 und 11 Jahren

    Nur eine sehr geringe Minderheit der Eltern will ihrem Kind erst mit 15 Jahren ein Smartphone zur Verfügung stellen.

  3. Google: Kopfhörer verlieren Google-Assistant-Support auf iPhones
    Google
    Kopfhörer verlieren Google-Assistant-Support auf iPhones

    Wer Google Assistant am Kopfhörer benutzen will, ist künftig auf ein Android-Gerät angewiesen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Saturn-Advent: Samsung Portable SSD T5 1 TB 84€ • ViewSonic VX2718-2KPC-MHD (WQHD, 165 Hz) 229€ • EPOS Sennheiser GSP 670 199€ • EK Water Blocks Elite Aurum 360 D-RGB All in One 205,89€ • KFA2 Geforce RTX 3070 OC 8 GB 1.019€ • Alternate (u. a. AKRacing Core SX 269,98€) [Werbung]
    •  /