Abo
  • Services:

Sonicblue kündigt Rio One Digital Audio Player an

99-Dollar-Gerät für den Einsteigermarkt

Sonicblue hat mit dem Rio One ein neues MP3-Abspielgerät vorgestellt, das für den Einsteigermarkt konzipiert weniger als 100 US-Dollar kosten soll und auf dem Rio-300-MP3-Player aufbaut.

Artikel veröffentlicht am ,

Sonicblue Rio One
Sonicblue Rio One
Dem Rio One wurde eine neue Gehäusefarbe sowie ein USB-Anschluss spendiert. Er kann neben MP3 auch Musikdaten im Windows-Media-(WMA-)Format abspielen und mit Flash-Memory-Karten aufgerüstet werden.

Stellenmarkt
  1. Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG, Neckarsulm
  2. Viega Holding GmbH & Co. KG, Attendorn

Intern sind 32 MB Speicher fest verankert. Zum Lieferumfang gehören Kopfhöhrer, USB-Kabel, eine AA-Batterie, mit der der Player zehn Stunden lang Musik liefern soll, sowie entsprechende Software für Macintosh- und Windows-PCs. Das Gerät kann mit 32-MB- und 64-MB-FlashMemory-Karten aufgerüstet werden. Zudem gibt es eine Transporttasche sowie einen Autoradio-Kassettenadapter.

Das Gerät ist zurzeit nur über den Sonicblue eStore in Nordamerika verfügbar und soll in zwei Wochen dort auch in den Einzelhandel kommen. Auf der IFA sollen Preis und Verfügbarkeit für Deutschland bekannt gegeben werden.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  2. (nur für Prime-Mitglieder)

Folgen Sie uns
       


Samsung Flip - Test

Das Samsung Flip ist ein Smartboard, das auf eingängige Weise Präsentationen oder Meetings im Konferenzraum ermöglicht. Auf dem 55 Zoll großen Bildschirm lässt es sich schreiben oder zeichnen - doch erst, wenn wir ein externes Gerät daran anschließen, entfaltet es sein komplettes Potenzial.

Samsung Flip - Test Video aufrufen
Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Nach tödlichem Unfall Uber entlässt 100 Testfahrer für autonome Autos
  2. Autonomes Fahren Daimler und Bosch testen fahrerlose Flotte im Silicon Valley
  3. Kooperationen vereinbart Deutschland setzt beim Auto der Zukunft auf China

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

    •  /