Abo
  • Services:

Neue Nadeldrucker für den Formulardruck

Flachbettdrucker für Einsteiger

Compuprint stellt mit dem MDP 30FB und dem MDP 40T plus zwei neue Flachbettdrucker vor. Die beiden Nadeldrucker sind vor allem für den schnellen Formulardruck gedacht. Der professionelle MDP 40T plus soll neben 550 Ausdrucken pro Stunde auch noch sieben Durchschläge schaffen.

Artikel veröffentlicht am , ra

Das Einsteigermodell MDP 30FB soll seine Verwendung vor allem in Kleinbetrieben, Reisebüros und Arztpraxen finden, wo er mit seinem 24-Nadelkopf bis zu 300 Zeichen pro Sekunde schafft. Dabei bewältigt der Drucker auch Formulare mit bis zu fünf Durchschlägen, durch eine automatische Erlernung der Papierdicke soll ein manuelles Einstellen und die Gefahr von Fehldrucken entfallen. Die Formulare können mit der mitgelieferten Software verarbeitet werden. Dank eines optischen Lesesensors können Barcode-gekennzeichnete Formulare selbstständig vom Drucker erkannt und bedruckt werden. Der MDP 30FB soll ab sofort erhältlich sein und laut Compuprint 1830,66 DM (936,- Euro) kosten.

Stellenmarkt
  1. comemso GmbH, Ostfildern
  2. Computacenter AG & Co. oHG, Verschiedene Standorte

Für höheren Druckaufwand und stärkeres Papier bietet Compuprint nun den MDP 40T plus. Der Drucker hat ebenfalls einen 24-Nadel-Druckkopf sowie einen integrierten Barcodescanner. Darüber hinaus erfolgt eine mechanische Ausrichtung des eingelegten Papiers, um Fehldrucke zu vermeiden. Insgesamt schafft der Drucker im Gegensatz zum MDP 30 FP sieben Durchschläge und bis zu 350 Zeichen (Draft) pro Sekunde. Der Druckkopf soll eine Lebensdauer von 400 Millionen Zeichen haben. Der Nadeldrucker soll im Handel für 2.305,92 DM (1.179,- Euro) zu erstehen sein.

Beide Drucker können Epsons LQ570 und IBMs Proprinter XL 24 emulieren und bieten neben einer bidirektionalen Parallel-Schnittstelle auch eine serielle RS-232/422-Schnittstelle.



Anzeige
Blu-ray-Angebote

Folgen Sie uns
       


Sky Ticket TV-Stick im Test

Wir haben den Sky Ticket TV Stick getestet. Der Streamingstick mit Fernbedienung bringt Sky Ticket auf den Fernseher, wenn dieser den Streamingdienst des Pay-TV-Anbieters nicht unterstützt. Auf dem Stick läuft das aktuelle Sky Ticket, das im Vergleich zur Vorgängerversion erheblich verbessert wurde. Den Sky Ticket TV gibt es quasi kostenlos, weil dieser nur zusammen mit passenden Sky-Ticket-Abos im Wert von 30 Euro angeboten wird.

Sky Ticket TV-Stick im Test Video aufrufen
Norsepower: Stahlsegel helfen der Umwelt und sparen Treibstoff
Norsepower
Stahlsegel helfen der Umwelt und sparen Treibstoff

Der erste Test war erfolgreich: Das finnische Unternehmen Norsepower hat zwei weitere Schiffe mit Rotorsails ausgestattet. Der erste Neubau mit dem Windhilfsantrieb ist in Planung. Neue Regeln der Seeschifffahrtsorganisation könnten bewirken, dass künftig mehr Schiffe saubere Antriebe bekommen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Car2X Volkswagen will Ampeln zuhören
  2. Innotrans Die Schiene wird velosicher
  3. Logistiktram Frankfurt liefert Pakete mit Straßenbahn aus

Künstliche Intelligenz: Wie Computer lernen
Künstliche Intelligenz
Wie Computer lernen

Künstliche Intelligenz, Machine Learning und neuronale Netze zählen zu den wichtigen Buzzwords dieses Jahres. Oft wird der Eindruck vermittelt, dass Computer bald wie Menschen denken können. Allerdings wird bei dem Thema viel durcheinandergeworfen. Wir sortieren.
Von Miroslav Stimac

  1. Innotrans KI-System identifiziert Schwarzfahrer
  2. USA Pentagon fordert KI-Strategie fürs Militär
  3. KI Deepmind-System diagnostiziert Augenkrankheiten

Mate 20 Pro im Hands on: Huawei bringt drei Brennweiten und mehr für 1.000 Euro
Mate 20 Pro im Hands on
Huawei bringt drei Brennweiten und mehr für 1.000 Euro

Huawei hat mit dem Mate 20 Pro seine Dreifachkamera überarbeitet: Der monochrome Sensor ist einer Ultraweitwinkelkamera gewichen. Gleichzeitig bietet das Smartphone zahlreiche technische Extras wie einen Fingerabdrucksensor unter dem Display und einen sehr leistungsfähigen Schnelllader.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Keine Spionagepanik Regierung wird chinesische 5G-Ausrüster nicht ausschließen
  2. Watch GT Huawei bringt Smartwatch ohne Wear OS auf den Markt
  3. Ascend 910/310 Huaweis AI-Chips sollen Google und Nvidia schlagen

    •  /