Neue Nadeldrucker für den Formulardruck

Flachbettdrucker für Einsteiger

Compuprint stellt mit dem MDP 30FB und dem MDP 40T plus zwei neue Flachbettdrucker vor. Die beiden Nadeldrucker sind vor allem für den schnellen Formulardruck gedacht. Der professionelle MDP 40T plus soll neben 550 Ausdrucken pro Stunde auch noch sieben Durchschläge schaffen.

Artikel veröffentlicht am , ra

Das Einsteigermodell MDP 30FB soll seine Verwendung vor allem in Kleinbetrieben, Reisebüros und Arztpraxen finden, wo er mit seinem 24-Nadelkopf bis zu 300 Zeichen pro Sekunde schafft. Dabei bewältigt der Drucker auch Formulare mit bis zu fünf Durchschlägen, durch eine automatische Erlernung der Papierdicke soll ein manuelles Einstellen und die Gefahr von Fehldrucken entfallen. Die Formulare können mit der mitgelieferten Software verarbeitet werden. Dank eines optischen Lesesensors können Barcode-gekennzeichnete Formulare selbstständig vom Drucker erkannt und bedruckt werden. Der MDP 30FB soll ab sofort erhältlich sein und laut Compuprint 1830,66 DM (936,- Euro) kosten.

Stellenmarkt
  1. SAP Berater (m/w/d) Rechnungswesen und Logistik
    Duisburger Versorgungs- und Verkehrsgesellschaft mbH, Duisburg
  2. System Engineer (m/w/d) Softwareverteilung SCCM / Client Management
    DATAGROUP Köln GmbH, Köln oder remote
Detailsuche

Für höheren Druckaufwand und stärkeres Papier bietet Compuprint nun den MDP 40T plus. Der Drucker hat ebenfalls einen 24-Nadel-Druckkopf sowie einen integrierten Barcodescanner. Darüber hinaus erfolgt eine mechanische Ausrichtung des eingelegten Papiers, um Fehldrucke zu vermeiden. Insgesamt schafft der Drucker im Gegensatz zum MDP 30 FP sieben Durchschläge und bis zu 350 Zeichen (Draft) pro Sekunde. Der Druckkopf soll eine Lebensdauer von 400 Millionen Zeichen haben. Der Nadeldrucker soll im Handel für 2.305,92 DM (1.179,- Euro) zu erstehen sein.

Beide Drucker können Epsons LQ570 und IBMs Proprinter XL 24 emulieren und bieten neben einer bidirektionalen Parallel-Schnittstelle auch eine serielle RS-232/422-Schnittstelle.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Fernsehen
Mit Satelliten-TV, Kodi und Ethernet zur Videosammlung

Satelliten-Fernsehen ist die beste Möglichkeit, sich eine private Film- und Seriendatenbank aufzubauen. Wir zeigen, welche Technik gebraucht und wie sie eingerichtet wird.
Eine Anleitung von Mathias Küfner

Fernsehen: Mit Satelliten-TV, Kodi und Ethernet zur Videosammlung
Artikel
  1. Delfast Top 3.0: Ukrainische Armee setzt E-Motorräder zur Panzerjagd ein
    Delfast Top 3.0
    Ukrainische Armee setzt E-Motorräder zur Panzerjagd ein

    Ukrainische Infanteristen nutzen E-Motorräder, um leise und schnell zum Einsatz zu gelangen und die Panzerabwehrlenkwaffe NLAW zu transportieren.

  2. FTTH: Deutsche Telekom kündigt weitere Glasfaserstadt an
    FTTH
    Deutsche Telekom kündigt weitere Glasfaserstadt an

    Mit Nürnberg kündigt die Telekom eine weitere Glasfaserstadt an. Der Ausbau im Großraum der Stadt soll eine halbe Milliarde Euro kosten.

  3. Missbrauchs-Vorwürfe: SpaceX zahlte 250.000 US-Dollar Abfindung
    Missbrauchs-Vorwürfe
    SpaceX zahlte 250.000 US-Dollar Abfindung

    Elon Musk soll einer Flugbegleiterin Geld für Sex angeboten haben. SpaceX zahlte für eine Geheimhaltungsvereinbarung.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Borderlands 3 gratis • CW: Top-Rabatte auf PC-Komponenten • Inno3D RTX 3070 günstig wie nie: 614€ • Ryzen 9 5900X 398€ • Top-Laptops zu Tiefpreisen • Edifier Lautsprecher 129€ • Kingston SSD 2TB günstig wie nie: 129,90€ • Samsung Soundbar + Subwoofer günstig wie nie: 228,52€ [Werbung]
    •  /