Abo
  • Services:

Zeitung: Telekom will PCs verkaufen

Wird die Telekom zur Konkurrenz von Elektronik-Märkten?

Die Deutsche Telekom will in Zukunft in ihren T-Punkten auch PCs an Privatkunden verkaufen, der Startschuss soll bereits am kommenden Montag fallen, das berichtet die Saarbrücker Zeitung unter Berufung auf Hans-Jürgen Gerlach, den Niederlassungsleiter der Deutschen Telekom AG für den Bereich Saarbrücken/Neustadt an der Weinstraße.

Artikel veröffentlicht am ,

Gerlach kündigte gegenüber dem Blatt "höchst wettbewerbsfähige Preise" an, mit denen man "den bestehenden Vertriebswegen harte Konkurrenz machen werde". Die Desktop-PCs und Laptops kommen dabei von Fujitsu Siemens. Aber auch Drucker von Epson und Bildschirme sollen angeboten werden.

Dabei, so die Saarbrücker Zeitung weiter, werde es auch Bundleangebote geben, in denen etwa ISDN oder T-DSL enthalten sind. Rund 20.000 PCs wolle die Telekom so in diesem Jahr absetzen.



Meistgelesen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 12,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt
  2. (-80%) 11,99€
  3. 12,99€

Bernd 05. Nov 2001

Ich bin auf die Fachberatung gespannt wenn ich den was von Socket 7 oder Slot 1 CPU oder...

boersenkater 22. Aug 2001

also ich sehe das irgendwie von einem anderen punkt - was bringt mir das? ich denke die...

Ron Sommer 22. Aug 2001

Oh verdammt, sie haben Dich um Deine Provision beschissen?!? Da wuerde ich aber drauf...

stranger 22. Aug 2001

Ihr seid sowas von gehirnamputiert, dass es nur so kracht... (bin weder T-Mitarbeiter...

Dr. Furunkel 22. Aug 2001

Wie das warscheinlich abläuft: 1. Einen Antrag ausfüllen, hinschicken. 2. Drei Wochen...


Folgen Sie uns
       


Asus ROG Phone - Hands On auf der Computex 2018

Das ROG ist ein interessantes Konzept, das sich schon beim an Gamer gerichteten Design von anderen Telefonen unterscheidet. Außergewöhnlich sind die vielen Zubehörteile: darunter ein Handheld-Adapter, ein Desktop-Dock, ein Anstecklüfter und ein Controllermodul. Wir haben es uns angeschaut.

Asus ROG Phone - Hands On auf der Computex 2018 Video aufrufen
KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Medizintechnik Künstliche Intelligenz erschnüffelt Krankheiten
  2. Dota 2 128.000 CPU-Kerne schlagen fünf menschliche Helden
  3. KI-Bundesverband Deutschland soll mehr für KI-Forschung tun

Garmin Fenix 5 Plus im Test: Mit Musik ins unbekannte Land
Garmin Fenix 5 Plus im Test
Mit Musik ins unbekannte Land

Kopfhörer ins Ohr und ab zum Joggen, Rad fahren oder zum nächsten Supermarkt spazieren - ohne Smartphone: Mit der Sport-Smartwatch Fenix 5 Plus von Garmin geht das. Beim Test haben wir uns zwar im Wegfindungsmodus verlaufen, sind von den sonstigen Navigationsoptionen aber begeistert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Garmin im Hands on Alle Fenix 5 Plus bieten Musik und Offlinenavigation

Bargeldloses Zahlen: Warum Apple Pay sich hier noch nicht auszahlt
Bargeldloses Zahlen
Warum Apple Pay sich hier noch nicht auszahlt

Während Google Pay jüngst hierzulande gestartet ist, lässt Apple Pay auf sich warten. Kein Wunder: Der deutsche Markt ist schwierig - und die Banken sind in einer guten Verhandlungsposition.
Eine Analyse von Andreas Maisch

  1. Bargeldloses Zahlen Apple und Goldman Sachs planen Apple-Kreditkarte

    •  /