Abo
  • Services:
Anzeige

AVM KEN! 2.0 mit zahlreichen neuen Funktionen

Benutzerrechte für Mail und Internet können individuell vergeben werden

Mit KEN! 2.0 bietet AVM eine neue Version seiner Netzwerk-Software an, die Internetzugang über ISDN oder DSL, Mailverkehr, Fax und Least Cost Routing übernimmt. Erstmals können dabei Benutzerrechte für Mail und Internet individuell vergeben werden.

Anzeige

Mit neuen Mail-Funktionen verbessert AVMs Netzwerk-Software KEN! jetzt die Teamarbeit: So werden ab sofort auch rein interne Mailadressen, wie holger@lager, unterstützt, so dass auch in kleineren Netzwerken alle Mitarbeiter E-Mails austauschen können. Zudem leitet Ken jetzt E-Mails, beispielsweise während des Urlaubs, an andere Benutzer weiter und E-Mails an eine Sammeladresse wie info@firma.de können automatisch mehreren Ken-Benutzern zugestellt werden.

Mit der Funktion "Fax to Mail" empfängt der mit dem ISDN verbundene PC zentral Faxe und leitet sie als Mail weiter, so dass das Mail-Programm der Benutzer alle Nachrichten in einem "Eingangsordner" zusammenfasst.

Auch kann mit der Software die Freigabe des Internetzugangs jetzt auch auf einzelne Benutzer oder zu bestimmten Zeiten beschränken. Eine Jugendschutzfunktion integriert die von der Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Schriften und Medien erstellte Liste zu sperrender Internetseiten. Ein URL-Filter erlaubt das Sperren weiterer Seiten. Per Filter wird auch das Laden von Werbebannern verhindert.

Mit der neuen Version der Software können Anwender automatisch den jeweils günstigsten Provider nutzen. Hierbei steuert Ken die Provider-Wahl in Abhängigkeit von Tageszeit und Wochentag. Ist ein Internetanbieter vorübergehend nicht erreichbar, ermöglicht Ken den automatischen Wechsel zu einem anderen Anbieter. So wechselt Ken DSL auch von ADSL zu ISDN. Zusätzlich kann jede zum Surfen aufgebaute Internetverbindung genutzt werden, um kostensparend Mails mit dem Provider abzugleichen.

Die unverbindliche Empfehlung für die Vollversion von KEN! liegt bei 465,- DM und für die ADSL-Ausführung KEN! DSL bei 645,- DM. Für Nutzer der bisherigen Versionen steht ein Update zum kostenlosen Download bereit. KEN! 2.0 ist in der DSL-Version zudem für den neuen ADSL-Controller von AVM vorbereitet, der Anfang 2002 eingeführt werden soll.


eye home zur Startseite
Ehret P. 12. Feb 2002

Hallo Andreas, na etwas genauer solltest du dein Problem schon beschreiben: Welches...

Andreas Schneider 09. Feb 2002

Ich nutze KEN! DSL seit ungefähr 3 Tagen. Die vielen Funktionen sind super, es ist alles...

Jens Eppler 18. Jan 2002

Bei mir hat Ken! 2.0 die DNS des Win2k-Servers gekillt. Außerdem kriege ich das Fax to...

Manuel 03. Nov 2001

Mir gehts genauso, mit der alten Version klappts mit der neuen nicht mehr, er macht immer...

Ehret P. 19. Okt 2001

Hallo, bei mir isses genau umgekehrt. Mit den früheren Version hatte ich Probleme mit der...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. State Street Bank International GmbH, München
  2. SYNLAB Holding Deutschland GmbH, Augsburg
  3. über Nash Direct GmbH, Stuttgart
  4. Aarsleff Rohrsanierung GmbH, Röthenbach a.d. Pegnitz (Metropolregion Nürnberg)


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 274,90€ + 3,99€ Versand
  2. 569€ + 5,99€ Versand
  3. bei Alternate

Folgen Sie uns
       

  1. Mirai-Nachfolger

    Experten warnen vor "Cyber-Hurrican" durch neues Botnetz

  2. Europol

    EU will "Entschlüsselungsplattform" ausbauen

  3. Krack-Angriff

    AVM liefert erste Updates für Repeater und Powerline

  4. Spieleklassiker

    Mafia digital bei GoG erhältlich

  5. Air-Berlin-Insolvenz

    Bundesbeamte müssen videotelefonieren statt zu fliegen

  6. Fraport

    Autonomer Bus im dichten Verkehr auf dem Flughafen

  7. Mixed Reality

    Microsoft verdoppelt Sichtfeld der Hololens

  8. Nvidia

    Shield TV ohne Controller kostet 200 Euro

  9. Die Woche im Video

    Wegen Krack wie auf Crack!

  10. Windows 10

    Fall Creators Update macht Ryzen schneller



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Essential Phone im Test: Das essenzielle Android-Smartphone hat ein Problem
Essential Phone im Test
Das essenzielle Android-Smartphone hat ein Problem
  1. Teardown Das Essential Phone ist praktisch nicht zu reparieren
  2. Smartphone Essential Phone kommt mit zwei Monaten Verspätung
  3. Andy Rubin Essential gewinnt 300 Millionen US-Dollar Investorengelder

Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test: Google fehlt der Mut
Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test
Google fehlt der Mut
  1. Pixel Visual Core Googles eigener ISP macht HDR+ schneller
  2. Smartphones Googles Pixel 2 ist in Deutschland besonders teuer
  3. Pixel 2 und Pixel 2 XL im Hands on Googles neue Smartphone-Oberklasse überzeugt

Krack-Angriff: Kein Grund zur Panik
Krack-Angriff
Kein Grund zur Panik
  1. Neue WLAN-Treiber Intel muss WLAN und AMT-Management gegen Krack patchen
  2. Ubiquiti Amplifi und Unifi Erster Consumer-WLAN-Router wird gegen Krack gepatcht
  3. Krack WPA2 ist kaputt, aber nicht gebrochen

  1. Re: IoT

    486dx4-160 | 21:34

  2. Re: endlich diese Farce beenden - alle...

    486dx4-160 | 21:32

  3. Re: "Die FRITZ!Box am Breitbandanschluss"

    decaflon | 21:21

  4. Kompromittiertes System und Beweisverwertung!?

    Sandeeh | 21:14

  5. Re: Wo liegt mein Fehler?

    quineloe | 21:11


  1. 14:50

  2. 13:27

  3. 11:25

  4. 17:14

  5. 16:25

  6. 15:34

  7. 13:05

  8. 11:59


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel