Abo
  • Services:

Lineo erhält 20 Millionen US-Dollar Finanzspritze

Embedded-Linux-Lösungen mit breiter Unterstützung

Die amerikanische Firma Lineo, ein Entwickler von Embedded-Linux-Lösungen, hat gemeldet, dass man 20 Millionen US-Dollar an neuen Investitionen erhalten habe. Die Gelder sollen für den weiteren Aufbau der Produktlinien für Real-Time-Linuxsysteme, DSP-Unterstützung sowie vertikale Lösungen verwendet werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Die gesamten Fremdinvesitionen beziffert Lineo auf mittlerweile 57 Millionen US-Dollar. Zu den Neuinvestoren gehören Sun Microsystems, Hitachi, die Canopy Group und Egan Managed Capital.

Stellenmarkt
  1. netvico GmbH, Stuttgart
  2. Diamant Software GmbH & Co. KG, Bielefeld

Bislang sind schon Access, die Acer Group, Arima, Astoria Capital Partners, Citrix, Compal Electronics, DaiShin Information & Cmmunications, Egan Managed Capital, First International Computer, Global Alliance, J & W Seligman & Company, Hikari Tsushin, MITAC Mitsubishi, Motorola und Samsung an dem Unternehmen beteiligt.

Lineo entwickelt, vermarktet und verkauft in Hardware eingebettete Linux-System-Software und -Anwendungen. Der Hauptanwendungszweck dieser Technologie liegt in Internet-fähiger Hardware. Zu den Produkten gehören Embedix, uClinux, SecureEdge, RTXC, die BeaconSuite sowie RTXC Quadros.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  2. (u. a. John Wick, Sicario, Deepwater Horizon, Die große Asterix Edition, Die Tribute von Panem)
  3. (u. a. Game Night 5,98€, Maze Runner 6,98€, Coco 5,98€)

Folgen Sie uns
       


Sky Ticket TV-Stick im Test

Wir haben den Sky Ticket TV Stick getestet. Der Streamingstick mit Fernbedienung bringt Sky Ticket auf den Fernseher, wenn dieser den Streamingdienst des Pay-TV-Anbieters nicht unterstützt. Auf dem Stick läuft das aktuelle Sky Ticket, das im Vergleich zur Vorgängerversion erheblich verbessert wurde. Den Sky Ticket TV gibt es quasi kostenlos, weil dieser nur zusammen mit passenden Sky-Ticket-Abos im Wert von 30 Euro angeboten wird.

Sky Ticket TV-Stick im Test Video aufrufen
Pixel 3 XL im Test: Algorithmen können nicht alles
Pixel 3 XL im Test
Algorithmen können nicht alles

Google setzt beim Pixel 3 XL alles auf die Kamera, die dank neuer Algorithmen nicht nur automatisch blinzlerfreie Bilder ermitteln, sondern auch einen besonders scharfen Digitalzoom haben soll. Im Test haben wir allerdings festgestellt, dass auch die beste Software keine Dual- oder Dreifachkamera ersetzen kann.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Dragonfly Google schweigt zu China-Plänen
  2. Nach Milliardenstrafe Google will Android-Verträge offenbar anpassen
  3. Google Android Studio 3.2 unterstützt Android 9 und App Bundles

Galaxy A9 im Hands on: Samsung bietet vier
Galaxy A9 im Hands on
Samsung bietet vier

Samsung erhöht die Anzahl der Kameras bei seinen Smartphones weiter: Das Galaxy A9 hat derer vier, zudem ist auch die restliche Ausstattung nicht schlecht. Aus verkaufspsychologischer Sicht könnte die Einstufung in die A-Mittelklasse bei einem Preis von 600 Euro ein Problem sein.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Auftragsfertiger Samsung startet 7LPP-Herstellung mit EUV
  2. Galaxy A9 Samsung stellt Smartphone mit vier Hauptkameras vor
  3. Galaxy J4+ und J6+ Samsung stellt neue Smartphones im Einsteigerbereich vor

Neuer Kindle Paperwhite im Hands On: Amazons wasserdichter E-Book-Reader mit planem Display
Neuer Kindle Paperwhite im Hands On
Amazons wasserdichter E-Book-Reader mit planem Display

Amazon bringt einen neuen Kindle Paperwhite auf den Markt und verbessert viel. Der E-Book-Reader steckt in einem wasserdichten Gehäuse, hat eine plane Displayseite, mehr Speicher und wir können damit Audible-Hörbücher hören. Noch nie gab es so viel Kindle-Leistung für so wenig Geld.
Ein Hands on von Ingo Pakalski


      •  /