• IT-Karriere:
  • Services:

AMD - 1-GHz-Desktop-Duron mit "Morgan"-Kern

Schnelle Mobilprozessoren vorgestellt und Duron-Preise gesenkt

AMDs Athlon wird heute zwei Jahre alt und dies feiert man bei AMD mit neuen Modellen. Im Notebook-Bereich erreicht der Athlon 4 jetzt 1,1 GHz und der mobile Duron 900 MHz. Zudem präsentiert AMD mit dem 1 GHz Duron einen Desktop-Prozessor mit neuem Innenleben und senkt die Preise der restlichen Durons.

Artikel veröffentlicht am ,

Der 1-GHz-AMD-Duron-Prozessor für Desktop-PCs basiert auf dem neuen, unter dem Codenamen "Morgan" entwickelten Kern, der nun auch SSE-kompatible Befehle unterstützt sowie Data-Prefetching und größere TLB (Translation Lookaside Buffer) bietet. Der Morgan stellt eine abgespeckte Version des Palomino-Kerns dar, den AMD bereits im Mobile Athlon 4 einsetzt. Der Chip passt weiterhin in die herkömmlichen Sockel-A-Mainboards.

Stellenmarkt
  1. ITEOS, Freiburg, Heilbronn, Karlsruhe
  2. Hays AG, Baden-Würrtemberg

Zwar liefert AMD schon jetzt erste Chips an Hersteller aus, größere Stückzahlen seien aber erst mit dem Erscheinen von Windows XP verfügbar, so AMD. Als Hersteller von 1-GHz-Duron-Systemen nannte man bisher allerdings nur Compaq. Der Preis für den neuen 1-GHZ-Duron liegt bei 89,- US-Dollar, während die Notebookchips 425,- US-Dollar (1,1 GHz Athon 4) und 130,- US-Dollar (900 MHz Duron) kosten.

Zudem senkt AMD für die übrigen Duron-Chips deutlich die Preise und listet den Duron 800 nicht mehr:

 Duron  6. Juni 01  20. August 01  Reduktion
 1 GHz  -   89,- US-Dollar   NEU
 950 MHz   122,- US-Dollar   74,- US-Dollar   39 %
 900 MHz  91,- US-Dollar  64,- US-Dollar   30 %
 850 MHz  78,- US-Dollar  59,- US-Dollar   24 %


Im Handel sind viele AMD-Chips schon in der letzten Woche deutlich günstiger geworden, so ist z.B. der Athlon 1,4 GHz hier zu Lande schon für etwa 300,- DM zu haben.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • ohne Tracking
  • mit ausgeschaltetem Javascript


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 419,00€ (Bestpreis!)

Folgen Sie uns
       


VW-Elektroautos aus Zwickau - Bericht

Der Volkswagen-Konzern will ab 2020 in Zwickau nur noch Elektroautos bauen - wir haben uns die Umstellung angesehen.

VW-Elektroautos aus Zwickau - Bericht Video aufrufen
DSGVO: Kommunen verschlüsseln fast nur mit De-Mail
DSGVO
Kommunen verschlüsseln fast nur mit De-Mail

Die Kommunen tun sich weiter schwer mit der Umsetzung der Datenschutz-Grundverordnung. Manche verstehen unter Daten-Verschlüsselung einen abschließbaren Raum für Datenträger.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Digitale Versorgung Viel Kritik an zentraler Sammlung von Patientendaten
  2. Datenschutz Zahl der Behördenzugriffe auf Konten steigt
  3. Verschlüsselung Regierungen wollen Backdoors in Facebook für Untersuchungen

Gardena: Open Source, wie es sein soll
Gardena
Open Source, wie es sein soll

Wenn Entwickler mit Zeitdruck nach Lösungen suchen und sich dann für Open Source entscheiden, sollte das anderen als Vorbild dienen, sagen zwei Gardena-Entwickler in einem Vortrag. Der sei auch eine Anleitung dafür, das Management von der Open-Source-Idee zu überzeugen - was auch den Nutzern hilft.
Ein Bericht von Sebastian Grüner

  1. Linux-Kernel Machine-Learning allein findet keine Bugs
  2. KernelCI Der Linux-Kernel bekommt einheitliche Test-Umgebung
  3. Linux-Kernel Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

Death Stranding im Test: Paketbote trifft Postapokalypse
Death Stranding im Test
Paketbote trifft Postapokalypse

Seltsam, aber super: Der Held in Death Stranding ist ein mit Frachtsendungen überladener Kurier und Weltenretter. Mit ebenso absurden wie erstklassig umgesetzten Ideen hat Hideo Kojima ein tolles Spiel für PS4 und Windows-PC (erst 2020) geschaffen, das viel mehr bietet als Filmspektakel.
Von Peter Steinlechner

  1. PC-Version Death Stranding erscheint gleichzeitig bei Epic und Steam
  2. Kojima Productions Death Stranding erscheint auch für Windows-PC

    •  /