• IT-Karriere:
  • Services:

@facts - 42,6 Prozent der Deutschen ab 14 Jahren im Internet

Jeder zweite Mann online - Drei Viertel der 14- bis 29-Jährigen im Internet

Das Medium Internet verbreitet sich mit einer ungebrochenen Dynamik. Nach einer aktuellen Trendauswertung vom 1. bis 15. August nutzen insgesamt 42,6 Prozent der deutschen Bevölkerung ab 14 Jahren das Internet, das entspricht 27,1 Millionen Personen. Allein in diesem Jahr sind damit rund sieben Millionen Online-User hinzugekommen, was einem Zuwachs von 37 Prozent seit Dezember 2000 entspricht, so die Ergebnisse von @facts, einer Internet-Studie, die forsa im Auftrag des Online-Vermarkters SevenOne Interactive erhebt.

Artikel veröffentlicht am ,

Laut @facts wird die Internet-Gemeinde weiterhin rasant wachsen. Sieben Millionen Personen gaben bei der Befragung im August bisher an, in den nächsten sechs Monaten das Internet nutzen zu wollen. Dabei wird das Internet weiterhin von jungen, eher männlichen Zielgruppen genutzt. Im Juli fiel erstmals die 50-Prozent-Marke beim männlichen Anteil. Damit ist jeder zweite deutsche Mann in Deutschland online, von der weiblichen Bevölkerung nutzt gut ein Drittel das Internet. 70 Prozent aller Deutschen zwischen 14 und 29 Jahren nutzen das Internet. Bei den 14- bis 49-Jährigen sind 60 Prozent über das Internet zu erreichen.

Stellenmarkt
  1. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm
  2. itsc GmbH, Hannover

Rund zwölf Millionen Internet-Nutzer haben bereits Erfahrung mit E-Commerce gesammelt, das bedeutet, dass 43 Prozent aller Surfer schon einmal online eingekauft haben. An oberster Stelle stehen dabei Bücher mit einigem Abstand gefolgt von CDs, Reisen, Kleidung und Software. Auch hier ergeben sich geschlechtsspezifische Unterschiede. Während Frauen mehr Kleidung und Spielwaren kaufen, bevorzugen Männer CDs, Software und Hardware.

Über die soziodemographischen Merkmale wie Geschlecht, Alter und Bildung hinaus ist es für Werbetreibende wichtig, möglichst viele qualitative Zielgruppenmerkmale zu ermitteln. Im Rahmen von @facts wurden dazu zwei Sonderanalysen zur Typologisierung der Internet-Surfer erhoben. Das erste Modell nach SIGMA beleuchtet die Verbreitung und die Nutzung des Internets in den sozialen Milieus, mit derzeit zehn Milieus für Deutschland. So wurde beispielsweise ermittelt, dass das adaptive und das postmoderne Milieu zu den Pionieren der Online-Nutzung gehören.

Im zweiten Modell wurden im Rahmen von @facts Personen nach ihrem Surfverhalten im Netz kategorisiert. Dazu wurden 45 Inhalte und Angebote wie beispielsweise das Versenden von E-Mails, die Verwendung von Suchmaschinen, der Abruf von lokalen und regionalen Informationen, Nachrichten und Produktinformationen nach Nutzung und Zufriedenheit untersucht. Dabei kristallisieren sich unterschiedliche Interessens-Schwerpunkte heraus, die wiederum die Einteilung in fünf Nutzer-Typen ermöglichen. Die größte Gruppe, die "Informierten", nutzen das Internet zum Recherchieren, zur Information und um sich auf dem Laufenden zu halten.

Für @facts befragt das Marktforschungsinstitut forsa seit 1998 im Auftrag des Online-Vermarkters SevenOne Interactive pro Jahr über 120.000 Personen am Telefon. Für die vorliegenden aktuellen @facts-Trend-Ergebnisse wurden zwischen dem 1. und 15. August 2001 exakt 5.506 Interviews geführt. Die beiden Sonderanalysen wurden in "@facts Extra" zusammengestellt und sind gegen eine Schutzgebühr von 75 Mark erhältlich. Bestellungen sind via Fax 089/9500-4135 oder per E-Mail info@SevenOneInteractive möglich.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-67%) 19,99€
  2. 2,49€
  3. (-77%) 6,99€
  4. 4,99€

Folgen Sie uns
       


Eichrechtskonforme Ladesäule von Allego getestet

Spezielle Module erlauben eine eichrechtskonforme Nutzung von Ladesäulen. Doch sie stellen ein Sicherheitsrisiko dar.

Eichrechtskonforme Ladesäule von Allego getestet Video aufrufen
Dauerbrenner: Bis dass der Tod uns ausloggt
Dauerbrenner
Bis dass der Tod uns ausloggt

Jedes Jahr erscheinen mehr Spiele als im Vorjahr. Trotzdem bleiben viele Gamer über Jahrzehnte hinweg technisch veralteten Onlinerollenspielen wie Tibia treu. Woher kommt die anhaltende Liebe für eine virtuelle Welt?
Von Daniel Ziegener

  1. Unchained Archeage bekommt Parallelwelt ohne Pay-to-Win
  2. Portal Knights Computerspielpreis-Gewinner bekommt MMO-Ableger

Workflows: Wenn Digitalisierung aus 2 Papierseiten 20 macht
Workflows
Wenn Digitalisierung aus 2 Papierseiten 20 macht

Die Digitalisierung von Prozessen scheitert selten an der Technik. Oft ist es Unwissenheit über wichtige Grundregeln, die Projekte nach hinten losgehen lässt - ein wichtiges Change-Modell hilft dagegen.
Ein Erfahrungsbericht von Markus Kammermeier

  1. Digitalisierung Aber das Faxgerät muss bleiben!
  2. Arbeitswelt SAP-Chef kritisiert fehlende Digitalisierung und Angst
  3. Deutscher Städte- und Gemeindebund "Raus aus der analogen Komfortzone"

Alphakanal: Gimp verrät Geheimnisse in Bildern
Alphakanal
Gimp verrät Geheimnisse in Bildern

Wer in Gimp in einem Bild mit Transparenz Bildbereiche löscht, der macht sie nur durchsichtig. Dieses wenig intuitive Verhalten kann dazu führen, dass Nutzer ungewollt Geheimnisse preisgeben.


      •  /