Abo
  • Services:

IBM liefert Lotus Domino Everyplace Enterprise Server aus

Notes/Domino-Anwendungen im mobilen Einsatz

Zusätzlich zu Lotus Domino Everyplace Access und Domino Everyplace SMS ist nun mit Lotus Domino Everyplace Enterprise ein weiteres Element der Domino-Everyplace-Serverfamilie verfügbar. Domino Everyplace Enterprise solle es Unternehmen ermöglichen, bereits vorhandene oder neue Notes/Domino-Anwendungen für den mobilen Einsatz auf PDAs oder Smartphones bereitzustellen. Die Daten können später durch den Domino Everyplace Enterprise mit einem Domino Server synchronisiert werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Lotus Domino Everyplace Enterprise ist eine Komponente der Lotus-Domino-Everyplace-Produktpalette. Weitere Bestandteile sind Lotus Domino Everyplace Access, Lotus Domino Everyplace SMS sowie Lotus Sametime Everyplace. Domino Everyplace Enterprise enthält eine Mobile-Application-Design-Umgebung, um Anwendungen für mobile Geräte zu entwickeln. Unterstützt werden sollen Geräte mit PalmOS, Windows CE und EPOC-Plattformen. Der Entwickler soll so auf einfache Art und Weise bestehende Domino-basierende E-Business-Anwendungen auf mobile Geräte portieren können. Die Verwaltung von Geräten, Anwendungen und Benutzern ist dabei zentral über eine Administrationsoberfläche vorzunehmen.

Stellenmarkt
  1. BFFT Gesellschaft für Fahrzeugtechnik mbH, Gaimersheim
  2. FES Frankfurter Entsorgungs- und Service GmbH, Frankfurt am Main

Ein Bestandteil von Domino Everyplace Enterprise ist der Mobile Notes Client, der die Lotus-Notes-Funktionalität für oben beschriebenes PDA- und Smartphone-Betriebssystem zur Verfügung stellt. Damit kann sowohl die mobile als auch die direkte Synchronisation von unternehmenskritischen Geschäftsanwendungen durchgeführt werden.

"Kunden vieler Unternehmen fragen heute nicht mehr, ob der für sie zuständige Mitarbeiter am Platz oder unterwegs ist - sie wollen schnellstmöglich eine Antwort auf ihre Anfrage", erklärt Peter Hantl, Marketing Manager Lotus bei der IBM Software die Anforderungen an die Software. "Wo wichtige Daten und Informationen jederzeit auch für mobil arbeitende Mitarbeiter zugänglich sind, stimmt die Reaktionsfähigkeit und die Kundenzufriedenheit steigt."

Lotus Domino Everyplace Enterprise ist ab sofort verfügbar. Die Lizenzgebühren pro Benutzer betragen 404,- DM.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  2. Jetzt für 150 EUR kaufen und 75 EUR sparen

Folgen Sie uns
       


Amazons Echo Plus (2018) - Test

Der neue Echo Plus von Amazon liefert einen deutlich besseren Klang als alle bisherigen Echo-Lautsprecher. Praktisch ist außerdem der eingebaute Smart-Home-Hub. Der integrierte Temperatursensor muss aber noch bessser in Alexa integriert werden. Der neue Echo Plus ist zusammen mit einer Hue-Lampe von Philips für 150 Euro zu haben.

Amazons Echo Plus (2018) - Test Video aufrufen
Norsepower: Stahlsegel helfen der Umwelt und sparen Treibstoff
Norsepower
Stahlsegel helfen der Umwelt und sparen Treibstoff

Der erste Test war erfolgreich: Das finnische Unternehmen Norsepower hat zwei weitere Schiffe mit Rotorsails ausgestattet. Der erste Neubau mit dem Windhilfsantrieb ist in Planung. Neue Regeln der Seeschifffahrtsorganisation könnten bewirken, dass künftig mehr Schiffe saubere Antriebe bekommen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Car2X Volkswagen will Ampeln zuhören
  2. Innotrans Die Schiene wird velosicher
  3. Logistiktram Frankfurt liefert Pakete mit Straßenbahn aus

Galaxy A9 im Hands on: Samsung bietet vier
Galaxy A9 im Hands on
Samsung bietet vier

Samsung erhöht die Anzahl der Kameras bei seinen Smartphones weiter: Das Galaxy A9 hat derer vier, zudem ist auch die restliche Ausstattung nicht schlecht. Aus verkaufspsychologischer Sicht könnte die Einstufung in die A-Mittelklasse bei einem Preis von 600 Euro ein Problem sein.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Auftragsfertiger Samsung startet 7LPP-Herstellung mit EUV
  2. Galaxy A9 Samsung stellt Smartphone mit vier Hauptkameras vor
  3. Galaxy J4+ und J6+ Samsung stellt neue Smartphones im Einsteigerbereich vor

Neuer Echo Dot im Test: Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen
Neuer Echo Dot im Test
Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen

Echo Dot steht bisher für muffigen, schlechten Klang. Mit dem neuen Modell zeigt Amazon, dass es doch gute smarte Mini-Lautsprecher mit dem Alexa-Sprachassistenten bauen kann, die sogar gegen die Konkurrenz von Google ankommen.
Ein Test von Ingo Pakalski


      •  /