Abo
  • Services:

Nokia führt ersten regulären UMTS-Anruf durch

Versuch mit 3GPP-System erfolgreich

Nokia hat in Finnland das erste AMR-(Adaptive-Multi-Rate-)WCDMA-Gespräch (Wideband Code Division Multiple Access) auf Basis des 3GPP-Standards, Release 99 (3rd Generation Partnership Program) durchgeführt. Das Gespräch wurde über ein kommerzielles 3GPP-UMTS-Mobilfunknetz übertragen, dabei kamen 3GPP-konforme Endgeräte von Nokia zum Einsatz, die sowohl WCDMA als auch GSM unterstützen. Der durchgängige WCDMA-Anruf wurde zwischen den Nokia-Forschungszentren in Oulu und Salo geführt.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit diesem UMTS-Gespräch wurde die Kompatibilität der kommerziellen Nokia-UMTS-Netzelemente und der ersten Version der Nokia-UMTS-Endgeräte für GSM- und WCDMA-Übertragung mit dem 3GPP-Standard, Release 99 den Kunden vorgeführt. Damit sei auch die für die Massenfertigung erforderliche Validierung bestimmter Netzelemente erfolgt und die Basis für die Weiterentwicklung der Funktionalität geschaffen, so Nokia.

Stellenmarkt
  1. MSA Technologies and Enterprise Services GmbH, Berlin
  2. ELAXY GmbH, Stuttgart, Jever, Puchheim bei München

"Nokia hat zwar schon 1999 WCDMA-Gespräche und Datenübertragungen über Test-Plattformen durchgeführt, doch dies hier ist ein entscheidender Meilenstein in der Entwicklung einer kommerziellen End-to-End-UMTS-Plattform, die vom mobilen Endgerät bis zum Internet reicht", sagte Dr. J.T. Bergqvist, Senior Vice President, Nokia Networks.

"Das erste komplette End-to-End-Gespräch von WCDMA zu GSM wurde auf Basis der ersten kommerziellen Version eines Nokia-Dual-Mode-Mobilfunkgeräts für GSM und WCDMA durchgeführt", sagte Yrjö Neuvo, Executive Vice President, CTO, Nokia Mobile Phones. "Wir liegen mit der Entwicklung unserer UMTS-Endgeräte voll im Zeitplan - die ersten Nokia-GSM/WCDMA-Endgeräte, die dem GSM-Standard folgen, werden unserer Erwartung nach innerhalb der zweiten Hälfte des Jahres 2002 verfügbar sein."

Die weitere Entwicklung des Netzwerks schließt ein Upgrade auf die Version Juni 2001 des 3GPP Release 99 ein. Nach diesem Upgrade der Netzwerk-Software sollen dann auch Endgeräte der Version März 2001 oder späterer Versionen in den kommerziellen UMTS-Netzwerken eingesetzt werden können.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. 16,99€
  3. + Prämie (u. a. Far Cry 5, Elex, Assassins Creed Origins) für 62€

Folgen Sie uns
       


Xbox E3 2018 Pressekonferenz - Golem.de Live

Große Gefühle beim E3-2018-Livestream von Microsoft: Erlebt mit uns die Ankündigungen von Halo Infinite, Gears 5, Sekiro, Cyberpunk 2077 und vielem mehr.

Xbox E3 2018 Pressekonferenz - Golem.de Live Video aufrufen
Shift6m-Smartphone im Hands on: Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich
Shift6m-Smartphone im Hands on
Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich

Cebit 2018 Das deutsche Unternehmen Shift baut Smartphones, die mit dem Hintergedanken der Nachhaltigkeit entstehen. Das bedeutet für die Entwickler: faire Bezahlung der Werksarbeiter, wiederverwertbare Materialien und leicht zu öffnende Hardware. Außerdem gibt es auf jedes Gerät ein Rückgabepfand - interessant.
Von Oliver Nickel


    Kreuzschifffahrt: Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen
    Kreuzschifffahrt
    Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

    Die Schifffahrtsbranche ist nicht gerade umweltfreundlich: Auf hoher See werden die Maschinen der großen Schiffe mit Schweröl befeuert, im Hafen verschmutzen Dieselabgase die Luft. Das sollen Brennstoffzellen ändern - wenigstens in der Kreuzschifffahrt.
    Von Werner Pluta

    1. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
    2. Roboat MIT-Forscher drucken autonom fahrende Boote
    3. Elektromobilität Norwegen baut mehr Elektrofähren

    CD Projekt Red: So spielt sich Cyberpunk 2077
    CD Projekt Red
    So spielt sich Cyberpunk 2077

    E3 2018 Hacker statt Hexer, Ich-Sicht statt Dritte-Person-Perspektive und Auto statt Pferd: Die Witcher-Entwickler haben ihr neues Großprojekt Cyberpunk 2077 im Detail vorgestellt.
    Von Peter Steinlechner


        •  /