Abo
  • Services:
Anzeige

Wacom stellt neues Grafiktablett mit Maus vor

Grafiktablett mit Stift und Maus - alles ohne Batterien und drahtlos

Wacom, ein Hersteller von Grafiktabletts, stellt sein neues Graphire2 Maus- & Pen-Set vor, das sich an den Heimanwender richtet. Das Set kommt komplett ohne Batterien aus, Maus und Stift arbeiten drahtlos. Eine USB-Schnittstelle verbindet das Grafiktablett mit dem Computer.

Anzeige

Graphire2 Maus- & Pen-Set
Graphire2 Maus- & Pen-Set
Das Set besteht aus einer Maus, einem Tablett mit stahlblauen Farbakzenten, einem drucksensitiven Stift mit einem neuen abnehmbaren Stifthalter und einem aktualisierten Treiber. Das neue Design der Maus soll das Arbeiten noch angenehmer gestalten, für die lückenlose Nutzung mit bestehender Anwendungssoftware besitzt sie drei Tasten und ein Scrollrad. Da die Maus elektromagnetisch arbeitet, entfallen die mechanischen Verschleißteile von herkömmlichen Mäusen.

Der drucksensitive Stift verarbeitet insgesamt 512 Druckstufen, nach denen Funktionen wie Linienbreite oder Farbintensität direkt beeinflusst werden können. Zwei frei programmierbare Tasten und ein virtueller Radiergummi erlauben auch die Steuerung des Betriebssystems und anderer Anwendungen mit dem Stift. Sowohl der Stift als auch die Maus funktionieren ausschließlich auf dem DIN-A6 großen Grafiktablett. Das Tablett enthält ferner eine transparente Folie, unter der man Vorlagen zum Abpausen fixieren kann.

Das Graphire2-Tablett verwendet das Prinzip der elektromagnetischen Resonanz. Dabei regt die elektromagnetische Schwingung der Antennen des Tabletts einen Schwingkreis von Spule und Kondensator im Inneren des Stiftes oder der Maus an. Dadurch arbeiten Stift und Maus ohne eigene Stromversorgung. Bei einer Auflösung von 1000 dpi werden die exakten Positionen und der Druck des Stiftes per Funk an das Tablett und damit an den Computer übertragen. Die Antennen schalten dabei alle 20 Millisekunden zwischen Senden und Empfangen um.

Zum Graphire2-Set gehört auch das Malprogramm Painter Classic von Corel, das alle Malfunktionen des Sets vollständig unterstützt. Das Grafiktablett soll Ende August zum Preis von rund 220,- DM in den Handel kommen. Passende Treiber für Windows 98, Millennium, 2000 und XP sowie für MacOS 8.51 und 9.1 liegen dem Paket bei.


eye home zur Startseite
Bauernfeind 27. Jan 2002

Kann mir jemand sagen, ob es Alternativen zum Wacom Cintiq 15x gibt? Im speziellen habe...

Paula 02. Okt 2001

Daß der Einsatz eines Tabletts erst ab dem A3-Format sinnvoll sein soll, halte ich für...

Sampaguita 27. Aug 2001

Bei der Größe des Grafiktabletts bleibt mir der Sinn doch irgendwie verschlossen. Unter...

[MsG]Martin 18. Aug 2001

Hab mir das Vorgängermodell für 160 DM (USB) gekauft und bin vollendends zufrieden...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. TAIFUN Software AG, Hannover
  2. Adcubum Deutschland GmbH, Stuttgart
  3. Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT, Aachen
  4. Robert Bosch Car Multimedia GmbH, Hildesheim


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. The Dark Knight Trilogy Blu-ray 11,97€, Interstellar Blu-ray 6,97€, Inception Blu-ray 5...
  2. 299,00€
  3. 47,99€

Folgen Sie uns
       

  1. Virtuelle Güter

    Activision patentiert Förderung von Mikrotransaktionen

  2. Nervana Neural Network Processor

    Intels KI-Chip erscheint Ende 2017

  3. RSA-Sicherheitslücke

    Infineon erzeugt Millionen unsicherer Krypto-Schlüssel

  4. The Evil Within 2 im Test

    Überleben in der Horror-Matrix

  5. S410

    Getacs modulares Outdoor-Notebook bekommt neue CPUs

  6. Smartphone

    Qualcomm zeigt 5G-Referenz-Gerät

  7. Garmin Speak

    Neuer Alexa-Lautsprecher fürs Auto zeigt den Weg an

  8. Datenrate

    Kunden wollen schnelle Internetzugänge

  9. Essential Phone im Test

    Das essenzielle Android-Smartphone hat ein Problem

  10. Pixel Visual Core

    Googles eigener ISP macht HDR+ schneller



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Elektromobilität: Niederlande beschließen Aus für Verbrennungsautos
Elektromobilität
Niederlande beschließen Aus für Verbrennungsautos
  1. World Solar Challenge Regen in Australien verdirbt Solarrennern den Spaß
  2. Ab 2030 EU-Komission will Elektroauto-Quote
  3. Mit ZF und Nvidia Deutsche Post entwickelt autonome Streetscooter

Verschlüsselung: Niemand hat die Absicht, TLS zu knacken
Verschlüsselung
Niemand hat die Absicht, TLS zu knacken
  1. TLS-Zertifikate Zertifizierungsstellen müssen CAA-Records prüfen
  2. Apache-Lizenz 2.0 OpenSSL-Lizenzwechsel führt zu Code-Entfernungen
  3. Certificate Transparency Webanwendungen hacken, bevor sie installiert sind

Zotac Zbox PI225 im Test: Der Kreditkarten-Rechner
Zotac Zbox PI225 im Test
Der Kreditkarten-Rechner

  1. Re: Wegfall bedeutet kein Recht auf...

    ckerazor | 16:49

  2. Re: Braucht die Welt nicht...

    backslash | 16:45

  3. Re: Kurz: kann ein Pad nicht ersetzen

    Trollversteher | 16:40

  4. Re: Warum ein Reihenvierzylinder?

    Azzuro | 16:36

  5. Re: Offline/mods

    plastikschaufel | 16:36


  1. 17:02

  2. 16:35

  3. 15:53

  4. 15:00

  5. 14:31

  6. 14:16

  7. 14:00

  8. 12:56


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel