Abo
  • Services:

The Industry Standard wird eingestellt

Magazin lebt nur noch als Webseite weiter

"The Industry Standard" wird eingestellt, das teilte am Donnerstag Standard Media International mit. Das wöchentliche Magazin wird nicht mehr erscheinen, lediglich die Website will man weiterbetreiben. Aber auch werde es dramatische Einschnitte geben. Insgesamt werden die meisten der 180 Mitarbeiter ihren Job verlieren. Standard Media International werde voraussichtlich Gläubigerschutz beantragen.

Artikel veröffentlicht am ,

Das im Frühjahr 1998 gestartete Magazin erreichte in 2000 mit 7.558 verkauften Anzeigenseiten seinen Höhepunkt. Zu dieser Zeit trieb man auch den Ausbau der Online- und Konferenzaktivitäten voran. Die dickste Ausgabe brachte es immerhin auf 300 Seiten, zuletzt kamen die Hefte aber kaum mehr über 90 Seiten.

Zwar habe Standard Media noch versucht, mit dem Aufsichtsrat und vor allem dem größten Anteilsinhaber, der International Data Group (IDG), zu einer Einigung zu kommen, doch nachdem diese Gespräche scheiterten, werde man nun die Publikation einstellen. Im April hatte man bereits die europäische Ausgabe des Heftes eingestellt.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 264,00€
  2. ab 479€
  3. ab 219,00€ im PCGH-Preisvergleich
  4. Für 150€ kaufen und 75€ sparen

Folgen Sie uns
       


Two Point Hospital - Golem.de live

Dr. Dr. Golem meldet sich zum Dienst und muss im Livestream unfassbar viele depressive Clowns heilen, nein - nicht die im Chat.

Two Point Hospital - Golem.de live Video aufrufen
Norsepower: Stahlsegel helfen der Umwelt und sparen Treibstoff
Norsepower
Stahlsegel helfen der Umwelt und sparen Treibstoff

Der erste Test war erfolgreich: Das finnische Unternehmen Norsepower hat zwei weitere Schiffe mit Rotorsails ausgestattet. Der erste Neubau mit dem Windhilfsantrieb ist in Planung. Neue Regeln der Seeschifffahrtsorganisation könnten bewirken, dass künftig mehr Schiffe saubere Antriebe bekommen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Car2X Volkswagen will Ampeln zuhören
  2. Innotrans Die Schiene wird velosicher
  3. Logistiktram Frankfurt liefert Pakete mit Straßenbahn aus

Galaxy A9 im Hands on: Samsung bietet vier
Galaxy A9 im Hands on
Samsung bietet vier

Samsung erhöht die Anzahl der Kameras bei seinen Smartphones weiter: Das Galaxy A9 hat derer vier, zudem ist auch die restliche Ausstattung nicht schlecht. Aus verkaufspsychologischer Sicht könnte die Einstufung in die A-Mittelklasse bei einem Preis von 600 Euro ein Problem sein.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Auftragsfertiger Samsung startet 7LPP-Herstellung mit EUV
  2. Galaxy A9 Samsung stellt Smartphone mit vier Hauptkameras vor
  3. Galaxy J4+ und J6+ Samsung stellt neue Smartphones im Einsteigerbereich vor

Neuer Echo Dot im Test: Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen
Neuer Echo Dot im Test
Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen

Echo Dot steht bisher für muffigen, schlechten Klang. Mit dem neuen Modell zeigt Amazon, dass es doch gute smarte Mini-Lautsprecher mit dem Alexa-Sprachassistenten bauen kann, die sogar gegen die Konkurrenz von Google ankommen.
Ein Test von Ingo Pakalski


      •  /