Abo
  • Services:
Anzeige

Internationale Funkausstellung 2001 in Berlin

Über 900 Aussteller auf mehr als 160.000 Quadratmetern

Alle zwei Jahre im Spätsommer tummelt sich die Unterhaltungsindustrie auf der Internationalen Funkausstellung rund um den Berliner Funkturm, die diesmal ihre Pforten vom 25. August bis zum 2. September öffnet. Von Geräteherstellern bis hin zu Fernsehsendern ist alles vertreten. Zwar kann die IFA kaum mehr mit großen Revolutionen wie einst der Einführung des Farbfernsehens aufwarten, doch zeigen sich auch heute immer noch Innovationen, technische Trends und solche, die es werden wollen. Im Mittelpunkt steht in diesem Jahr die digitale Unterhaltungselektronik und die Konvergenz der Medien, von DVD über digitales Fernsehen und digitaler Fotografie bis hin zu Digital Audio, UMTS und Spielekonsolen.

Anzeige

Seit 1924 gibt es die Funkausstellung in Deutschland und schon immer war sie ein Magnet für Technikbegeisterte und richtungsweisend für die Welt der Medien. Nachdem die IFA zwischenzeitlich in andere deutsche Städte ausgelagert worden war, findet sie seit 1971 wieder auf dem Berliner Messegelände statt. Damals noch unter dem Namen Deutsche Rundfunk-, Fernseh- und Phono-Ausstellung, heute als Internationale Funkaustellung - IFA. Alle zwei Jahre findet sie statt und war das letzte Mal im Jahr 1999 mit 370.000 Besuchern nur mäßig besucht. Dieses Jahr rechnet der Veranstalter, die Gesellschaft für Unterhaltungs- und Kommunikationselektronik (gfu) mbH, mit weitaus mehr Besuchern, denn schließlich werden über 900 Firmen ihren Stand auf der IFA 2001 aufbauen.

Als größte deutsche Messe im Medien-, Unterhaltungselektronik- und Kommunikationsbereich heißt es, dem Trend voraus zu sein und so liegt der Schwerpunkt der IFA 2001 eindeutig bei digitalen Anwendungen und Endgeräten für die Medienwelt, und auch das Internet darf nicht fehlen. Auf 160.000 Quadratmetern wird sich eine Menge an neuen Geräten und innovativen Anwendungen tummeln, vom Hightech-Antennenbauer bis zum Billig-DVD-Player-Hersteller wird alles vertreten sein.


Internationale Funkausstellung 2001 in Berlin 

eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Fidor, München
  2. ROHDE & SCHWARZ GmbH & Co. KG, Teisnach
  3. über Hanseatisches Personalkontor Freiburg, Kehl
  4. ProMinent GmbH, Heidelberg


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 599€ + 5,99€ Versand
  3. bei Alternate

Folgen Sie uns
       

  1. Netzneutralität

    Warum die Telekom mit Stream On noch scheitern könnte

  2. Polestar

    Volvo will seine Elektroautos nicht verkaufen

  3. Ivoxia NVX 200

    Tischtelefon für die Apple Watch 3

  4. Ultrabook

    Razer steckt vier Kerne in das Blade Stealth

  5. Flughafen

    Mercedes Benz räumt autonom Schnee

  6. Kündigungen

    Tesla soll Mitarbeiter zur Kostensenkung entlassen haben

  7. Datenbank

    Microsofts privater Bugtracker ist 2013 gehackt worden

  8. Windows 10

    Fall Creators Update wird von Microsoft offiziell verteilt

  9. Robert Bigelow

    Aufblasbare Raumstation um den Mond soll 2022 starten

  10. Axon M

    ZTE stellt Smartphone mit zwei klappbaren Displays vor



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Xperia Touch im Test: Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
Xperia Touch im Test
Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
  1. Roboter Sony lässt Aibo als Alexa-Konkurrenten wieder auferstehen
  2. Sony Xperia XZ1 Compact im Test Alternativlos für Freunde kleiner Smartphones
  3. Sony Xperia XZ1 und XZ1 Compact sind erhältlich

Arktika 1 im Test: Monster-verseuchte Eiszeitschönheit
Arktika 1 im Test
Monster-verseuchte Eiszeitschönheit
  1. TPCast Oculus Rift erhält Funkmodul
  2. Oculus Go Alleine lauffähiges VR-Headset für 200 US-Dollar vorgestellt
  3. Virtual Reality Update bindet Steam-Rift in Oculus Home ein

ZFS ausprobiert: Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
ZFS ausprobiert
Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
  1. Librem 5 Purism zeigt Funktionsprototyp für freies Linux-Smartphone
  2. Pipewire Fedora bekommt neues Multimedia-Framework
  3. Linux-Desktops Gnome 3.26 räumt die Systemeinstellungen auf

  1. Glasfaserausbau der Telekom ist also ein Glückspiel

    SpitzBube | 09:49

  2. Re: Speichern?

    posixpascal | 09:49

  3. Re: Zumindest beim Preis beweisen sie Mut

    Trollversteher | 09:47

  4. Re: Berechnung stimmt nicht...

    countzero | 09:47

  5. Re: Warum bitte 600PS

    Psy2063 | 09:47


  1. 09:01

  2. 08:36

  3. 07:59

  4. 07:46

  5. 07:34

  6. 07:23

  7. 21:08

  8. 19:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel