Abo
  • Services:

Europäischer Servermarkt geht um 10 Prozent zurück

Umsätze in Deutschland nehmen um vier Prozent ab

Laut einer Studie von Gartner Dataquest ist der europäische Servermarkt im 2. Quartal 2001 um 10 Prozent gegenüber dem Vorjahr gesunken. Der deutsche Markt kann trotz sinkender Verkaufzahlen gegenüber dem vorangegangenen Quartal immer noch mit einem Stückzahlenwachstum von 9 Prozent im Vergleich zum Vorjahr aufwarten. Die Umsätze in Deutschland gingen aber um vier Prozent zurück.

Artikel veröffentlicht am ,

In Westeuropa wurden während des zweiten Quartals 2001 mit Servern 3,7 Milliarden US-Dollar umgesetzt. Die Ursachen des Rückgangs liegen nach Gartner Dataquest nicht nur am starken Dollar, sondern vor allem an der Zurückhaltung von Neuinvestitionen auf Grund der angespannten Wirtschaftslage. Das aggressive Preisklima tat dann noch seinen Teil zu den Umsatzrückgängen.

Stellenmarkt
  1. Gesellschaft für Anlagen- und Reaktorsicherheit (GRS) gGmbH, Garching
  2. NRW.BANK, Münster

Die Nachfrage für die größeren RISC/Unix-basierten Systeme musste am meisten leiden - die verkauften Stückzahlen gingen um 22 Prozent, die Umsätze um 15 Prozent zurück. Vor allem die Telekommunikationsbranche und der Finanzsektor hielten sich mit Invesititionen zurück.

Das Verliererfeld führt Großbritannien an, wo der Umsatz mit Servern um 31 Prozent zurückging. Sowohl die Märkte in Osteuropa, dem Mittleren Osten und Afrika schnitten bei der Umsatzentwicklung besser ab als Westeuropa, teilte Gartner Dataquest mit. Erstgenannte Märkte gingen nur um drei und vier Prozent zurück.

Compaq bleibt bei den Stückzahlen mit 32 Prozent Anteil Marktführer und damit 14 Punkte vor IBM. Dell konnte das Marktumfeld mit einer Stückzahlensteigerung um 45 Prozent deutlich schlagen. Der Dell-Marktanteil stieg so von vormals 10 auf jetzt 14 Prozent.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 49,95€
  2. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.02.)
  3. 49,95€
  4. 46,99€

Folgen Sie uns
       


Lenovo Mirage Solo und Camera - Test

Wir haben laut Lenovo "die nächste Generation VR" getestet. Tipp: Sie ist nicht so viel besser als die letzte.

Lenovo Mirage Solo und Camera - Test Video aufrufen
Dell Ultrasharp 49 im Test: Pervers und luxuriös
Dell Ultrasharp 49 im Test
Pervers und luxuriös

Dell bringt mit dem Ultrasharp 49 zwei QHD-Monitore in einem, quasi einen Doppelmonitor. Es könnte sein, dass wir uns im Test ein kleines bisschen in ihn verliebt haben.
Ein Test von Michael Wieczorek

  1. Magicscroll Mobiles Gerät hat rollbares Display zum Herausziehen
  2. CJG50 Samsungs 32-Zoll-Gaming-Monitor kostet 430 Euro
  3. Agon AG322QC4 Aggressiv aussehender 31,5-Zoll-Monitor kommt für 600 Euro

Wet Dreams Don't Dry im Test: Leisure Suit Larry im Land der Hipster
Wet Dreams Don't Dry im Test
Leisure Suit Larry im Land der Hipster

Der Möchtegernfrauenheld Larry Laffer kommt zurück aus der Gruft: In einem neuen Adventure namens Wet Dreams Don't Dry reist er direkt aus den 80ern ins Jahr 2018 - und landet in der Welt von Smartphone und Tinder.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Life is Strange 2 im Test Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
  2. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

Mobile-Games-Auslese: Tinder auf dem Eisernen Thron - für unterwegs
Mobile-Games-Auslese
Tinder auf dem Eisernen Thron - für unterwegs

Fantasy-Fanservice mit dem gelungenen Reigns - Game of Thrones, Musikpuzzles in Eloh und Gehirnjogging in Euclidean Skies: Die neuen Mobile Games für iOS und Android bieten Spaß für jeden Geschmack.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile Gaming Microsoft Research stellt Gamepads für das Smartphone vor
  2. Mobile-Games-Auslese Bezahlbare Drachen und dicke Bären
  3. Mobile-Games-Auslese Städtebau und Lebenssimulation für unterwegs

    •  /