• IT-Karriere:
  • Services:

Palm kauft Be

Übernahmepreis liegt bei 11 Millionen US-Dollar

Palm gab heute die Übernahme von Be bekannt, oder zumindest die Übernahme der größten Werte von Be, d.h. vor allem Bes Rechte. Zudem hat Palm den Mitarbeitern von Bes Engineering-Team Übernahmeangebote gemacht. Den Kaufpreis kann man getrost als Schnäppchen bezeichnen, denn Palm zahlt gerade einmal 11 Million US-Dollar in Aktien.

Artikel veröffentlicht am ,

Dabei will man vor allem vom Multimedia- und Internet-Know-how der Be-Mitarbeiter profitieren, das in die nächsten Generationen von Palm OS einfließen und so dessen Einsatzgebiete erweitern soll. Be-CEO Jean-Louis Gassée soll Palm helfen, Technologien und Fähigkeiten von Be in Palm zu integrieren. Dazu erhält er vorübergehend einen Beratervertrag. Er soll auch bei der Trennung des Palm-Plattform-Geschäfts von der Palm Solutions Group mithelfen.

Zudem tritt Alan Kessler als General Manager der Platform Solutions Group zurück. Seine Aufgaben wird zunächst Eric Benhamou, Chairman des Palm Boards, übernehmen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-79%) 21,00€
  2. 11,49€
  3. 3,74€

Sebastian Benner 17. Aug 2001

75 Prozent meiner Besucher sind neue Besucher - ein Blick in die Logdateien hin und...

Michael Kleps 17. Aug 2001

Das glaubst Du. Auch meine Website (www.refx.net) hat täglich ca. 1.400 Besucher und...

Langer Alex 16. Aug 2001

Wie sich die Bilder gleichen. Zwei Betriebssysteme die am Markt keine Chance haben gehen...

Sebastian Benner 16. Aug 2001

Schon klar: Also täglich 1.200 Besucher auf einer rein deutschsprachigen Seite zeugen...

Michael Kleps 16. Aug 2001

Klar, und Amiga-OS lebt auch noch...Atari TOS übrigens auch und OS/2 erst... Hallo, ist...


Folgen Sie uns
       


Kuschelroboter Lovot angesehen (CES 2020)

Lovot ist ein kleiner Roboter, der bei seinem Besitzer für gute Stimmung sorgen soll. Er lässt sich streicheln und reagiert mit freudigen Geräuschen.

Kuschelroboter Lovot angesehen (CES 2020) Video aufrufen
Verkehr: Das Kaltstart-Dilemma der Autos mit Hybridantrieb
Verkehr
Das Kaltstart-Dilemma der Autos mit Hybridantrieb

Bei Hybridautos und Plugin-Hybriden kommt es häufiger zu Kaltstarts als bei normalen Verbrennungsmotoren - wenn der Verbrennungsmotor ausgeht und der Elektromotor das Auto durch die Stadt schiebt. Wie schnell lässt sich der Katalysator vorwärmen, damit er Abgase dennoch gut reinigen kann?
Von Rainer Klose

  1. Renault City K-ZE Dacia plant City-Elektroauto
  2. Elektroautos EU-Kommission billigt höheren Umweltbonus
  3. Elektroauto Jaguar muss I-Pace-Produktion mangels Akkus pausieren

Pathfinder 2 angespielt: Abenteuer als wohlwollender Engel oder rasender Dämon
Pathfinder 2 angespielt
Abenteuer als wohlwollender Engel oder rasender Dämon

Das erste Pathfinder war mehr als ein Achtungserfolg. Mit dem Nachfolger möchte das Entwicklerstudio Owlcat Games nun richtig durchstarten. Golem.de konnte eine frühe Version des Rollenspiels bereits ausprobieren.
Von Peter Steinlechner

  1. 30 Jahre Champions of Krynn Rückkehr ins Reich der Drachen und Drakonier
  2. Dungeons & Dragons Dark Alliance schickt Dunkelelf Drizzt nach Icewind Dale

Mythic Quest: Spielentwickler im Schniedelstress
Mythic Quest
Spielentwickler im Schniedelstress

Zweideutige Zweckentfremdung von Ingame-Extras, dazu Ärger mit Hackern und Onlinenazis: Die Apple-TV-Serie Mythic Quest bietet einen interessanten, allerdings nur stellenweise humorvollen Einblick in die Spielebrache.
Eine Rezension von Peter Steinlechner

  1. Apple TV TVOS 13 mit Mehrbenutzer-Option erschienen

    •  /