• IT-Karriere:
  • Services:

Palm kauft Be

Übernahmepreis liegt bei 11 Millionen US-Dollar

Palm gab heute die Übernahme von Be bekannt, oder zumindest die Übernahme der größten Werte von Be, d.h. vor allem Bes Rechte. Zudem hat Palm den Mitarbeitern von Bes Engineering-Team Übernahmeangebote gemacht. Den Kaufpreis kann man getrost als Schnäppchen bezeichnen, denn Palm zahlt gerade einmal 11 Million US-Dollar in Aktien.

Artikel veröffentlicht am ,

Dabei will man vor allem vom Multimedia- und Internet-Know-how der Be-Mitarbeiter profitieren, das in die nächsten Generationen von Palm OS einfließen und so dessen Einsatzgebiete erweitern soll. Be-CEO Jean-Louis Gassée soll Palm helfen, Technologien und Fähigkeiten von Be in Palm zu integrieren. Dazu erhält er vorübergehend einen Beratervertrag. Er soll auch bei der Trennung des Palm-Plattform-Geschäfts von der Palm Solutions Group mithelfen.

Zudem tritt Alan Kessler als General Manager der Platform Solutions Group zurück. Seine Aufgaben wird zunächst Eric Benhamou, Chairman des Palm Boards, übernehmen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 114,99€
  2. (u. a. The Last of Us: Part 2 + Doom Eternal für 73,10€, Thrustmaster eSwap Pro Controller PS4...
  3. (u. a. Trolls World Tour (4K UHD) für 19,99€, Distburbing The Peace (Blu-ray) für 14,03€, Der...
  4. (u. a. Resident Evil 3 (2020) für 24,99€, Detroit: Become Human - Epic Games Store Key für 27...

Sebastian Benner 17. Aug 2001

75 Prozent meiner Besucher sind neue Besucher - ein Blick in die Logdateien hin und...

Michael Kleps 17. Aug 2001

Das glaubst Du. Auch meine Website (www.refx.net) hat täglich ca. 1.400 Besucher und...

Langer Alex 16. Aug 2001

Wie sich die Bilder gleichen. Zwei Betriebssysteme die am Markt keine Chance haben gehen...

Sebastian Benner 16. Aug 2001

Schon klar: Also täglich 1.200 Besucher auf einer rein deutschsprachigen Seite zeugen...

Michael Kleps 16. Aug 2001

Klar, und Amiga-OS lebt auch noch...Atari TOS übrigens auch und OS/2 erst... Hallo, ist...


Folgen Sie uns
       


Probefahrt mit dem Corsa-e

Wir haben den vollelektrischen Opel Corsa-e einen Tag lang in Berlin und Brandenburg Probe gefahren.

Probefahrt mit dem Corsa-e Video aufrufen
Galaxy Note 20 im Hands-on: Samsung entwickelt sein Stift-Smartphone kaum weiter
Galaxy Note 20 im Hands-on
Samsung entwickelt sein Stift-Smartphone kaum weiter

Samsungs Galaxy Note 20 kommt in zwei Versionen auf den Markt, die beide fast gleich groß, aber unterschiedlich ausgestattet sind.
Ein Hands-on von Tobias Költzsch

  1. Samsung Galaxy Watch 3 kostet ab 418 Euro
  2. Galaxy Tab S7 Samsung bringt Top-Tablets ab 681 Euro
  3. Galaxy Buds Live Samsung stellt bohnenförmige drahtlose Kopfhörer vor

Pixel 4a im Test: Google macht das Pixel kleiner und noch günstiger
Pixel 4a im Test
Google macht das Pixel kleiner und noch günstiger

Google macht mit dem Pixel 4a einiges anders als beim 3a - und eine Menge richtig, unter anderem beim Preis. Im Herbst sollen eine 5G-Version und das Pixel 5 folgen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartphone Google stellt das Pixel 4 ein
  2. Android Googles Dateimanager erlaubt PIN-geschützten Ordner
  3. Google Internes Dokument weist auf faltbares Pixel hin

Threat-Actor-Expertin: Militärisch, stoisch, kontrolliert
Threat-Actor-Expertin
Militärisch, stoisch, kontrolliert

Sandra Joyces Fachgebiet sind Malware-Attacken. Sie ist Threat-Actor-Expertin - ein Job mit viel Stress und Verantwortung. Wenn sie eine Attacke einem Land zuschreibt, sollte sie besser sicher sein.
Ein Porträt von Maja Hoock

  1. Emotet Die Schadsoftware Trickbot warnt vor sich selbst
  2. Loveletter Autor des I-love-you-Virus wollte kostenlos surfen
  3. DNS Gehackte Router zeigen Coronavirus-Warnung mit Schadsoftware

    •  /