Abo
  • Services:

Palm kauft Be

Übernahmepreis liegt bei 11 Millionen US-Dollar

Palm gab heute die Übernahme von Be bekannt, oder zumindest die Übernahme der größten Werte von Be, d.h. vor allem Bes Rechte. Zudem hat Palm den Mitarbeitern von Bes Engineering-Team Übernahmeangebote gemacht. Den Kaufpreis kann man getrost als Schnäppchen bezeichnen, denn Palm zahlt gerade einmal 11 Million US-Dollar in Aktien.

Artikel veröffentlicht am ,

Dabei will man vor allem vom Multimedia- und Internet-Know-how der Be-Mitarbeiter profitieren, das in die nächsten Generationen von Palm OS einfließen und so dessen Einsatzgebiete erweitern soll. Be-CEO Jean-Louis Gassée soll Palm helfen, Technologien und Fähigkeiten von Be in Palm zu integrieren. Dazu erhält er vorübergehend einen Beratervertrag. Er soll auch bei der Trennung des Palm-Plattform-Geschäfts von der Palm Solutions Group mithelfen.

Zudem tritt Alan Kessler als General Manager der Platform Solutions Group zurück. Seine Aufgaben wird zunächst Eric Benhamou, Chairman des Palm Boards, übernehmen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,25€
  2. 9,99€

Sebastian Benner 17. Aug 2001

75 Prozent meiner Besucher sind neue Besucher - ein Blick in die Logdateien hin und...

Michael Kleps 17. Aug 2001

Das glaubst Du. Auch meine Website (www.refx.net) hat täglich ca. 1.400 Besucher und...

Langer Alex 16. Aug 2001

Wie sich die Bilder gleichen. Zwei Betriebssysteme die am Markt keine Chance haben gehen...

Sebastian Benner 16. Aug 2001

Schon klar: Also täglich 1.200 Besucher auf einer rein deutschsprachigen Seite zeugen...

Michael Kleps 16. Aug 2001

Klar, und Amiga-OS lebt auch noch...Atari TOS übrigens auch und OS/2 erst... Hallo, ist...


Folgen Sie uns
       


Parrot Anafi angesehen

Angucken ja, fliegen nein: Wir waren bei der Vorstellung der neuen Drohne von Parrot dabei.

Parrot Anafi angesehen Video aufrufen
Deutsche Siri auf dem Homepod im Test: Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen
Deutsche Siri auf dem Homepod im Test
Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen

In diesem Monat kommt der dritte digitale Assistent auf einem smarten Lautsprecher nach Deutschland: Siri. Wir haben uns angehört, was die deutsche Version auf dem Homepod leistet.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Patentantrag von Apple Neues Verfahren könnte Siri schlauer machen
  2. Siri vs. Google Assistant Apple schnappt sich Googles KI-Chefentwickler
  3. Digitaler Assistent Apple will Siri verbessern

CD Projekt Red: So spielt sich Cyberpunk 2077
CD Projekt Red
So spielt sich Cyberpunk 2077

E3 2018 Hacker statt Hexer, Ich-Sicht statt Dritte-Person-Perspektive und Auto statt Pferd: Die Witcher-Entwickler haben ihr neues Großprojekt Cyberpunk 2077 im Detail vorgestellt.
Von Peter Steinlechner


    Mars: Die Staubstürme des roten Planeten
    Mars
    Die Staubstürme des roten Planeten

    Der Mars-Rover Opportunity ist nicht die erste Mission, die unter Staubstürmen leidet. Aber zumindest sind sie inzwischen viel besser verstanden als in der Frühzeit der Marsforschung.
    Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

    1. Nasa Dunkle Nacht im Staubsturm auf dem Mars
    2. Mars Insight Ein Marslander ist nicht genug

      •  /