Abo
  • Services:
Anzeige

Majestic - Wenn ein Computerspiel zur Realität wird

Vielversprechendes Spielkonzept von Electronic Arts

Filme wie "The Game" haben schon vor Jahren die Idee aufgegriffen, was wohl passiert, wenn ein Spiel sich so sehr mit realen Ereignissen vermischt, dass die Grenzen zwischen Realität und Fiktion kaum noch auszumachen sind. Mit Majestic nähert sich Electronic Arts diesem Konzept so dicht wie noch kein anderer Publisher zuvor.

Anzeige

Majestic ist als reines Online-Spiel konzipiert, man muss weder eine Software käuflich erwerben noch umfassende Downloads über sich ergehen lassen. Allerdings ist eine Registrierung über EA.com notwendig. Während die erste Probe-Episode noch kostenlos ist, werden fortan knapp 10,- US-Dollar pro Monat für das Spiel fällig.

Ziel in Majestic ist es, einer gigantischen Verschwörung auf die Schliche zu kommen, die sich durch die gesamte Regierungslandschaft zieht und hinter der eine zunächst unbekannte Organisation steckt, in deren Händen die Fäden der Politik und Wirtschaft zusammenlaufen - ein klassisches Konspirations-Szenario.

Um das Rätsel zu lösen, ist man fortan auf die Hinweise und Tipps diverser virtueller und real existierender Charaktere angewiesen, die man auf verschiedenste Weise kontaktieren kann. Natürlich findet man bereits auf den Webseiten des Spieles erste Lösungsangaben, im folgenden nehmen aber auch dem Spieler zunächst unbekannte Personen direkt Kontakt mit einem auf - und zwar nicht nur über Chatrooms und die Website, sondern auch direkt per E-Mail, Telefon, Brief oder Fax. Gerade zu Spielbeginn sorgt das für einige Verwirrung, da man plötzlich mit widersprüchlichen Meldungen überschüttet wird.

Majestic - Wenn ein Computerspiel zur Realität wird 

eye home zur Startseite
rattenmuschi 20. Okt 2003

hallo ihr armen würmer. leider ist es nur ausgesuchten menschen vorbehalten, die seele...

Kiti 19. Sep 2001

Blödsinn, es wird lediglich speziell in den Staaten angeboten bisher, mehr nicht. Davon...

GudrunDomaschke 27. Aug 2001

Du bist echt zu däHmlich weißt du denn nicht das in Deutschland verboten ist?

henrietta bluma 17. Aug 2001

kann man das jetzt hier spielen oder was??? ich finde es einfach nich!! henrietta

resonic 16. Aug 2001

naja, was das gameplay angeht bin ich mal gespannt. in sachen grafik und sound ist das...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. flexis AG, Chemnitz
  2. Bundeskriminalamt, Meckenheim bei Bonn, Wiesbaden
  3. Brabbler Secure Message and Data Exchange Aktiengesellschaft, München
  4. Town & Country Haus, Behringen


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. mit Gutscheincode PCGAMES17 nur 82,99€ statt 89,99€
  2. 9,99€
  3. (-66%) 6,80€

Folgen Sie uns
       

  1. Unternehmen

    1&1 Versatel bietet Gigabit für Frankfurt

  2. Microsoft

    Xbox One emuliert 13 Xbox-Klassiker

  3. DMT Bonding

    Telekom probiert 1 GBit/s ohne Glasfaser aus

  4. Telekom-Software

    Cisco kauft Broadsoft für knapp 2 Milliarden US-Dollar

  5. Pubg

    Die blaue Zone verursacht künftig viel mehr Schaden

  6. FSFE

    "War das Scheitern von Limux unsere Schuld?"

  7. Code-Audit

    Kaspersky wirbt mit Transparenzinitiative um Vertrauen

  8. iOS 11+1+2=23

    Apple-Taschenrechner versagt bei Kopfrechenaufgaben

  9. Purism Librem 13 im Test

    Freiheit hat ihren Preis

  10. Andy Rubin

    Drastischer Preisnachlass beim Essential Phone



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
ZFS ausprobiert: Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
ZFS ausprobiert
Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
  1. Librem 5 Purism zeigt Funktionsprototyp für freies Linux-Smartphone
  2. Pipewire Fedora bekommt neues Multimedia-Framework
  3. Linux-Desktops Gnome 3.26 räumt die Systemeinstellungen auf

Verschlüsselung: Niemand hat die Absicht, TLS zu knacken
Verschlüsselung
Niemand hat die Absicht, TLS zu knacken
  1. RSA-Sicherheitslücke Infineon erzeugt Millionen unsicherer Krypto-Schlüssel
  2. TLS-Zertifikate Zertifizierungsstellen müssen CAA-Records prüfen
  3. Certificate Transparency Webanwendungen hacken, bevor sie installiert sind

Zotac Zbox PI225 im Test: Der Kreditkarten-Rechner
Zotac Zbox PI225 im Test
Der Kreditkarten-Rechner

  1. Re: Klassische Autos - Eine Marktlücke

    whitbread | 21:04

  2. Re: Was man hätte tun müssen damit es nicht scheitert

    nille02 | 20:58

  3. Re: Linux und Entwickeln ohne Cursortasten ?

    zonk | 20:57

  4. Re: Wer sowas für "geschäftskritische Zahlen...

    Lord Gamma | 20:54

  5. Re: Wer könnte jetzt auf Linux migrieren?

    matok | 20:51


  1. 18:46

  2. 17:54

  3. 17:38

  4. 16:38

  5. 16:28

  6. 15:53

  7. 15:38

  8. 15:23


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel