Abo
  • Services:

Drei aktualisierte Musik-Programme von Sonic Foundry

Acid Music, Acid Techno und Acid DJ in der Version 3.0 erhältlich

Sonic Foundry überarbeitete seine drei Musik-Programme Acid Music, Acid Techno und Acid DJ, die jetzt allesamt die Versionsnummer 3.0 tragen. Für die Techno- und DJ-Version ist zudem jeweils ein Erweiterungspaket mit zahlreichen weiteren Samples erhältlich.

Artikel veröffentlicht am ,

Acid Music 3.0 erlaubt nun die Musik-Untermalung von Videoszenen in Echtzeit und bietet weitere Musik-Effekte, die sich separat für jede Musikspur festlegen lassen. Für das Neu-Abmischen existierender Stücke ist nun das Tool Beatmapper enthalten, das von über 600 lizenzfreien Samples aus etlichen Stilrichtungen ergänzt wird. Zudem kann Acid Music MIDI-Dateien einlesen sowie DLS-Klangdateien über den Soft-Synthesizer von DirectX abspielen.

Stellenmarkt
  1. Hanseatisches Personalkontor, München (Osten)
  2. Comp-Pro Systemhaus GmbH, Bremen, Oldenburg, Drakenburg

Die 600 lizenzfreien Samples aus Acid Music gehören auch zum Lieferumfang von Acid Techno 3.0 und Acid DJ 3.0. Ferner soll die Bedienoberfläche in beiden Versionen stark verbessert sein. Die Einflussnahme auf die Lautstärke der einzelnen Spuren ermöglicht entsprechende Fading- und Stereo-Effekte. An neuen Audio-Formaten verstehen die Programme Windows Media 7.0, RealAudio 8.0 und Perfect Clarity Audio.

Acid Music 3.0 ist ab sofort in englischer Sprache für Windows 98, Millennium und 2000 zum Preis von 59,97 US-Dollar direkt beim Hersteller erhältlich. Der Listenpreis beträgt normalerweise 99,95 US-Dollar. Besitzer der Vorversion erhalten ein Upgrade für 29,95 US-Dollar. Acid Techno 3.0 kostet derzeit 29,97 US-Dollar (Listenpreis: 49,95 US-Dollar) und läuft ebenfalls auf Windows 98, Millennium und 2000. Gleiches gilt für Acid DJ 3.0, das ebenfalls für 29,97 US-Dollar (Listenpreis: 49,95 US-Dollar) ab sofort bestellt werden kann.

Außerdem bietet Sonic Foundry ab sofort für die Techno- oder die DJ-Version von Acid jeweils ein so genanntes Expander Pack an. Ein Paket kostet jeweils 47,96 US-Dollar (Listenpreis: 59,95 US-Dollar) und enthält mehrere Hundert lizenzfreie Samples aus verschiedenen Musikrichtungen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 399€ + 5,99€ Versand oder versandkostenfrei bei Zahlung mit paydirekt oder 25€ Extra-Rabatt...
  2. 7,99€
  3. 3,89€

Folgen Sie uns
       


Ubitricity ausprobiert

Das Berliner Unternehmen Ubitricity hat ein eichrechtskonformes System für das Laden von Elektroautos entwickelt. Das Konzept basiert darauf, dass nicht die Säule, sondern der Kunde selbst für die Stromzählung sorgt.

Ubitricity ausprobiert Video aufrufen
Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Nach tödlichem Unfall Uber entlässt 100 Testfahrer für autonome Autos
  2. Autonomes Fahren Daimler und Bosch testen fahrerlose Flotte im Silicon Valley
  3. Kooperationen vereinbart Deutschland setzt beim Auto der Zukunft auf China

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Künstliche Intelligenz Vages wagen
  2. KI Mit Machine Learning neue chemische Reaktionen herausfinden
  3. Elon Musk und Deepmind-Gründer Keine Maschine soll über menschliches Leben entscheiden

Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

    •  /