Abo
  • Services:

Panasonic stellt neues Dualband-Handy vor

Panasonic GD95 heißt jetzt GD96 und wird GPRS-fähig sein

Der Verkaufsstart des GPRS-Handys GD95 von Panasonic verzögert sich um mehrere Monate, das Gerät wird erst im nächsten Jahr auf den Markt kommen. Allerdings nicht unter der Bezeichnung GD95, sondern als GD96. Als das GD95 erstmals auf der CeBIT in Hannover vorgestellt wurde, war als Marktstart Mitte 2001 anvisiert.

Artikel veröffentlicht am ,

Die verwirrende Namensänderung wird damit komplettiert, dass jetzt unter der Bezeichnung GD95 ein nicht GPRS-fähiges Handy angekündigt wird, das ab Herbst dieses Jahres erhältlich sein soll. Verwechslungen mit dem auf der CeBIT gezeigten Modell sind damit programmiert. Beide Handy-Fabrikate besitzen ansonsten einen identischen Funktionsumfang und unterscheiden sich nur in der GPRS-Fähigkeit.

Stellenmarkt
  1. d.velop AG, Gescher
  2. Robert Bosch GmbH, Ludwigsburg

GD 95
GD 95
Beide Dualband-Handys bieten ein großes Display mit Platz für 160 Zeichen in zehn Zeilen sowie zwei weitere Zeilen für Icons, ein integriertes Modem, eine Freisprecheinrichtung und mehrstimmige Klingeltöne. Das große Display soll nicht nur beim Schreiben von SMS-Botschaften helfen, sondern auch das Browsen durch WML-Seiten vereinfachen. Dafür steht eine spezielle Joystick-Steuerung zur Navigation bereit.

Um sich von der Konkurrenz abzuheben, enthalten die beiden Panasonic-Handys mehrstimmige, harmonisierte Klingeltöne, die eine deutlich bessere Klangqualität liefern sollen. Über das Internet werden weitere Klingeltöne angeboten, die man als SMS auf das Handy laden kann. Zudem sollen sich eigene Klingeltöne erstellen und aufnehmen lassen. Aber die Mobiltelefone können auch per eingebautem Vibrationsalarm auf eingehende Anrufe aufmerksam machen.

Ein elektronischer Terminkalender mit Erinnerungsfunktionen und ein Bereich für kurze Notizen gehört ebenfalls zum Leistungsumfang. Auch die obligatorischen Handy-Spiele fehlen nicht, wobei man hier die Wahl zwischen zwei Spielen hat. Zudem lässt sich eine von insgesamt 30 Hintergrundgrafiken in das Handy-Display einblenden.

Das Dualband-Handy GD95 ohne GPRS soll im Herbst dieses Jahres auf den Markt kommen. Erst für Anfang nächsten Jahres will Panasonic die GPRS-Version GD96 in den Handel bringen. Beide Geräte liegen im oberen Preissegment und sollen rund 900,- DM ohne Kartenvertrag kosten. Genaue Preisangaben machte Panasonic aber nicht.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (heute u. a. Beyerdynamic DTX 910 Kopfhörer, NZXT H700i Gehäuse, HP Notebook)
  2. (u. a. Canon EOS 2000D + Objektiv 18-55 mm für 299€ statt 394€ im Vergleich)
  3. ab 119,99€
  4. 263,99€

Folgen Sie uns
       


Analyse zum Apple-Event - Golem.de live

Die Golem.de-Redakteure Tobias Költzsch und Michael Wieczorek besprechen die drei neuen iPhones und die Neuerungen bei der Apple Watch 4.

Analyse zum Apple-Event - Golem.de live Video aufrufen
Pixel 3 und Pixel 3 XL im Hands on: Googles Smartphones mit verbesserten Kamerafunktionen
Pixel 3 und Pixel 3 XL im Hands on
Googles Smartphones mit verbesserten Kamerafunktionen

Google hat das Pixel 3 und das Pixel 3 XL vorgestellt. Bei beiden neuen Smartphones legt das Unternehmen besonders hohen Wert auf die Kamerafunktionen. Mit viel Software-Raffinessen sollen gute Bilder auch unter widrigen Umständen entstehen. Die ersten Eindrücke sind vielversprechend.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. BQ Aquaris X2 Pro im Hands on Ein gelungenes Gesamtpaket mit Highend-Funktionen

Probefahrt mit Tesla Model 3: Wie auf Schienen übers Golden Gate
Probefahrt mit Tesla Model 3
Wie auf Schienen übers Golden Gate

Die Produktion des Tesla Model 3 für den europäischen Markt wird gerade vorbereitet. Golem.de hat einen Tag in und um San Francisco getestet, was Käufer von dem Elektroauto erwarten können.
Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

  1. 1.000 Autos pro Tag Tesla baut das hunderttausendste Model 3
  2. Goodwood Festival of Speed Tesla bringt Model 3 erstmals offiziell nach Europa
  3. Elektroauto Produktionsziel des Tesla Model 3 erreicht

HP Elitebook 840 und Toshiba Tecra X40: Es kann nur eines geben
HP Elitebook 840 und Toshiba Tecra X40
Es kann nur eines geben

Nicht nur Lenovo baut gute Business-Notebooks, auch HP und Toshiba haben Produkte, die vergleichbar sind. Wir stellen je ein Modell der beiden Hersteller mit ähnlicher Hardware gegenüber: das eine leichter, das andere mit überlegenem Akku - ein knapper Gewinner nach Punkten.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Portégé X20W-D-145 Toshiba stellt alte Hardware im flexiblen Chassis vor
  2. Tecra X40-E-10W Toshibas 14-Zoll-Thinkpad-Pendant kommt mit LTE
  3. Dell, HP, Lenovo AMDs Ryzen Pro Mobile landet in allen Business-Notebooks

    •  /