• IT-Karriere:
  • Services:

SIGGRAPH: Softimage 3D 4.0 vorgestellt

Auch neue Version von Softimage XSI auf der Messe gezeigt

Die professionelle 3D-Software Softimage 3D und Softimage XSI zeigt die Avid-Tochter Softimage auf der Siggraph in Los Angeles in neuen Versionen. Die Programme richten sich vor allem an Grafikprofis, die mit dem Programm Szenen für den professionellen Einsatz entwickeln wollen.

Artikel veröffentlicht am ,

Zu den neuen Funktionen der 3D-Grafiksoftware Softimage 3D 4.0 gehört ein Multiple UV Texturing, eine verbesserte Kontrolle über Animationen sowie erweiterte Vertex-Farb-Schattierungen. Ausgewählte Polygone lassen sich jetzt bei Bedarf verstecken und die Schatten-Ansicht zeigt Veränderungen an den Schattierungen von Polygon-Modellen direkt an.

Stellenmarkt
  1. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm
  2. Unternehmensgruppe Aschendorff, Münster

Auch die Animationssoftware Softimage XSI wird auf der Messe in der neuen Version 2.0 gezeigt, die wie angekündigt auch in einer Linux-Version erscheinen soll. Die Rendering-Engine wurde überarbeitet, um noch schneller bessere Bildergebnisse zu erhalten. Der integrierte Compositor ist vollständig script-fähig und nutzt alle Aminationsfunktionen der Software. Ein Simulator für Haare und Fell, Echtzeit-Shading und verbesserte 3D-Textfunktionen gehören ebenfalls zu den Neuerungen. Ferner lassen sich jetzt Web-Daten in den Formaten Shockwave 3D oder Flash exportieren und so leicht in eine Webseite einbinden. Mit dem zum Lieferumfang gehörenden SDK können Anwender eigene Toolsets und Plug-Ins erstellen.

Softimage 3D 4.0 soll im Herbst 2001 für Windows NT und IRIX auf den Markt kommen, ein Preis steht noch nicht fest. Ähnlich sieht es bei der Animationssoftware Softimage XSI aus, die in der Version 2.0 ab Oktober für die Plattformen Windows NT, 2000, IRIX und Linux erhältlich sein soll. Einen Preis nannte der Hersteller auch hier noch nicht. Gleichzeitig verkündete die Avid-Tochter Softimage, dass die bisherigen Versionen der beiden Programme zu Spezialpreisen bis zum 19. September angeboten werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de

Folgen Sie uns
       


Projekt Mare - DLR

Helga und Zohar sind zwei anthropomorphe Phantome, ihre Körper simulieren die Struktur des menschlichen Gewebes. DLR-Forscher wollen messen, wie sich die Strahlung auf den Körper auswirkt.

Projekt Mare - DLR Video aufrufen
Resident Evil: Das wohl peinlichste Milchgesicht der Videospielgeschichte
Resident Evil
Das wohl peinlichste Milchgesicht der Videospielgeschichte

Ist das legendäre Resident Evil - Code: Veronica heute noch gruselig? Unser Autor hat zum 20. Jubiläum von Code: Veronica den Selbstversuch gewagt, sich erneut auf eine von Zombies befallene Gefängnisinsel gewagt und festgestellt, dass nicht jeder Klassiker gut altert.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper

  1. Horror Capcom stellt neue Version von Resident Evil 3 vor

Kommunikation per Ultraschall: Nicht hörbar, nicht sichtbar, nicht sicher
Kommunikation per Ultraschall
Nicht hörbar, nicht sichtbar, nicht sicher

Nachdem Ultraschall-Beacons vor einigen Jahren einen eher schlechten Ruf erlangten, zeichnen sich mittlerweile auch einige sinnvolle Anwendungen ab. Das größte Problem der Technik bleibt aber bestehen: Sie ist einfach, ungeregelt und sehr anfällig für Missbrauch.
Eine Analyse von Mike Wobker


    Frauen in der Technik: Von wegen keine Vorbilder!
    Frauen in der Technik
    Von wegen keine Vorbilder!

    Technik, also auch Computertechnik, war schon immer ein männlich dominiertes Feld. Das heißt aber nicht, dass es in der Geschichte keine bedeutenden Programmiererinnen gab. Besonders das Militär zeigte reges Interesse an den Fähigkeiten von Frauen.
    Von Valerie Lux

    1. Arbeit Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen
    2. Arbeit Was IT-Recruiting von der Bundesliga lernen kann
    3. Arbeit Wer ein Helfersyndrom hat, ist im IT-Support richtig

      •  /