Codemasters schließt Lizenzvertrag mit DTM

Lizenz der Deutsche Tourenwagen Masters für drei Jahre gesichert

Codemasters hat für die Entwicklung eines Spieles mit dem Arbeitstitel DTM Race Driver einen exklusiven Lizenzvertrag mit der DTM (Deutsche Tourenwagen Masters) abgeschlossen, der die Nutzung der Strecken, aller Fahrzeuge und aller Fahrer der deutschen Rennsportserie sichert.

Artikel veröffentlicht am ,

Darüber hinaus hat Codemasters die Möglichkeit, Fahrer der DTM für die Kommentare im Spiel und für PR-Zwecke zu gewinnen. DTM Race Driver wird derzeit bei Codemasters von einem Team aus 45 Mitarbeitern entwickelt. Das Spiel soll 2002 mit den aktuellen Rennsaison-Daten für PlayStation 2, PC und andere, noch nicht näher benannte Plattformen auf den Markt kommen.

Stellenmarkt
  1. Senior SAP BI/BW Inhouse Consultant (m/w/d)
    Hays AG, München
  2. Produktmanager (m/w/d) FIT-Connect
    Föderale IT-Kooperation (FITKO), Frankfurt am Main
Detailsuche

Codemasters konnte bereits mit der TOCA-Serie, deren drei Teile über 3,5 Millionen Mal verkauft wurden, die Fähigkeit zur Entwicklung erstklassiger Rennspiele unter Beweis stellen. Für DTM Race Driver kündigt der britische Entwickler neben einem neuen realistischen Schadensmodell vollkommen neu ausgearbeitetes physikalisches KI-System an, mit dem sich die Leistungsfähigkeit der Spiele-Plattformen der nächsten Generation optimal ausnutzen lasse.

Um den internationalen Aspekt des Spiels zu erhöhen, wird Codemasters zudem auch einige der bedeutendsten internationalen Championships in das Spiel integrieren. Neben der Lizenz für die DTM besitzt Codemasters auch die Rechte für weitere internationale Rennsportereignisse wie die British Touring Car Championship und die australische AVESCO V8 Supercar Shell Championship Series.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Victorian Big Battery
Tesla-Speicher brannte vier Tage lang

Viel Aufwand war nötig, um das brennende Akku-Modul zu löschen.

Victorian Big Battery: Tesla-Speicher brannte vier Tage lang
Artikel
  1. Android: Googles Tensor-SoC ist eine halbe Mogelpackung
    Android
    Googles Tensor-SoC ist eine halbe Mogelpackung

    Für seinen ersten eigenen Smartphone-Chip liefert Google ausschließlich Erwartbares und dämpft damit sämtliche Hoffnungen an besseren Support und gute Linux-Treiber.
    Ein IMHO von Sebastian Grüner

  2. Apple-Tastatur: Magic Keyboard mit Touch ID jetzt ohne iMac erhältlich
    Apple-Tastatur
    Magic Keyboard mit Touch ID jetzt ohne iMac erhältlich

    Apple verkauft das Magic Keyboard mit Fingerabdruckscanner Touch ID nun auch einzeln - mit und ohne Ziffernblock.

  3. Windows 365: Der mietbare Cloud-PC mit Windows kann bestellt werden
    Windows 365
    Der mietbare Cloud-PC mit Windows kann bestellt werden

    Microsoft startet mit Windows 365 und gibt Preise für den Cloud-PC bekannt. Die VMs sollen wie physische Windows-PCs funktionieren.


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Speicherwoche bei Saturn Samsung • C27RG54FQU, 27 Zoll, curved 203,55€ • Bosch Professional Werkzeuge und Messtechnik • Samsung Galaxy Vorbesteller-Aktion • Speicherwoche bei Media Markt • 15% auf Xiaomi-Technik • Hisense UHD-Fernseher • Saturn: 1 Produkt zahlen, 2 erhalten [Werbung]
    •  /