Abo
  • Services:

Codemasters schließt Lizenzvertrag mit DTM

Lizenz der Deutsche Tourenwagen Masters für drei Jahre gesichert

Codemasters hat für die Entwicklung eines Spieles mit dem Arbeitstitel DTM Race Driver einen exklusiven Lizenzvertrag mit der DTM (Deutsche Tourenwagen Masters) abgeschlossen, der die Nutzung der Strecken, aller Fahrzeuge und aller Fahrer der deutschen Rennsportserie sichert.

Artikel veröffentlicht am ,

Darüber hinaus hat Codemasters die Möglichkeit, Fahrer der DTM für die Kommentare im Spiel und für PR-Zwecke zu gewinnen. DTM Race Driver wird derzeit bei Codemasters von einem Team aus 45 Mitarbeitern entwickelt. Das Spiel soll 2002 mit den aktuellen Rennsaison-Daten für PlayStation 2, PC und andere, noch nicht näher benannte Plattformen auf den Markt kommen.

Stellenmarkt
  1. Stadtwerke München GmbH, München
  2. IcamSystems GmbH, Leipzig

Codemasters konnte bereits mit der TOCA-Serie, deren drei Teile über 3,5 Millionen Mal verkauft wurden, die Fähigkeit zur Entwicklung erstklassiger Rennspiele unter Beweis stellen. Für DTM Race Driver kündigt der britische Entwickler neben einem neuen realistischen Schadensmodell vollkommen neu ausgearbeitetes physikalisches KI-System an, mit dem sich die Leistungsfähigkeit der Spiele-Plattformen der nächsten Generation optimal ausnutzen lasse.

Um den internationalen Aspekt des Spiels zu erhöhen, wird Codemasters zudem auch einige der bedeutendsten internationalen Championships in das Spiel integrieren. Neben der Lizenz für die DTM besitzt Codemasters auch die Rechte für weitere internationale Rennsportereignisse wie die British Touring Car Championship und die australische AVESCO V8 Supercar Shell Championship Series.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 44,98€ + USK-18-Versand
  2. 46,99€ (Release 19.10.)
  3. 31,49€
  4. 2,99€

Folgen Sie uns
       


Shadow of the Tomb Raider - Golem.de live Teil 2

In Teil 2 des Livestreams zu Shadow of the Tomb Raider finden wir lustige Grafikfehler und der Chat trinkt zu viel Bier, kann Michael aber trotzdem bei einigen Rätseln helfen.

Shadow of the Tomb Raider - Golem.de live Teil 2 Video aufrufen
Athlon 200GE im Test: Celeron und Pentium abgehängt
Athlon 200GE im Test
Celeron und Pentium abgehängt

Mit dem Athlon 200GE belebt AMD den alten CPU-Markennamen wieder: Der Chip gefällt durch seine Zen-Kerne und die integrierte Vega-Grafikeinheit, die Intel-Konkurrenz hat dem derzeit preislich wenig entgegenzusetzen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Threadripper erhalten dynamischen NUMA-Modus
  2. HP Elitedesk 705 Workstation Edition Minitower mit AMD-CPU startet bei 680 Euro
  3. Ryzen 5 2600H und Ryzen 7 2800H 45-Watt-CPUs mit Vega-Grafik für Laptops sind da

Neuer Echo Dot im Test: Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen
Neuer Echo Dot im Test
Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen

Echo Dot steht bisher für muffigen, schlechten Klang. Mit dem neuen Modell zeigt Amazon, dass es doch gute smarte Mini-Lautsprecher mit dem Alexa-Sprachassistenten bauen kann, die sogar gegen die Konkurrenz von Google ankommen.
Ein Test von Ingo Pakalski


    Campusnetze: Das teure Versäumnis der Telekom
    Campusnetze
    Das teure Versäumnis der Telekom

    Die Deutsche Telekom muss anderen Konzernen bei 5G-Campusnetzen entgegenkommen. Jahrzehntelang von Funklöchern auf dem Lande geplagt, wollen Siemens und die Automobilindustrie nun selbst Mobilfunknetze aufspannen. Auch der öffentliche Rundfunk will selbst 5G machen.
    Eine Analyse von Achim Sawall

    1. Stadtnetzbetreiber 5G-Netz kann auch aus der Box kommen
    2. Achim Berg "In Sachen Gigabit ist Deutschland ein großer weißer Fleck"
    3. Telefónica Bündelung von Bandbreiten aus 4G und 5G ist doch möglich

      •  /