Abo
  • Services:

Concept! legt beim Umsatz um 10 Prozent zu

EBIT-Verlust mit minus 3,3 Millionen Euro leicht verbessert

Im zweiten Quartal des laufenden Geschäftsjahres hat die Concept!-Gruppe gegenüber dem Vorquartal eine Steigerung des Umsatzes um 10 Prozent auf 6,3 Millionen Euro erreicht. Der EBIT-Verlust konnte gegenüber dem ersten Quartal leicht von minus 3,7 Millionen Euro auf minus 3,3 Millionen Euro verbessert werden. Der Nettoverlust lag bei minus 1,3 Millionen Euro.

Artikel veröffentlicht am ,

Das im Frühjahr 2001 gestartete Reorganisationsprogramm soll Kosteneinsparungen von rund einer Million Euro pro Halbjahr erzielen, die im zweiten Halbjahr des laufenden Geschäftsjahres Auswirkungen zeigen werden. Durch die mit der Reorganisation verbundene Stärkung der Wettbewerbsposition erwartet Concept!, den Umsatz im zweiten Halbjahr gegenüber dem ersten steigern zu können und im vierten Quartal wieder eine deutliche Verbesserung des Ergebnisses vor Zinsen und Steuern zu erreichen.

Concept! verfügte zum Quartalsende über liquide Mittel in Höhe von rund 90 Millionen Euro. Zum 30. Juni wurde die Beschäftigtenzahl von ihrem Höchststand von 386 Mitarbeitern auf 368 Mitarbeiter gesenkt.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 164,90€
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. und 4 Spiele gratis erhalten

Folgen Sie uns
       


Saugen oder Glitzern in Vampyr - Livestream

Es geht hoch her in London anno 1918, wie die Golem.de-Redakteure Christoph und Michael am eigenen, nach Blut lächzenden Körper erfahren.

Saugen oder Glitzern in Vampyr - Livestream Video aufrufen
Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Cruijff Arena: Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus
Cruijff Arena
Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus

Die Johann-Cruijff-Arena in Amsterdam ist weltweit das erste Stadion, das seine Energieversorgung mit einem Speichersystem sichert, das aus Akkus von Elektroautos besteht. Der englische Sänger Ed Sheeran hat mit dem darin gespeichertem Solarstrom schon seine Gitarre verstärkt.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Energiewende Warum die Bundesregierung ihre Versprechen nicht hält
  2. Max Bögl Wind Das höchste Windrad steht bei Stuttgart

Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

    •  /