• IT-Karriere:
  • Services:

Sourcen für Adobe Atmosphere Community Server und Protokoll

Adobe will 3D-Webanwendungen durch Öffnung des Protokolls fördern

Adobe hat seine Pläne angekündigt, den Source Code des Community Servers und des Protokolls für seine 3D-Webanwendung Adobe Atmosphere zu veröffentlichen. Damit sollen Entwickler leichter serverseitige Multiuser-Anwendungen für 3D-Webwelten entwickeln können.

Artikel veröffentlicht am ,

Adobe Atmosphere ist ein System zur Entwicklung und Verwaltung von zusammenhängenden 3D-Web-Anwendungen. Zurzeit enthält die Produktpalette den Atmosphere Builder als Authoring Tool, den Atmosphere Player als Browser Plugin und den Atmosphere Community Server, der es erlaubt, mehrere Anwender in den 3D-Welten miteinander interagieren zu lassen.

Stellenmarkt
  1. W3L AG, Dortmund
  2. Ryte GmbH, München

Adobe gibt für Adobe-Atmosphere-Produkte insgesamt rund 700.000 Downloads an und 1200 "Welten", die mit der Software innerhalb von zwei Wochen nach Veröffentlichung im März 2001 erstellt wurden.

Mit der Öffnung des Sourcecodes und des zu Grunde liegenden Protokolls des Atmosphere Community Server sollen Entwickler leichter (und kostengünstiger) Anwendungen für die entsprechenden 3D-Welten entwickeln können. Adobe erhofft sich damit natürlich auch einen höheren Marktanteil.

Der Adobe Atmosphere Open Server soll ab Herbst 2001 zum Download stehen. Die Adobe Atmosphere Public Beta kann kostenlos von der Website des Herstellers bezogen werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-67%) 19,99€
  2. 13,99€
  3. 3,74€
  4. (-72%) 8,50€

Folgen Sie uns
       


Digitale Assistenten singen Weihnachtslieder (ohne Signalworte)

Wir haben Siri, den Google Assistant und Alexa aufgefordert, uns zu Weihnachten etwas vorzusingen.

Digitale Assistenten singen Weihnachtslieder (ohne Signalworte) Video aufrufen
Akkutechnik: In Zukunft kommen Akkus mit weniger seltenen Rohstoffen aus
Akkutechnik
In Zukunft kommen Akkus mit weniger seltenen Rohstoffen aus

In unserer Artikelserie zu Akku-FAQs geht es diesmal um bessere Akkus, um mehr Akkus und um Akkus ohne seltene Rohstoffe. Den Wunderakku, der alles kann, den gibt es leider nicht. Mit Energiespeichern ohne Akku beschäftigen wir uns später in Teil 2 dieses Artikels.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Elektroautos BASF baut Kathodenfabrik in Brandenburg
  2. Joint Venture Panasonic und Toyota bauen prismatische Zellen für E-Autos
  3. Elektromobilität EU-Kommission genehmigt europäisches Batterieprojekt

Videostreaming: Was an Prime Video und Netflix nervt
Videostreaming
Was an Prime Video und Netflix nervt

Eine ständig anders sortierte Watchlist, ein automatisch startender Stream oder fehlende Markierungen für Aboinhalte: Oft sind es nur Kleinigkeiten, die den Spaß am Streaming vermiesen - eine Hassliste.
Ein IMHO von Ingo Pakalski

  1. WhatsOnFlix Smartphone-App für bessere Verwaltung der Netflix-Inhalte
  2. Netflix Staffel-2-Trailer zeigt Cyberpunk-Welt von Altered Carbon
  3. Videostreaming Netflix musste Night of the Living Dead entfernen

Leistungsschutzrecht: Drei Wörter sollen ...
Leistungsschutzrecht
Drei Wörter sollen ...

Der Vorschlag der Bundesregierung für das neue Leistungsschutzrecht stößt auf Widerstand bei den Verlegerverbänden. Überschriften mit mehr als drei Wörtern und Vorschaubilder sollen lizenzpfichtig sein. Dabei wenden die Verlage einen sehr auffälligen Argumentationstrick an.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Leistungsschutzrecht Memes sollen nur noch 128 mal 128 Pixel groß sein
  2. Leistungsschutzrecht Französische Verlage reichen Beschwerde gegen Google ein
  3. Leistungsschutzrecht Französische Medien beschweren sich über Google

    •  /