• IT-Karriere:
  • Services:

Michael Schumacher lässt Domainnamen abmahnen

Erneuter Steit um Vornamen-Domainnamen

Michael "Micha" Stanka betreibt eine Motorsport-Website, die vor zwei Jahren aus einer Praktikumsarbeit heraus entstand. Er bekam jetzt indirekt Post von Michael Schumacher, berichtete advograf.de. Schumi ließ dem 18-jährigen Schüler aus Waiblingen mitteilen, dass die Domain michas-formel1-site.de die Namensrechte des Rennsportfahrers verletze.

Artikel veröffentlicht am ,

Dies ließ er durch seinen Rechtsanwalt Dr. Nils Harder aus Sindelfingen mittels einer Abmahnung mitteilen, so advograf.de. Nach § 12 BGB kann derjenige Unterlassung verlangen, dessen Recht zum Gebrauch des Namens beispielsweise dadurch verletzt wird, dass ein anderer "unbefugt den gleichen Namen führt".

Stellenmarkt
  1. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm
  2. PROSOZ Herten GmbH, Herten (Ruhrgebiet)

Es stellt sich aber die Frage, welcher Name oder Namensteil verletzt sein soll, denn "Michael" scheint mehr ein Sammelbegriff für männliche Deutsche denn ein individuelles Identitätsmerkmal zu sein. Etwas spitzfindig kommentiert die Website AdvoGraf, dass der Ferrari-Pilot mit Zweit(vor)namen doch wohl kaum "Formel 1" heiße.

Ein besonderer Dorn im Auge des Juristen ist ein Werbebanner auf der fraglichen Seite, der zur Firma Penco Elektronik führt. Deren Geschäftsführer, Ernst Gierer, ist nicht nur Patenonkel des Betreibers Stanka, sondern auch Mäzen der Seite. Mit rund 1.300 DM monatlich unterstütze man das Projekt des jugendlichen Rennsportfans. Durch den Umstand, dass sich auf der fraglichen Website "neben allgemeinen Informationen über meinen Mandanten" eben auch ein Banner zur Penco Elektronik befinde, werde "fälschlicherweise der Eindruck" erweckt, Schumacher hätte "den Betrieb der Website unter der Domain www.michas-formel1-site.de in irgendeiner Weise gestattet", folgert der gegnerische Anwalt.

Man fordert die sofortige und unwiderrufliche Freigabe der streitigen Domain. Daneben soll eine Erklärung abgegeben werden, mit der sich die Betreiber verpflichten, im Falle einer Zuwiderhandlung eine Vertragsstrafe von 10.500 DM zu zahlen, berichtete advograf.de.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 299€ (Vergleichspreis 334,99€ inkl. Versand)
  2. (u. a. Logitech G703 Hero Lightspeed für 59€ und Logitech G512 Lightsync + G502 Hero SE + G332...
  3. 169€ (Bestpreis mit Amazon. Vergleichspreis 194,99€)
  4. 169€ (Bestpreis mit Media Markt. Vergleichspreis 194,99€)

S. Rosenstein 19. Aug 2008

Nachdem in den Medien einige Berichte über Schumachers Sohn erschienen, wurde in dem F1...

rabauke 21. Nov 2004

Auf den Punkt gebracht !

rabauke 21. Nov 2004

Hast du überhaupt einen Plan , was du dort schreibst ? Sorry , aber ich glaube nicht...

ewo 30. Okt 2004

Wird wirklich Zeit, dass Schumi abtritt. Offensichtlich bekommt das System den Hals nicht...

Byter 04. Sep 2001

Ich wusste gar nicht das Michael Schumacher noch irgendwelche Rechte in Deutschland hat...


Folgen Sie uns
       


Asus Expertbook B9 - Hands on (CES 2020)

Das Expertbook B9 von Asus ist ein sehr leichtes, leistungsfähiges Business-Notebook. Im ersten Kurztest macht das Gerät einen guten Eindruck.

Asus Expertbook B9 - Hands on (CES 2020) Video aufrufen
Frauen in der Technik: Von wegen keine Vorbilder!
Frauen in der Technik
Von wegen keine Vorbilder!

Technik, also auch Computertechnik, war schon immer ein männlich dominiertes Feld. Das heißt aber nicht, dass es in der Geschichte keine bedeutenden Programmiererinnen gab. Besonders das Militär zeigte reges Interesse an den Fähigkeiten von Frauen.
Von Valerie Lux

  1. Bewerber für IT-Jobs Unzureichend qualifiziert, zu wenig erfahren oder zu teuer
  2. Männer und Frauen in der IT Gibt es wirklich Chancengleichheit in Deutschland?
  3. HR-Analytics Weshalb Mitarbeiter kündigen

Videostreaming: Was an Prime Video und Netflix nervt
Videostreaming
Was an Prime Video und Netflix nervt

Eine ständig anders sortierte Watchlist, ein automatisch startender Stream oder fehlende Markierungen für Aboinhalte: Oft sind es nur Kleinigkeiten, die den Spaß am Streaming vermiesen - eine Hassliste.
Ein IMHO von Ingo Pakalski

  1. WhatsOnFlix Smartphone-App für bessere Verwaltung der Netflix-Inhalte
  2. Netflix Staffel-2-Trailer zeigt Cyberpunk-Welt von Altered Carbon
  3. Videostreaming Netflix musste Night of the Living Dead entfernen

Wolcen im Test: Düster, lootig, wuchtig!
Wolcen im Test
Düster, lootig, wuchtig!

Irgendwo zwischen Diablo und Grim Dawn: Die dreckige Spielwelt von Wolcen - Lords Of Mayhem ist Schauplatz für ein tolles Hack'n Slay - egal ob offline oder online, alleine oder gemeinsam. Und mit Cryengine.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Project Mara Microsoft kündigt Psychoterror-Simulation an
  2. Active Gaming Footwear Puma blamiert sich mit Spielersocken
  3. Simulatoren Nach Feierabend Arbeiten spielen

    •  /